Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Di 03.08.2010 10:16 - Fußball: Verschenkte Punkte in Reichensachsen - Zwote holt "Dreier"
Der Saisonstart der Mannschaften der SG H/N verlief zum einen recht positiv und zum anderen sehr unglücklich.
Die Zweite um Trainer Mike Bartsch gewann mit 1:0 beim SV Hörne, wohingegen die Erste beim SV Reichensachsen mit 3:1 unterlag.

SV Reichensachsen - SG H/N I 3:1 (0:1)

In einem Spiel mit zwei so unterschiedlichen Halbzeiten verloren die Jungs von Trainer Hesse sehr unglücklich und hätten aufgrund der ersten Hälfte und der zahlreichen Torchance eine Punkt durchaus verdient gehabt.
Thomas Hesse hatte seine Jungs vor dem Spiel ordentlich heiß gemacht und sah den Schlüssel zum Erfolg im Spiel über die Außenbahnen.
So schickte er seine Mannschaft mit einem 4-4-2 ins Spiel, bei dem vor Keeper Buchenau Eichenberg, Genau, Lorey und Materne in der Abwehr zum Einsatz kamen.
Im Mittelfeld waren in der Zentrale Bohnwagner und Rauschenberg zusammen mit den beiden "Außen" Fehr und Stumpf hinter den Spitzen Asbrand und Wetterau aufgeboten.

Das Spiel begann für die Südringgauer recht gut. Durch das dicht gestaffelte Mittelfeld der Südringgauer war für die Reichensächser zunächst kein Durchkommen.
Nach Vorne waren die Aktionen anfangs noch zu ungenau. Doch in der elften Minute konnten die Jungs um Kapitän Lorey die 1:0 Führung bejubeln.
Nach einem Einwurf weit in der Hälfte der Reichensächser wollte Lukas Wetterau den Ball im 16er annehmen und wurde dabei von hinten "umgeschuppst". Der im Verlauf des Spiels immer schwächer werdende Schiedsrichter Erdmann entschied zurecht auf Elfmeter.
Daniel Asbrand nahm sich das Leder und traf ganz sicher im linken unteren Eck zum 1:0.
Danach ging es genauso weiter wie vor dem Tor.
Reichensachsen versuchte sich bei mehr Ballbesitz Chancen zu erspielen, blieb aber immer wieder an der dicht gestaffelten Abwehr der SG H/N I hängen.
In der 25. Minute hätte dann sogar das 2:0 fallen müssen, als Daniel Asbrand 5m vorm Tor nach einem sehenswerten Spielzug beim Torschuss wegrutschte.
Auch in der 31. Minute wäre mehr drin gewesen, als Stumpf einen Pass aus dem Mittelfeld nicht richtig unter Kontrolle bekam und frei vorm Gastgeberkeeper scheiterte.
In dieser Phase hätten die Südringgauer ihre Führung ausbauen müssen, doch kurz vor der Pause wurde es dann nochmal brenzlig als Herold und Bounakhla an Keeper Buchenau scheiterten.

In der Halbzeit zeigte sich Trainer Hesse mit dem Spiel seiner Jungs bis auf ein paar Kleinigkeiten recht zufrieden, sollte im Mittelfeld lediglich früher und bissiger attackiert werden, um die langen Bälle der Reichensächser über die Abwehr zu verhindern.

Die zweite Hälfte begann direkt mit einem Schock. In der 50. Minute entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter für Reichensachsen, als Steffen Lorey angeblich ein Foulspiel begangen haben sollte, was aus der Sicht von H/N keines war, da der Reichensächser Herold zum Abschluss kam und dabei unserem neuem Kapitän vors Schienbein trat.
Denis Bartsch ließ sich die Chance nicht nehmen und traf sicher zum Ausgleich.
Nun wurde Reichensachsen immer stärker und H/N wurde immer mehr in die Defensive gedrückt.
Zudem verlor der Schiedsrichter nun immer mehr den Überblick, wodurch es dann in der 70. Minute zur Reichensächser Führung kam.
Bei einem Zweikampf an der Eckfahne zwischen Fehr und Mummert hatte wohl jeder gesehen, dass es Torabstoß hätte geben müssen, hatten sich die meisten Reichensächser sogar schon abgedreht und damit abgefunden.
Doch entgegen aller Erwartungen gab es Eckball, welcher in Richtung kurzer Pfosten geschlagen wurde, wo Eichenberg das Leder beim Luftzweikampf unglücklich ins lange Eck verlängerte.
Ein bitteres Gegentor, woraufhin die Südringgauer ihr Spiel offener gestalten mussten.
In der 75. Minute wäre der Augleich möglich gewesen, als Bohnwagner eine Rauschenberg-Flanke an die Latte nickte.
So auch in der 81. Minute, als Genau das selbe Schicksal nach einer Wetterau-Ecke ereilte.
Nun warfen die Südringgauer alles nach Vorne, was den Reichensächser mehrere gute Kontergelegenheiten verschaffte.
Eine davon nutzte Achtner in der 85. Minute, um für die Entscheidung zu sorgen, als er allein auf Keeper Buchenau zusteuerte.
In der 89. Minute dann noch der dritte Lattentreffer von H/N, als Asbrand eine Flanke von der rechten Seite auf den Kopf bekam und damit "alle guten Dinge" voll machte.

Nach dem Spiel waren natürlich alle enttäuscht, wäre an diesem Tag in Reichensachsen deutlich mehr drin gewesen.
Natürlich wurde auch mit dem Schiedsrichter gehadert, was man letztendlich aber nicht als Ursache für die Niederlage nehmen sollte, konnte man in der zweiten Hälfte nicht mehr an die Leistung aus der ersten Halbzeit anknüpfen.
In jedem Fall hat man aber nur das erste Spiel verloren und kann an dem Wochenende nach der Kirmes beim Doppelspieltag gegen Wichmannshausen II und Lossetal II wieder alles gerade biegen.

SG H/N I:
Buchenau - Eichenberg, Lorey, Genau, Materne (64. Braun) - Rauschenberg, Bohnwagner (78. Missler), Fehr, Stumpf - Asbrand, Wetterau

Tore:

0:1 Asbrand (11. FE)
1:1 Bartsch (50. FE)
2:1 Eichenberg (70. ET)
3:1 Achtner (85.)

Die Ergebnisse des ersten Spieltags der Kreisoberliga:

SC Niederhone - SV Adler Weidenhausen II 0:5
Hopfelde/Hollstein - SG Lossetal II 1:3
SG Wehretal - VfL Wanfried 0:0
SG Sontra - TSG Bad Sooden Allendorf 1:0
TSV Waldkappel - FC Großalmerode 0:2
SG Klei./Hun./Doh. - SV 07 Eschwege II 2:3


SV Hörne - SG H/N II 0:1 (0:0)

Mit einer erfreulichen Nachricht und drei Punkten kehrten hingegen die Jungs von Trainer Mike Bartsch und Betreuer Marcus Frank aus Oberrieden zurück.
In einem vom Ballbesitz her ausgeglichenem Spiel hatten die Spieler unserer Zwoten die besseren Chancen.
So steuerten Tristan Gonnermann und Steffen Biehl jeweils alleine auf den gegnerischen Torhüter zu, behielten aber nicht die Nerven.
"Der hat gehalten wie ein Gott", beschrieb Betreuer Frank den sehr starken Torhüter der Gastgeber.
In der Defensive standen seine Junges meist sicher und nahmen die drei Punkte verdient mit nach Hause.
Für das Tor des Tages sorgte Kai Wetterau in seiner unnachahmlichen Art, als er im 16er per "Grätschschuss" ins rechte Eck traf (62.).

SG H/N II:
Kosok, Diehl, Langheld, Deubner, Andr. Behrend, Wanka, Gonnermann, D. Schmidt, J. Schmidt, St. Biehl, K. Wetterau, Schubert, Alex. Behrend

Tore:

0:1 K. Wetterau (62.)

Die Ergebnisse des ersten Spieltags der Kreisliga B:

ESV Waldburg - SV Hörne (Fr) 1:3
SC Niederhone II - SSV Rambach 1:2
Hopfelde/Hollstein II - SC Roßbach 2:1
SG Wehretal II - VfL Wanfried II 3:1
TSV Waldkappel II - ESV Walburg 1:2
TSG Kammerbach - RW Fürstenhagen 1:2

Am kommenden Mittwoch trifft die zweite Mannschaft auf Hopfelde/Hollstein II. Spielort ist Herleshausen und Anpfiff um 19.00 Uhr.
Die Jungs aus der Zweiten freuen sich über jeden, der sie an diesem Tag unterstützt.
Am Kirmeswochenende ist spielfrei. Erst am Wochenende danach geht es mit einem Doppelspieltag weiter, wozu genauere Informationen in der nächsten Woche folgen werden.

-lw- » mehr . . .

Zurück . . .