Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

So 06.02.2011 13:48 - Tischtennis: Herber Rückschlag im Abstiegskampf
1. Herrenmannschaft, Bezirksklasse
TSV Brandenfels Nesselröden - TSV Herleshausen 9:2 (30:18 Sätze)

Ausgerechnet im Derby hatten die Herleshäuser einen ganz miesen Tag erwischt. Schon die Doppel brachten die erste Überraschung, als Brill/Hohlbein gegen N. Rauber/Wittich mit 2:3 unterlagen. Überhaupt konnte man mal wieder von fünf 5-Satz-Spielen nur eines gewinnen. Die weiteren Doppel liefen dagegen schon eher "planmäßig” - Baum/Brill verloren gegen Wetzel/Morgenthal und Georgiev/Schlägel setzten sich mit 3:1 gegen Rauber/Rauschenberg durch.
Doch die Einzel brachten schnell Gewissheit, wer an diesem Abend das Derby als Sieger verlassen würde: Klaus-Peter Brill laborierte noch immer mit den Zerrungen aus dem Ermschwerd-Spiel und verlor mit 1:3 gegen Niklas Rauber. Bei Jonas Baum sah es anfangs nach einem klaren Sieg für ihn aus (11:4, 11:6), doch sein Gegner Udo Wetzel ging am Ende doch mit 3:2 als Sieger hervor. Deutlich im Anschluss die Niederlage von Hans-Joachim Hohlbein gegen Juppi Rauber (0:3) und auch Georgi Georgiev konnte einen guten Start gegen Dr. Rauschenberg nicht in Zählbares verwandeln (1:3). Ronny Schlägel war noch dicht an einem Erfolg gegen Morgenthal dran, ein Wadenkrampf verhinderte jedoch beim Stand von 5:5 im fünften Satz (6:11) einen Sieg. Beim Zwischenstand von 1:7 war es nun Matthias Brill, der sich in fünf Sätzen gegen seinen früheren Jugendmannschaftskameraden Matthias Wittich durchsetzen konnte. Jonas Baum machte es gegen N. Rauber erneut spannend, unterlag aber auch erneut mit 2:3. Klaus-Peter Brill war gegen den super aufgelegten Udo Wetzel mit 1:3 recht chancenlos und verlor zum 2:9-Endstand.

2. Herrenmannschaft, 1. Kreisklasse
TSV Herleshausen II - TTC Niederdünzebach II 4:9 (19:29 Sätze)

Nach den Doppeln sah es noch recht gut aus für die Gastgeber. Siege von Hartig/Knierim (3:1) und Brill/Kemkes (3:0) brachten bei einer knappen 2:3-Niederlage von Grützner/Baum die 2:1-Führung. Doch die Gäste stürmten nun mit vier 3:1-Siegen in Folge in die Einzel (Horst Hartig, Olaf Grützner, Rainer Baum und Karl-Heinz Knierim unterlagen allesamt) und übernahmen nun ihrerseits die Führung mit 5:2. Die beiden Youngster Thorsten Brill (3:0) und Florian Kemkes (3:1) punkteten nun endlich wieder für den TSV, doch die erneuten Niederlagen des Quartetts im ersten und zweiten Paarkreuz (Hartig 1:3, Grützner, Baum, Knierim je 0:3) brachten den 4:9-Endstand.

TSV Herleshausen - TTV Werleshausen 1:9 (11:29 Sätze)
Nur einen Abend später ging es in einem "4-Punkte-Spiel” gegen die Gäste aus Werleshausen. Doch diesmal gab es nichts zu holen für die Männer um Karl-Heinz Knierim. Ohne Hartig und ohne Thorsten Brill, dafür erstmals mit Nachwuchsspieler Dennis Kosok traten sie an. Das erste Doppel verlief sehr knapp für die TSV-Spieler, ging jedoch mit 2:3 verloren (Grützner/Knierim - fünfter Satz 9:11), Baum/Groß und Kemkes/Kosok unterlagen jeweils 1:3. Im Einzel kämpfte Olaf Grützner über vier Sätze (7:11, 11:9, 9:11, 8:11) am Ende erfolglos gegen den Routinier Peter Rode. Rainer Baum unterlag mit 0:3 gegen Gerstenberg. Karl-Heinz Knierim machte es in fünf Sätzen spannend, verlor am letztlich aber ebenfalls. Den Ehrenpunkt holte schließlich Florian Kemkes in einem 5-Satz-Krimi (12:10, 10:12, 11:8, 4:11, 12:10) gegen Patrick Rode. Die Niederlagen von Manfred Groß (1:3), Dennis Kosok und Olaf Grützner (je 0:3) brachten nun das schnelle Ende nach 90 Minuten.
Mit jetzt vier Punkten Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz dürfte die Jungs wohl nur noch ein Wunder vorm Abstieg bewahren.

In dieser Woche stehen leider keine Heimspiele an. Weiter geht es planmäßig am 18.02.11 für die erste Mannschaft zu Hause gegen Neuerode.
-rs- » mehr . . .

Zurück . . .