Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Di 02.08.2011 15:29 - Fußball: Letzter Test geglückt
Das letzte Vorbereitungsspiel gegen den SV Mihla wurde erfolgreich abgeschlossen und mit 3:1 gewonnen.
Trainer Heidemüller setzte die angekündigte Umstellung des Systems in diesem Spiel zum ersten Mal um. Anstatt mit dem langjährigen 3-5-2, spielte die SG zum ersten Mal mit einem 4-4-2.
Im Tor begann Stefan Führer. Davor stand Bodenstein als Libero. Die Verteidiger Fehr, Genau und Eichenberg komplettierten die Abwehr. Im Mittelfeld kamen Materne, van Nieuwenhoven, Mißler und Bohnwagner zum Zug. Im Sturm waren Wetterau und Asbrand gesetzt.

Mit dieser Umstellung wollte man dem Gegner wenig Platz für das Aufbauspiel lassen und aggressiv zur Sache gehen. Dies gelang der SG in den Anfangsminuten sehr gut. Immer wieder setzte man kleine Nadelstiche gegen die ballsichere Mannschaft des SV Mihla. Nach guten Chancen von Wetterau und Asbrand, war es letzterer der nach guter Flanke von Bohnwagner, durch einen herrlichen Kopfball fast die Führung erzielt hätte. In der 25. Minute war es dann soweit. Asbrand bediente Wetterau maßgerecht vor dem 16er und der Vollblutstürmer erzielte die 1:0 Führung durch einen satten Rechtsschuss. Nun kam die heimische SG immer besser in das Spiel. Die mitgereisten Zuschauer sahen gute Spielzüge nach Vorne mit gefährlichen Abschlüssen. So war es dann Mario Mißler der in der 36. Minute völlig frei das 2:0 erzielte. Nach dem sich Wetterau im Strafraum durchsetzte und den Überblick behielte, bediente er Mißler, der nur noch das Leder einschieben musste.

Zur Halbzeitpause zeigte sich Heidemüller mit den gezeigten Leistungen zufrieden, mahnte jedoch an weiterhin konzentriert in die Zweikämpfe zu gehen, da sich Mihla noch lange nicht aufgegeben hatte. Heidemüller wechselte Korth für Bohnwagner und Buchenau tauschte mit Führer den Posten im Tor.

Das Spiel in der zweiten Hälfte kann man als regelrechten Einbahnstraßenfußball bezeichnen. Der SV Mihla bemühte sich immer wieder vor das Tor der SG zukommen. Doch die neu formierte Abwehr stand allzeit sicher. Die SG versuchte es dadurch immer wieder mit gefährlichen Kontern. Lukas Wetterau und Daniel Schmidt, welche in der 65. Minute für Asbrand ins Spiel kam, tauchten einige Male vor dem gegnerischen Torhüter auf. In der 74. Min blieb der SG ein klarer Elfmeter durch den ansonsten guten Schiedsrichter verwehrt. Rens van Nieuwenhoven war es dann, der in der 80. Minute zu einem herrlichen Solo ansetzte und das 3:0 erzielte. Eine kleine Unkonzentriertheit kurz vor Spielende nutzte dann auch der SV Mihla für ihren einzigen Treffer an diesem Tag.

Die SG zeigte an diesem Sonntag gegen diesen starken Gegner ein gutes Spiel, welches Hoffnungsvoll auf den 1. Spieltag am kommenden Samstag stimmen lässt.

SG H/N:
Führer (45.Buchenau) - Bodenstein, Eichenberg, Genau, Fehr - Bohnwagner (45. Korth), Materne (65. Braun), van Nieuwenhoven, Mißler - Wetterau, Asbrand (65. Schmidt)

Tore:
1:0 Wetterau (25.)
2:0 Mißler (36.)
3:0 van Nieuwenhoven (80.)
3:1 SV Mihla (86.)

-ds- » mehr . . .

Zurück . . .