Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Do 06.01.2011 09:34 - Schwimmen: Jahresrückblick 2010
Ein ereignisreiches Jahr ging vorüber. Anfang des Jahres fand in Zusammenarbeit mit dem Deutschen roten Kreuz eine Ersthelferausbildung in Herleshausen statt. 17 neue Ersthelfer bekamen ihre Bescheinigung von Frau Schäffer ausgehändigt, darunter nicht nur TSV-Mitglieder. Ende Januar nahmen 4 Schwimmer am Baunataler Schüler- und Jugendschwimmfest teil. Viele persönliche Bestzeiten und zwei Vereinsrekorde konnten von Franziska, Annika, Mertin und Evelyn aufgestellt werden. Mit den Platzierungen war man allerdings nicht so zufrieden. Mitte Februar startete Franziska erstmals beim 12 Piranha-Meeting in Hannover. Dort glänzte sie mit ihrem Können. Plätze unter den ersten 10 gehörten ihr. Betreut wurde sie vom Leistungsstützpunkttrainer aus Baunatal, Thomas Rother, der sie tatkräftig bei ihren 11 Einzelstarts unterstützte. Der Förderverein SiNH (Schwimmen in Nordhessen), der im Jahr 2009 von mehreren Vereinen gegründet wurde, gab Franziska nicht nur neben mehr Training sondern auch an größeren Wettkämpfen teilzunehmen die Möglichkeit, somit auch z. B. in Hannover. Eine Woche später, also Ende Februar starteten 12 TSV-Kids beim 7.Schwimmen um die Chattengau-Pokale. Davon waren neun Kinder zum ersten Mal am Start außerhalb von Herleshausen. Alle sorgten für beachtliche Erfolge und brachten den ein oder anderen, nicht nur Konkurrenten, ins schwitzen. Zum Schluss gab es ein großes Lob an Lorenz Stoltmann, Sarah Kircher, Luc Planner, Julian Müller, Nele Wetterau, Jonas Schwanebeck, Lena Ruch und Nora Börner! Die Stammschwimmer Franziska und Annika zeigten ihr Lob an die Kleinen gleich vor Ort, indem sie ebenfalls für beachtliche Leistungen gute Platzierungen belegten.

Der März begann mit dem Start zum Kasseler-Staffel-Pokal. Wieder am Start für den TSV, Franziska, Evelyn, Mertin und Michelle. Gute Erfolge konnten auch dort verzeichnet werden, genauso wie Ende März in Baunatal zum 25. Schwimmfest der GSV Eintracht Baunatal.

Wie in jedem Jahr konnten die Kinder in den Osterferien einige Schwimmabzeichen ablegen und brachten somit etwas Abwechslung in den Trainingsalltag. Nach den Ferien starten die Wettkampfschwimmer in Kassel-Oberzwehren wo alle brillante Leistungen erbrachten. Der erste Freibadstart stand Anfang Juni in Ihringshausen an. Beim 38. Einladungsschwimmen der SSG Fuldatal gingen Michelle, Franziska und Jonas an den Start. Weitere Starts folgten in Rotenburg/Fulda, Schlitz und Gelnhausen. Den größten Erfolg könnte man in Schlitz verzeichnen, denn mit 24 Einzelstarts gab es 14 Gold-, 8 Silber- und 1 Bronzemedaille. Erstmals seit langer Zeit ging wieder eine Schwimmerin bei den hessischen Jahrgangsmeisterschaften an den Start. Franziska erreichte einen Vereinsrekord und mehrere Mittelfeldplatzierungen.

Nun standen die Sommerferien und somit die Sommerpause an. Während der Ferien nutze die Gemeinde Herleshausen die Zeit, um das Hallenbad Teilsanieren zu können. Leider verzögerte sich die Sanierung um mehrere Wochen, so dass das Training nicht wie gewohnt stattfinden konnte. Im September konnte man kurzfristig das Training bis zu den Herbstferien wieder aufnehmen, jedoch entschloss die Abteilungsleitung sich schnell, dass die Vereinsmeisterschaften auf jeden Fall in das Jahr 2011 verschoben werden. Kurz vor Weihnachten konnte wenigstens das Kerzenschwimmen wie gewohnt stattfinden und man nutze gleich die Gelegenheit, um alle in die Weihnachtsferien zu verabschieden.
Neben den vielen Wettkämpfen gibt es noch einiges mehr vom Jahr 2010 zu berichten. Vier TSV-ler konnten gefunden werden, die für den TSV eine Kampfrichterlizenz erwarben. Johanna Baum, Marie Luise Göpel, Cornelia Stoltmann, Larissa Virnau und Alisa Reich bestanden ihre Prüfungen und sind seit 2010 als Kampfrichter für den TSV tätig.

Vier von ihnen stellten sich einer weiteren Herausforderung, denn nachdem alle vier ihren Rettungsschwimmer erfolgreich absolviert hatten nahmen sie an einer Ausbildung zum Trainerassistenten des hessischen Schwimmverbandes teil. Seit Herbst verfügt der TSV nun über vier Trainerassistenten, die die Abteilung tatkräftig unterstützt.

Auch eine neue Trainerlizenz gab es für den TSV. Sabine Lorey nahm an einer Ausbildung teil und konnte Ende des Jahres ihre Lizenz vorlegen. Somit hat der TSV für seinen großen Nachwuchs, der stets wächst 2 Schwimmtrainer und 4 Assistenten. KLASSE!!!

Doch wie fast überall kann nicht alles immer so super laufen, denn eine große Herausforderung stellte sich der Abteilungsleitung. Sabrina Blum galt es vorübergehend zu vertreten, eine schwere Aufgabe, denn ca. 86 Kinder mussten eingeteilt in fünf Gruppen für eine ganze Weile beschäftigt werden. Man fand jedoch relativ schnell 14 Personen, die zu verschiedenen Zeiten die Kinder in ihren Gruppen beschäftigten. Sabrina erstellte die Trainingspläne für jede einzelnen und mit doch wenigen Problemen überbrückte man die Monate Februar bis September. Hierfür ein herzliches Dankeschön an alle, die die Abteilung hierbei unterstützenden.

Vieles konnte im Jahr 2010 nicht an Berichten in Zeitung und Internet geschrieben werden, denn einige Aufgaben von Sabrina fanden keine geeignete Person. Wir hoffen dies an dieser Stelle nachgeholt zu haben. Besonders zu erwähnen ist aber an dieser Stelle noch einmal das große Arrangement einzelner Personen, ohne die vieles nicht umzusetzen gewesen wäre und das ehrenamtlich!
DANKE: Alisa Reich, Marie Luise Göpel, Larissa Virnau, Johanna Baum, Mareike Pippinger, Steffi Schwanebeck, Cornelia Stoltmann, Katja Börner, Nadine Beez, Nadine Grunewald, Peggy Planner, Frau Strobel, Astrid Ruch und Sabine Lorey
Auch wollen wir uns bei einer Person recht herzlich bedanken, die über viele Jahre immer bei Fragen, Problemen und sonstigen da war. DANKE Stephan! Die Abteilung Schwimmen behält dich als 1. Vorsitzenden in guter Erinnerung! Für das kommende Jahr erhoffen wir uns viele Erfolge und Höhepunkte!

(SB) » mehr . . .

Zurück . . .