Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Mi 05.10.2011 21:04 - Fußball: Nur ein Punkt aus den Auswärtsspielen
Am vergangenen Sonntag haben die Mannschaften der SG H/N einen Punkt von ihren Auswärtsspielen mit in den Südringgau gebracht. Gab es in Reichensachsen ein gerechtes 0:0, unterlag die Zweite in Jestädt mit 1:3.

SV Reichensachsen - SG H/N I 0:0

Im Vergleich zu den vergangenen Spielen musste Werner Heidemüller auf Weishaar und Bohnwagner und kurzfristig auch noch auf van Nieuwenhoven verzichten, wohingegen Marcel Korth nach seiner Verletzung zurück in den Kader rücken konnte.
Das Spiel begann mit einer Chance für Reichensachsen: Ein Freistoß aus 20 Metern war von Fabian Rauschenberg abgefälscht worden und das Leder trudelte an den Pfosten (11.).
Keeper Björn Buchenau wäre hier wohl machtlos gewesen.
Kurze Zeit später war es dann Henning Bodenstein, der für H/N die erste Chance hatte, aber aus spitzem Winkel am Reichensächser Keeper scheiterte (18.).
Beide Mannschaften schenkten sich auf dem Sportplatz in Reichensachsen nichts und so kam es immer wieder zu intensiven Zweikämpfen, bei denen der Schiedsrichter nicht immer den Überblick behielt und für beide Seiten teilweise sehr komische Entscheidungen traf.
Kurz vor der Pause hatte dann Christian Genau noch die Riesenchance seine Mannschaft in Führung zu bringen. Seinen Kopfball nach einer Freistoßflanke parierte der gegnerische Torhüter aber bravurös.
Nach der Pause ging es ähnlich weiter, nur häuften sich jetzt die gelben Karten aufgrund der intensiven Zweikampfführung.
In der 56. Minute war es Keeper Buchenau, der seine Farben bei einem Schuss aus kurzer Entfernung vor dem Rückstand bewahrte.
Man merkte beiden Mannschaften an, dass sie das Spiel gewinnen wollten, waren aber auch die Defensivreihen beider Teams gut eingestellt und ließen bis auf ein paar Ausnahmen wenig zu.
Dennoch hätten Fabian Rauschenberg, der aus 10 Metern am Keeper scheiterte (74.), und Lukas Wetterau, dessen Freisoß an die Latte klatschte (80.), H/N zum Sieg schießen können.
In der 89. Minute wäre aber auch ein Reichensächser Last-Minute-Sieg möglich gewesen, als Keeper Buchenau seine Mannschaft mit Glanzparade davor bewahrte.

So kam es nicht von ungefähr, dass sich beide Mannschaften nach dem Schlusspfiff mit dem Unentschieden zufrieden zeigten, gleichzeitig aber auch wussten, dass für jeden mehr drin gewesen wäre.

SG H/N I: Buchenau - Stumpf, Eichenberg, Genau-Rauschenberg, Materne (90.Biehl), Braun, Bodenstein, Missler (61. Korth), Fehr-Wetterau

SV Hessische Schweiz - SG H/N II 3:1 (2:0)

Aufgrund der Ausfälle bei der Ersten musste die Mannschaft von Mike Bartsch mit einer geschwächten Mannschaft in Jestädt antreten.
Nichts desto trotz wäre mehr drin gewesen, hätte man mal wieder seine Chancen konsequenter genutzt.
Mit einem Doppelschlag vor der Pause zogen die Gastgeber unserer Zweiten aber den Zahn und konnten in der zweiten Hälfte noch erhöhen.
Der Ehrentreffer gelang Benjamin Braun kurz vor dem Schlusspfiff.

SG H/N II: Führer-Diehl, Deubener,Scholze- Baum, Gonnermann, Langheld,Brill (71. B.Braun) -Schmidt, Alex. Behrend,K.Wetterau

Tore:

1:0 Scholze (38., ET)
2:0 Reuffurth (44.)
3:0 Baldauf (83.)
3:1 Braun (89.)

Am kommenden Freitag findet das Training in Wommen bereits um 18.30 Uhr statt.

-lw- » mehr . . .

Zurück . . .