Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Sa 22.01.2011 14:13 - Tischtennis: Zweiter Sieg in diesem Jahr!
1. Herrenmannschaft, Bezirksklasse
TSV Herleshausen - Tus Weißenborn II 9:5 (30:21 Sätze)

In den letzten zwei Jahren war dies bereits das vierte Spiel gegen die Dörnermänner, in dem es um sehr viel ging. In der vergangenen Saison nahmen die Gäste den Herleshäusern den Meistertitel auf der Schlussgraden noch weg und in dieser Serie geht es für beide Mannschaften um den Klassenerhalt. Das Hinspiel gewannen die Weißenbörner mit 9:7, u.a. dadurch, dass die TSV-Spieler alle vier Doppel verloren. Dies sollte nun anders werden.
Im ersten Doppel lief auch noch alles nach Plan und K.-P. Brill/Hohlbein siegten klar mit 3:1 gegen Hoßbach/Hartig. Nach knappen Spielverlauf verloren Baum/M. Brill mit 0:3, was jedoch deutlicher aussieht, als es war (7:11, 11:13, 9:11). Auch das dritte Doppel wurde spannend, ging allerdings ebenfalls an die Gäste (Georgiev/Schlägel gegen Weihrauch/Wendorf 14:12, 12:14, 6:11, 6:11).
Im ersten Einzel musste sich Jonas Baum nach eigener Aussage zum ersten Mal gegen den Nachwuchsspieler Frank geschlagen geben (0:3). Klaus-Peter Brill behielt gegen E. Hoßbach mit 3:1 die Oberhand. Überraschend kam jetzt die klare 0:3-Niederlage von Georgi Georgiev gegen Weihrauch zum 2:4-Zwischenstand, den man ja schon aus der vorangegangenen Woche gegen HeLi kannte.
Doch mit drei Siegen in Folge holte man sich jetzt zum ersten Mal die Führung zum 5:4. Verantwortlich hierfür waren Hans-Joachim Hohlbein (3:1 gegen K.-H. Hoßbach), Matthias Brill (3:2 gegen Wendorf) und Ronny Schlägel, der sich gegen Markus Hartig für die 0:3-Niederlage aus dem Hinspiel nun seinerseits mit einem 3:0-Sieg revanchierte.
Die Überraschung des Abends brachte Jonas Baum, der eine 2:1-Satzführung und einen 8:2-Zwischenstand im vierten Satz nicht zum Punkt verwandeln konnte und sich noch mit 2:1 gegen E. Hoßbach geschlagen geben musste. An der Nebenplatte unterstrich Klaus-Peter Brill seine gute Form und schlug M. Frank in einem Krimi mit 3:0 (12:10, 11:8, 14:12) zum 6:5-Zwischenstand. Den nächsten Punkt gab es kampflos, da K.-H. Hoßbach gegen Georgiev aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr antrat. Hans-Joachim Hohlbein (3:0 gegen Weihrauch) und Matthias Brill (3:1 gegen Hartig) stellten anschließend den 9:5-Endstand her.
Der TSV steht nun erstmals wieder auf einem Nicht-Abstiegsplatz.

Tabellenkeller:
9. Brandenfels Nesselröden 8:18 Punkte Satzverhältnis -39
10. TSV Herleshausen 8:20 Punkte Satzverhältnis -31
11. TuS Weißenborn II 8:20 Punkte Satzverhältnis -46
12. MTV Unterrieden II 5:19 Punkte Satzverhältnis -46
13. TV Hess. Lichtenau II 2:24 Punkte Satzverhältnis -64
Die Plätze 11-13 sind Abstiegsplätze

2. Herrenmannschaft, 1. Kreisklasse
TSV Herleshausen II - TG Großalmerode II 4:9 (14:30 Sätze)

Nach den Doppeln führten die Hausherren noch mit 2:1 durch Siege von Grützner/Knierim (3:0) und Brill/Kemkes (3:2) - lediglich Baum/Groß patzten mit 0:3. Doch schnell war die Führung wieder weg…
Olaf Grützner war noch am dichtesten an einem Erfolg dran, verlor jedoch mit 1:3. Rainer Baum und Karl-Heinz Knierim verloren deutlich 0:3. Die beiden Younster im Team - Thorsten Brill und Florian Kemkes ließen jetzt wieder die Hoffnung auf eine kleine Sensation aufkeimen. Sie siegten beide mit 3:0 bzw. 3:1 zum 4:4-Zwischenstand. Doch ab hier war leider nichts mehr zu holen für die Gastgeber: Manfred Groß und Olaf Grützner unterlagen jeweils 0:3, Rainer Baum 1:3 und schließlich Henner Knierim und Thorsten Brill erneut 0:3.

Vorschau
Erneut ein Heimspiel kann man am Freitag, 28.01.11, in der TSV-Halle besuchen. Zu Gast ist der Tabellenfünfte aus Ermschwerd. Das Hinspiel endete 9:5 für die Hausherren - mit insgesamt sechs 5-Satz-Spielen war allerdings dort schon mehr drin. Vielleicht schaffen die Männer um Kapitän Brill ja eine erste kleine Sensation? Spielbeginn ist 20:15 Uhr - Eintritt kostet´s natürlich nix.
-rs » mehr . . .
Legten den Grundstein für den Heimerfolg: Hans-Joachim Hohlbein (li.) und Klaus-Peter Brill (re.)

Zurück . . .