Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Di 25.10.2011 18:07 - Fußball: Zwei Punkteteilungen
Am vergangenen Sonntag gab es für die Mannschaften der SG H/N jeweils ein Unentschieden auf dem Herleshäuser Sportplatz. Nachdem die Zweite beim 1:1 gegen den ESV Walburg wieder zahlreichen vergebenen Torchance hinterher trauerte, glich die Erste gegen die SG Meißner dreimal einen Rückstand aus und trennte sich mit den Gästen 3:3.

SG H/N I - SG Meißner 3:3 (1:1)

Ohne etatmäßigen Angreifer entschied sich Trainer Heidemüller für folgende Anfangself:
Vor Keeper Buchenau kamen wiederum Stumpf, Eichenberg und Genau zum Einsatz. Davor waren van Nieuwenhoven und Rauschberg als Sechser, Fehr und Braun auf den Außenbahnen und Missler und Bodenstein hinter der einzigen Spitze Bohnwagner aufgeboten.
Zunächst spielte sich die Begegnung im Mittelfeld ab, wo es zu vielen intensiven Zweikämpfen kam.
Nach 18 Minuten hatte Bodenstein das 1:0 auf dem Fuß, als er eine präzise Flanke von Missler per Dropkick aus 5 Metern Torentfernung über das Tor jagte.
Kurz danach gingen die Gäste mit ihrer ersten Torchance, welche aus einem Stellungsfehler auf der linken Mittelfeldseite resultierte, durch Malzfeld in Führung (24.).
Ein paar Minuten später traf Bohnwagner mit einem Freistoß nur den Pfosten (28. ), ehe Fehr in der 35. Minute den Ausgleich markierte:
Aus halbrechter Position traf er mit einem abgefälschten Schuss in die Maschen.
Kurz vor der Pause rauschte noch ein Kopfball von Bohnwagner hauchdünn am Pfosten vorbei (43.).
In der zweiten Hälfte wurde es dann noch intensiver und spannender.
Zunächst markierte Baum nach einem Abstimmungsfehler zwischen Keeper Buchenau und Verteidiger Genau das 2:1 (50.), nachdem Rauschenberg frei vor dem Gästekeeper vergeben hatte (48.).
Kurz darauf traf van Nieuwenhoven mit einem herrlichen Volleyschuss nur den Pfosten und es schien so, als sollte H/N kein Tor mehr gelingen.
Doch dann kam es in der 64. Minute zu einem Durcheinander im Strafraum der SG Meißner. Rauschenberg behielt hier die Übersicht und traf zum 2:2.
Nun schien das Spiel in Richtung von H/N zu kippen und es rollte ein Angriff nach dem anderen auf das Tor der SG Meißner.
Doch dann unterlief Keeper Buchenau in der 75. Minute ein schwerer Fehler. Einen Rückpass vertändelte er und Gästestürmer Baum hatte beim 2:3 leichtes Spiel.
Dass in der 86. Minute Bodenstein doch noch einmal ausgleichen konnte, lag daran, dass die Spieler von Trainer Heidemüller an diesem Tag eine tolle Moral bewiesen.
Nach einer Ecke von Bohnwagner schraubte er sich am langen Eck hoch und nickte zum 3:3 Endstand ein.
Nach dem Schlusspfiff waren beide Mannschaften sichtlich erschöpft, hatten sie sich einen großen Kampf geliefert. Auf Seiten von H/N war man natürlich über zwei verlorene Punkte enttäuscht, wusste aber auch das man nach diesem Spielverlauf mit dem Unentschieden zufrieden sein musste.

SG H/N I:
Buchenau-Stumpf, Genau, Eichenberg-Rauschenberg, van Nieuwenhoven, Fehr, Braun, Bodenstein, Missler (68.D.Schmidt)-Bohnwagner

SG H/N II - ESV Walburg 1:1 (0:1)

Nachdem die Gäste in der 21. Minute durch Herrmann in Führung gegangen waren, hatten die Spieler um Betreuer Frank jede Menge Torchancen.
Matthias Brill und Andreas Behrend übertrafen sich dabei im vergeben ihrer Chancen, scheiterten sie beide vor dem leeren Tor, als der Torhüter bereits geschlagen war.
In der zweiten Hälfte markierte Kai Wetterau den Ausgleich, als er das Leder nach einer Ecke in die Maschen drückte (67.).
Trotz der zahlreichen Angriffsbemühungen sollte kein Treffer mehr fallen und es bei diesem Unentschieden bleiben, was keinem der beiden Mannschaften so recht weiterhilft.

SG H/N II:
Führer-Diehl, Deubener, K.Biehl -Andr.Behrend, Baum, Brill, Korth, Gonnermann-K.Wetterau, Alex. Behrend (B.Braun)

-lw- » mehr . . .

Zurück . . .