Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Di 27.07.2010 12:49 - Fußball: Erfolgreiches Turnier in Herleshausen
Mit einem absolut gelungenem Blitzturnier am Samstag endete das letzte Vorbereitungswochenende der SG Herleshausen/Nesselröden, bevor es am kommenden Sonntag zum Saisonauftakt beim SV Reichensachsen kommt. Dabei hatte am Morgen alles mit einer schlechten Nachricht angefangen, da der TSV Ulfegrund es für nötig hielt, seine gemeldete Mannschaft am Vorabend um 22.15 Uhr zurückzuziehen.
Weiterer Kommentare bedarf es einem solch unangemessenem Verhalten nicht, sind viel mehr die positiven Aspekte zu schildern, die sich dann aus dieser Situation ergaben.

So wurde innerhalb von 45 Minuten eine zweite Mannschaft zusammen telefoniert, wofür man den Spielern, die so spontan an einem Samstagmorgen den Weg auf den Sportplatz fanden, einen großes Lob aussprechen muss. So ging es also mit den vier Mannschaften TSV Wichmannshausen, Spvgg. Hessen Hersfeld, SG H/N I und SG H/N II zum Lostopf, wo die Trainer der jeweiligen Mannschaften die Begegnungen auslosten. So brachte das Los unserer Zweiten die Spvgg. Hessen Hersfeld als Gegner und im zweiten Spiel sollte es zu einem Derby zwischen dem TSV Wichmannshausen und der SG H/N I kommen.

Im ersten Spiel standen sich somit die Hersfelder und unsere Zweite gegenüber. Von Anfang an war die Spvgg. überlegen, schaffte es aber nicht ihre Überlegenheit in Tore umzumünzen. So folgte die Bestrafung auf dem Fuße, als Andreas Behrend per Flachschuss eine Vorlage seines Bruders Alexander verwertete. Nach der Pause das gleiche Bild und der verdiente Ausgleich der Hersfelder, der jedoch aus einem Abwehrfehler in der Südringgauer Hintermannschaft resultierte. Nach 60 Minuten stand es dann immer noch 1:1, sodass eine zehnminütige Verlängerung her musste. Dort war es Dennis Kosok, der, wiederum nach Pass von Alexander Behrend, mit einen schönen Heber für den Siegtreffer sorgte. Fader Beigeschmack bei diesem Spiel war die Tätlichkeit eines Hersfelder Spielers, der Mario Missler per Knie niederstreckte, was der souveräne Schiedsrichter Thomas Diehl nicht mitbekam, da sich das Spielgeschehen zu diesem Zeitpunkt an einem anderen Ort abspielte.

In der zweiten Begegnung kam es dann zum Duell zwischen dem TSV Wichmannshausen und der SG H/N I. Hier war es Sebastian Braun, der mit satten Fernschuss die 1:0 Führung besorgte. Kurze Zeit später erzielten die Wichmannshäuser den Ausgleich durch Müller, als sie nach einem Abspielfehler der Südringgauer im Mittelfeld einen Konter erfolgreich zu Ende spielen konnten. In der zweiten Halbzeit starteten die Gäste besser und hatten bei einem Lattenkopfball von Sachsa Fey Pech. Doch dann war es Daniel Asbrand, der einen perfekten Spielzug über Wetterau, Genau, van Nieuwenhoven und Stumpf erfolgreich abschloss.
Die Wichmannshäuser versuchten danach verzweifelt den Ausgleich zu erzielen, was ihnen aber nicht mehr gelingen sollte. So ertönte der Abpfiff des souverän pfeifenden Felix Berger und es war das perfekt, womit zu Beginn des Turniers keiner gerechnet hatte. Im Finale sollte sich nun die Mannschaften der SG H/N gegenüberstehen.

Das Spiel um Platz drei entschied der TSV Wichmannshausen mit 4:1 für sich, brauchte dabei aber zunächst die Hilfe der Hersfelder, die nach eigener Führung sich mit einem kuriosem Eigentor selber auf die Verliererstraße brachten. Müller, Zimmermann und Herwig sorgten für den Sieg des TSV.

Im Finale sah es zunächst nach einem klaren Sieg der Ersten aus, hatten Daniel Asbrand und Lukas Wetterau die Erste in Front geschossen. In der zweiten Hälfte gelang der Zweiten aber der Anschlusstreffer durch Kai Wetterau und der Ausgleich wäre in einigen Situationen durchaus möglich gewesen. So aber gewann die SG H/N I die erste Auflage des Sparkassen-Pokals auf dem Herleshäuser Sportplatz und der neue Kapitän Steffen Lorey nahm bei der anschließenden Siegerehrung den Pokal des 1. Platzes entgegen.

Dass dieses Turnier bis auf wenige Kleinigkeiten einwandfrei ablaufen konnte, ist den Organisatoren Thomas Hesse, Friedhelm Rimbach und Gerhard Biehl zu verdanken.

In der kommenden Woche steht nun noch zweimal Training an. Am Mittwoch wird ab 19.00 Uhr und am Freitag ab 18.30 Uhr trainiert. Das Training findet jeweils in Herleshausen statt, bevor es am kommenden Sonntag zu den ersten Saisonspielen zum SV Reichensachsen und zum SV Hörne geht (genauere Infos folgen).

-lw- » mehr . . .

Zurück . . .