Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Fr 09.04.2010 11:52 - Fußball: Doppelspieltag in Wanfried - Heute: Heimspiel
Am kommenden Wochenende gehen die Mannschaften der SG H/N wieder auf Punktejagd. Den Anfang macht die Zweite, die bereits am Freitag in Herleshausen den SV Hessische Schweiz erwartet.
Am Sonntag fahren beide Mannschaften nach Wanfried, um sich dort mit den Mannschaften des dortigen VfL zu messen.

SG H/N II - SV Hessische Schweiz (Fr)

Die zweite Mannschaft der SG H/N scheint sich noch im Winterschlaf zu befinden, wird es langsam Zeit, aus diesem aufzuwachen, um die ersten Punkte im Jahr 2010 einzufahren.
Nach den beiden Niederlagen gegen den VfB Rommerode und die SG Eltmannshausen/Oberhone ist der Kontakt zur Spitze erstmal weg, muss man jetzt zusehen, dass man nicht noch von den Mannschaften eingeholt wird, die sich momentan noch hinter der SG H/N II befinden.
Dazu muss ein Gegner wie der SV Hessische Schweiz geschlagen werden, was schon im Hinspiel misslang, als man sich in Jestädt mit 2:2 trennte.
Das soll am Freitag besser werden, muss man sich aber im Vergleich zu den vergangenen Spielen enorm steigern und vor allem die richtige Einstellung an den Tag legen, um drei Punkte auf dem nun endlich bespielbaren Platz in Herleshausen einzufahren.
Dabei muss die Defensive der SG H/N II auf Stefan Ludwig und Marco Kramm Acht geben, da diese mit neun bzw. zehn Treffern immer für ein Tor gut sind und das natürlich auch gegen die SG H/N II unter Beweis stellen wollen.
Personell wird Trainer Bartsch aus dem Vollen schöpfen können, da er momentan keine Verletzen vorzuweisen hat und die Erste erst am Sonntag im Einsatz ist.

Anpfiff: 18.15 Uhr Schiedsrichter: Boris Borschel Spielort: Herleshausen


VfL Wanfried II - SG H/N II (So)

Unabhängig vom Ausgang des Freitagspiels sind bei der Wanfrieder Reserve drei Punkte Pflicht, um in der Tabelle seinen momentanen Platz zu behalten.
Der VfL II befindet sich mit einem Torverhältnis von 31:44 momentan auf Platz zwölf und damit ebenso wie die SG Eltmannshausen/Oberhone im Abstiegskampf der Kreisliga B, was die Spieler von Trainer Mike Bartsch seit dem letzten Wochenende nicht mehr optimistisch stimmen dürfte.
Auch hier gilt es mit entsprechendem Einsatz zu Werke zu gehen, um nicht schon wieder ein böses Wunder zu erleben.
Aufpassen müssen die Mannen um Diehl, Wanka und Co. in jedem Fall auf Martin Sunkel, der mit acht Treffern Wanfrieds bester Torschütze ist.

Anpfiff: 13.15 Uhr Schiedsrichter: Eugen Stebner Spielort: Wanfried

Der Spieltag der Kreisliga B im Überblick:

SG Losstal III - TSV Waldkappel II (Do)
SC Niederhone II - TSG Kammerbach (Do)

SV Hörne - RW Fürstenhagen (Fr)
VfB Rommerode - SG Wehretal II (Fr)

TSV Waldkappel II - SSV Rambach (So)
SC Niederhone II - SV Hörne (So)
SG Wehretal II - SG Lossetal III (So)
VfB Rommerode - TSG Kammerbach (So)
SG Frankersh./Hitzer. - SV Hessische Schweiz (So)
RW Fürstenhagen - SG Eltmannsh./Oberh. (So)


Vfl Wanfried I - SG H/N I (So)

Bei der Ersten ist nach dem mageren 0:0 in Wichmannshausen erst einmal wieder Ernüchterung eingekehrt, beträgt der Abstand zur SG Meißner jetzt sechs Punkte, sofern die SG Meißner ihre Nachholspiele gewinnt.
Das ist aber auf keinen Fall ein Grund, jetzt schon den Kopf in den Sand zu stecken, sind die Chancen auf den zweiten Platz in jedem Fall noch realistisch.
Um diese zu wahren, muss am Sonntag beim Vfl Wanfried unbedingt gewonnen werden, was mit der Leistung aus dem Spiel in Wichmannshausen wohl schwer werden dürfte. Daher muss sich gesteigert werden, damit die drei Punkte die Heimreise mit in den Südringgau antreten.
Der VfL Wanfried befindet sich im gesicherten Mittelfeld (Platz acht), kam er bis auf die Niederlage gegen Reichensachsen (0:3) recht ordentlich aus der Winterpause und schlug die SG Werratal (5:1) und erreichte gegen den SV 07 Eschwege II ein 0:0.
Die von Stefan Konklowsky trainierte Truppe richtet damit den Blick eher nach oben als nach unten und wird vor heimischem Publikum mit Sicherheit alles geben, um eventuell für eine Überraschung zu sorgen.
Das gilt es auf Seiten der SG H/N I zu verhindern, indem endlich mal wieder miteinander Fußball gespielt wird, was zuletzt immer weniger zu gelingen schien.
Sofern die Laufbereitschaft und die Genauigkeit im Zusammenspiel verbessert werden und der Siegeswille vom Spiel gegen den SV Reichensachsen vorhanden ist, kann in Wanfried gewonnen werden. Ansonsten wird es auch hier zu einem negativen Erlebnis kommen.
Personell muss Trainer Hesse weiterhin auf die Langzeitverletzten Bodenstein und Setzkorn verzichten.
Zudem wird Steffen Lorey nicht auflaufen können und der Einsatz von J.Schmidt ist fraglich, da er noch an einer Schwellung aus dem Reichensachsen-Spiel laboriert.

Anpfiff: 15.00 Uhr Schiedsrichter: Mario Rehbein Spielort: Wanfried

Der Spieltag der Kreisoberliga im Überblick:

SG Lossetal II - SV Reichensachsen (Fr)
SC Niederhone - SG Meißner (Fr)
SC Germerode - SG Wehretal (Fr)

SG Losstal II - SV 07 Eschwege II (So)
SG Werratal - TSV Waldkappel (So)
SC Niederhone - SG Sontra (So)
SG Wehretal - SG Klei./Hun./Doh. (So)
SC Germerode - SG Meißner (So)
TSG Bad Sooden Allendorf- TSV Wichmannhausen II (So)

Am kommenden Wochenende werden die Spieler der SG H/N wieder alles geben, um die nötigen Punkte einzufahren.
Dabei freuen sich sich über jede Unterstützung.

-lw- » mehr . . .

Zurück . . .