Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Di 11.10.2011 18:05 - Fußball: Nur die Erste mit einem Heimsieg
Am vergangenen Wochenende konnte nur die erste Mannschaft ihr Heimspiel gewinnen. Die zweite Mannschaft versäumte es, ihre Torchancen zu nutzen, und leistete sich in der Defensive haarsträubende Fehler, was ein 1:3 gegen die TSG Kammerbach zur Folge hatte.

SG H/N I - SG Sontra 6:0 (3:0)

Trainer Heidemüller musste auch in diesem Spiel wieder auf mehrere Spieler (Weishaar, Materne, van Nieuwenhoven und Asbrand) verzichten, was sich seine Mannschaft von Beginn an aber nicht anmerken ließ.
Vom Anpfiff weg bestimmte H/N das Spiel, hatte zunächst aber Schwierigkeiten sich vor dem gegnerischen Tor gegen die tief stehende Defensive der Gäste durchzusetzen.
So dauerte es bis zur 22.Minute, ehe die verdiente Führung gelang: Fabian Rauschenberg erkämpfte sich im Mittelfeld den Ball und trieb das Leder auf der halblinken Seite bis kurz vor den 16er der SG Sontra. Dort steckte er auf den gestarteten Mario Missler durch, der das Leder vor dem Tor querlegte, wo Lukas Wetterau nur noch ins leere Tor einschieben musste (22.).
Acht Minuten später dann das 2:0: Auf der rechten Seite hatte sich Patrick Eichenberg durchgekämpft und spielte auf Lukas Wetterau, welcher aus 10 Metern Torentfernung mit einem Linkschuss das 2:0 markierte (30.).
Kurz danach hatte Henning Bodenstein das 3:0 auf dem Fuß, als der starke Mario Missler flankte und Bodensteins Direktabnahme kurz vor dem Tor noch abgefälscht werden konnte (34.).
Kurz vor der Pause dann doch das 3:0, welches dem 1:0 glich: Dieses Mal steckte Marcel Bohnwagner auf Mario Missler durch, der wiederum in die Mitte querlegte, wo Wetterau wieder nur einschieben musste (44.).
Nach der Pause ging es ähnlich weiter. Die SG Sontra hatte H/N I an diesem Tag nur wenig entgegenzusetzen.
Keine drei Minuten waren gespielt, da brachte Sebastian Braun einen Freistoß aus halblinker Position in den 16er. Henning Bodenstein war zur Stelle und nickte das Leder in die Maschen (48.).
Wiederum Henning Bodenstein war es dann, der in der 59. Minute weiter erhöhte: Aus halbrechter Position anstürmend tauchte er frei vor dem gegnerischen Keeper auf, blieb eiskalt und traf zum 5:0.
Für den letzten Höhepunkt sorgte Fabian Rauschenberg in der 82. Minute: Nach einer Flanke klärte ein Sontraner per Kopf. "Rauscher" nahm das Leder mit seinem schwachen linken Fuß volley und der Ball schlug unhaltbar im rechten Torwinkel ein.

Durch diese gute Mannschaftsleistung ist es der ersten Mannschaft um Trainer Heidemüller gelungen, sich auf Platz drei der Kreisoberliga Werra-Meißner zu schieben. Am kommenden Wochenende will man diesen Platz im Auswärtsspiel beim SC Niederhone weiterhin verteidigen.

SG H/N I:Buchenau-Stumpf, Genau, Eichenberg-Rauschenberg, Bohnwagner, Missler (62. D.Schmidt), Bodenstein, Braun (73.Langheld), Fehr-Wetterau


SG H/N II - TSG Kammerbach 1:3 (0:3)

Besonders im ersten Abschnitt erfuhren die Spieler von Trainer Mike Bartsch, wie bitter der Fußball manchmal sein kann.
Spielbestimmend vergaben sie viele gute Möglichkeiten, darunter ein verschossener Elfmeter von Frank Scholze und ein Lattentreffer von Tobias Langheld.
Der Gegner hingegen tauchte viermal vor dem Tor von H/N II auf und machte drei Tore, womit die Abwehrfehler konsequent bestraft wurden.
In der zweiten Hälfte verwalteten die Gäste das Ergebnis und bis auf das 1:3 durch einen verwandelten Elfmeter von Marcel Korth gelang auch H/N II nicht mehr viel.
Zu bitter war wohl die erste Hälfte gewesen.

In den kommenden Spielen gilt es nun die Kräfte zu bündeln, Punkte einzufahren und sich Stück für Stück wieder zurück an die Spitzengruppe zu arbeiten.

SG H/N II:Führer, Scholze, K.Biehl, Deubener, Meier, Andr. Behrend Baum, Langheld, Gonnermann, Korth, K.Wetterau, Brill, B. Braun, Alex. Behrend


-lw- » mehr . . .

Zurück . . .