Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Fr 14.05.2010 12:26 - Fußball: Vorbericht zum kommenden Spieltag
Die Mannschaften der SG H/N haben am kommenden Sonntag die Mannschaften des SC Niederhone zu Gast und wollen auf dem Sportplatz in Herleshausen jeweils drei Punkte einfahren. Das aber wird nicht unbedingt einfach, denn beide Mannschaften aus dem Eschweger Vorort gelten zurzeit als sehr formstark, was nicht zuletzt an den Ergebnissen der letzten Wochen erkennbar ist.


SG H/N I - SC Niederhone I

Die zweite Hälfte im Spiel gegen Waldkappel hat gezeigt, über welches Potential die Mannschaft von Trainer Hesse verfügt, wenn alle Mannschaftsteile akribisch zusammenarbeiten und mit dem nötigen Einsatz zu Werke gehen.
Diese Leistung gilt es am Sonntag zu bestätigen, will man die kleine Chance auf einen Platz unter den ersten Beiden noch wahren.
Der SC Niederhone befand sich vor der Winterpause mehr oder weniger noch im Abstiegskampf, konnte sich aber dank mehrerer guter Ergebnisse im Jahr 2010, darunter Siege gegen Wichmannshausen II (2:1), Sontra (3:1) und Wehretal (3:0), aus der hinteren Tabellenregion entfernen und befindet sich nun gesichert auf Platz zehn.
Dabei tat sich besonders Youngster Andre Franz hervor, der laut Werra-Rundschau Berichten an den meisten Toren indirekt oder direkt beteiligt war.
Ansonsten kommt mit dem SC Niederhone eine sehr junge Truppe nach Herleshausen, die in jedem Fall versuchen wird, für eine Überraschung zu sorgen.
Daher gilt für die Jungs von Trainer Thomas Hesse auch hier von Anfang an hellwach zu sein, um nach den zuletzt sehr starken Leistungen nicht ein böses Erwachen zu erleiden.
Personell wird sich im Vergleich zum letzten Sonntag nicht viel ändern, sofern es zu keinen kurzfristigen Ausfällen kommt.
Das Hinspiel konnte die SG H/N I mit 4:1 gewinnen, hatte dabei aber eine schwache erste Halbzeit absolviert, als es zur Pause noch 0:0 stand.
In der zweiten Halbzeit avancierte dann Daniel Asbrand mit drei Treffern zum Matchwinner, wodurch die drei Punkte aus Niederhone entführt werden konnten.
Am Sonntag sollen die Punkte ebenso in Herleshausen bleiben, um den Kontakt zur Konkurrenz weiterhin nicht zu verlieren.

Anstoß: 15.00 Uhr
Spielort: Herleshausen
Schiedsrichter: Denis Krones


Die restlichen Begegnungen der Kreisoberliga:

TSG Bad Sooden Allendorf - SC Germerode (Fr)
SV 07 Eschwege II - SG Wehretal
TSV Wichmannshausen II - SG Meißner
SG Werratal - SG Sontra
SV Reichensachsen - SG Klei./Hun./Doh.
VfL Wanfried - TSV Waldkappel



SG H/N II - SC Niederhone II

Ähnlich wie bei der Ersten des SC, kam die Reserve von Niederhone gut aus der Winterpause und konnte sich von Abstiegsplätzen entfernen.
Siege gegen Hörne (4:1), Kammerbach (6:1), Hessische Schweiz (4:1) und Eltmannshausen/Oberhone (3:1), sowie Unentschieden gegen die Mannschaften, die sich auf den ersten drei Plätzen befinden, machten es möglich, dass man sich nun mit einem Torverhältnis von 52:70 auf Platz acht befindet.
Dadurch ist dieser Gegner durchaus stärker einzuschätzen als noch in der Hinrunde, als man in Niederhone mit 5:1 gewann.
Die Leistung vom letzten Wochenende in Waldkappel dürfte Mut machen, war man dort klar überlegen und zeigte spielerisch eine ansprechende Leistung.
Das sollte auch am Sonntag wieder möglich sein, auch wenn mit Thomas Wanka und Thomas Diehl vermutlich zwei Leistungsträger ausfallen werden.

Anstoß: 13.15 Uhr
Spielort: Herleshausen
Schiedsrichter: Norbert Schilling


Die restlichen Begegnungen der Kreisliga B

VfL Wanfried II - TSV Waldkappel II
RW Fürstenhagen - VfB Rommerode
SSV Rambach - SV Hörne
SG Eltmannsh./Oberh. - TSG Kammerbach
SV Hessische Schweiz - SG Wehretal II

Zu den Heimspielen am Sonntag bauen die Spieler der SG H/N wieder auf die Unterstützung der eigenen Fans und freuen sich über jeden, der sich auf dem Sportplatz in Herleshausen einfindet.

-lw- » mehr . . .

Zurück . . .