Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Do 03.03.2011 22:51 - Viele Indianer - kein Häuptling!
Am Sonntagnachmittag tummelten sie sich wieder in der TSV-Turnhalle: maskierte Scharen der kleinsten Sportler des Turn- und Sportvereins - Indianer, Cowboys, Ritter, Prinzessinnen, das volle Programm. Einmal mehr wurde der traditionelle Kinderfasching zu einem schönen Erlebnis für über 120 Kinder, Eltern und einige Großeltern. Der größte Verein Herleshausens lebt! Und gerade dieser agile Nachwuchs ist das Pfund, mit dem man wuchern kann. 291 Mitglieder unter 18 Jahren gehen im TSV 1869 einer sportlichen Freizeitbeschäftigung nach, Tendenz steigend.

Turnen, Fußball, Schwimmen, Volleyball und Tischtennis - die vielseitigen und mitunter auch recht erfolgreichen Aktivitäten der Kinder und Jugendlichen wurden auch am Abend zuvor in ausführlichen Jahresrückblicken gewürdigt. In der Ordentlichen Mitgliederversammlung (JHV) bildet der Blick aufs sportliche Geschehen immer einen wichtigen Tagesordnungspunkt. Neben den Ehrungen, den Berichten der einzelnen Vorstandmitglieder, der Rechnungslegung und der anschließenden Entlastung des Führungsgremiums, standen in diesem Jahr auch wieder Neuwahlen an. Dabei hatten Stephan Adam als 1. Vorsitzender und Ursula Rauschenberg als 2. Vorsitzende bereits angekündigt, nicht mehr für ihre Ämter zur Verfügung zu stehen. Uschi Rauschenberg, nach 15 Jahren ununterbrochen als 2. Vorsitzende und insgesamt schon mit weit über 20 Vorstandsjahren, möchte sich aus den Führungspositionen zurückziehen, würde aber weiterhin unterstützend mitwirken. Gleiches gilt für Stephan Adam. Vor drei Jahren, zu Beginn der aktuellen Amtszeit, hat er bereits deutlich gemacht, dass es definitiv seine letzte als 1. Vorsitzender sein wird. "Ich möchte nicht mehr vorweg marschieren, würde aber nach wie vor zur Mitarbeit im Vorstand zur Verfügung stehen", so Stephan Adam, der mit der Ausübung seines Amtes in den vergangenen 11 Jahren Maßstäbe gesetzt hat.

Die Neuwahlen, geleitet vom Ehrenvorsitzenden Harald Biehl, brachten dann das vorhersehbare Ergebnis: die beiden Führungspositionen konnten zum jetzigen Zeitpunkt nicht neu besetzt werden. Es fanden sich weder im Vorfeld, noch an diesem Abend geeignete Mitglieder, die für eine Kandidatur bereit gewesen wären. Die anderen Vorstandsposten ließen sich mit einer raschen Wiederwahl bestätigen: Kassenwart Hendrik Wetterau, Turn- und Sportwart Henning Bodenstein und Pressewart Achim Wilutzky setzen ihre Vorstandsarbeit fort. Die von der Jugendversammlung gewählten Stefanie Hartlep und Niklas Krauße wurden ebenfalls als Jugendwart bzw. stellvertretender Jugendwart bestätigt. Ehrenvorsitzender Harald Biehl hatte sich um die Neubesetzung des Ältestenrates gekümmert. Die vorgeschlagenen Mitglieder wurden von der Versammlung gewählt: Brigitte Biehl, Friedhelm Göpel, Manfred Groß, Walter Landefeld und Dieter Regenspurger. Als Kassenprüfer fungieren jetzt Karin Aßmann, Rainer Baum, Jörg Fiedler und Christoph Wetterau.

Da weder der erste noch der zweite Vorsitzende besetzt werden konnten, bleiben Stephan Adam und Ursula Rauschenberg nach § 19 Absatz 2 der Vereinssatzung weiter im Amt bis die Nachfolger ordnungsgemäß bestellt sind. Wie geht´s weiter? Zeitnah wird eine um die Abteilungsleiter erweiterte Vorstandssitzung einberufen, die sich intensiv mit der Nachfolgeregelung beschäftigt. Dann folgt eine Außerordentliche Mitgliederversammlung. Die Hoffnung, dann doch noch zwei Sportkameraden bzw. -kameradinnen für die Vereinsspitze gewinnen zu können, ist natürlich weiterhin vorhanden. Schließlich geht es um die Zukunft eines absolut gesunden Vereins, der mit seinen vielseitigen Aktivitäten ein unverzichtbarer Bestandteil der dörflichen Gesellschaft ist und mit derzeit 694 Mitgliedern gerade einen Höchststand zu verzeichnen hat. Die Fortsetzung der 141-jährigen Vereinsgeschichte muss für alle Verantwortlichen oberstes Gebot sein.

-awy- » mehr . . .
Viel Trubel herrschte am Sonntag beim Kinderfasching.Stephan Adam und der Vorstand bei der JHVEhrenvorsitzender Harald Biehl übernimmt die Versammlung, um die Neuwahlen durchzuführen.Jürgen Rauschenberg (Mitte) wird zum Ehrenmitglied gewählt, die beiden Vorsitzenden gratulieren.

Zurück . . .