Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Di 08.11.2011 21:13 - Tischtennis: Zweiter Platz ist erstmal futsch
1. Herrenmannschaft, Kreisliga
TTC Neu-Eichenberg - TSV Herleshausen 9:7 (33:27 Sätze)


Im Spiel um den zweiten Tabellenplatz machte sich das Fehlen von Georgi Georgiev schmerzlich bemerkbar für die TSV-Spieler. Einmal mehr waren es gleich zu Spielbeginn die Doppel, die den Spielausgang vorbereiteten. Hohlbein/Knierim hatten beim 0:3 keine wirkliche Chance gegen das Spitzendoppel der Gastgeber. Überraschender dagegen die Niederlage von Brill/Brill mit 1:3. Souverän agierten jedoch Baum/Schlägel, die mit 3:1 siegten.

In den Einzeln ging es nun munter hin und her: Hans-Joachim Hohlbein unterlag mit 1:3, während Klaus-Peter Brill mit 3:1 siegte. Im mittleren Paarkreuz punkteten Jonas Baum und Matthias Brill, während "hinten" Karl-Heinz Knierim (0:3) und Ronny Schlägel (2:3) zum 5:4-Halbzeitstand zu Gunsten der Hausherren patzten.

In der zweiten Hälfte nun ein ähnliches Bild, allerdings war diesmal Hans-Joachim Hohlbein mit 3:0 erfolgreich während Klaus-Peter Brill mit 1:3 unterlag. Knapper, als das Ergebnis (0:3) es vermuten lässt war es bei der Niederlage von Matthias Brill - er unterlag mit 11:13, 10:12, 8:11.

Umgedreht lief es an der Nebenplatte für Jonas Baum, der mit 3:0 gewann, es allerdings ebenso spannend machte (vom ersten Satz abgesehen) - 11:3, 13:11, 13:11. Ronny Schlägel sicherte mit seinem 3:1-Sieg zumindest das Erreichen des Schlussdoppels, da Karl-Heinz Knierim zeitgleich mit 1:3 zum 7:8-Zwischenstand aus Herleshäuser Sicht unterlag.

Das Schlussdoppel verlief schließlich leider deutlich für die Hausherren, die mit dem 3:0-Sieg (11:4, 11:7, 14:12 gegen Brill/Brill) den 9:7-Endstand und somit den zweiten Tabellenplatz eroberten.


Schülermannschaft, Kreisliga
TSV Herleshausen - TuS Weißenborn 1:6 (4:19 Sätze)

Nicht viel zu holen gab es für die Schützlinge von Klaus-Peter Brill gegen die jungen Dörnermänner. In den Doppeln konnten sich lediglich Fabian Wolf/Erik Larbig einen Satz sichern. Amis Sama und Maurice Rimbach unterlagen mit 0:3. Das erste Einzel brachte nun auch gleich den Herleshäuser Ehrenpunkt durch Fabian Wolf, der mit 3:1 siegte! Die folgenden vier Einzel gingen alle mit 3:0 an die Gäste. Gespielt haben Amis Sama, Erik Larbig, Maurice Rimbach und Fabian Wolf. Macht nichts, Jungs - nächstes Spiel wird besser!
-rs- » mehr . . .

Zurück . . .