Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Fr 19.03.2010 06:07 - Fußball: Auf ins Fußballjahr 2010!!
Am kommenden Sonntag könnte es endlich soweit sein: Die Mannschaften der SG H/N werden vermutlich ihre ersten Punktspiele im Jahr 2010 bestreiten können. Vielleicht könnte, anstatt in Wommen, sogar in Herleshausen gespielt werden, falls es Friedhelm Rimbach noch gelingen sollte, vor Sonntag den Platz in Herleshausen zu walzen. In jedem Fall fiebern die Spieler der SG H/N dem Start ins Fußballjahr 2010 entgegen, befinden sie sich seit Anfang Januar schon in der Vorbereitung und wollen endlich wieder den Kampf um Punkte aufnehmen.
Zudem dürften sich alle Anhänger der SG H/N neben den Spielen ihrer Mannschaft wieder auf die begehrte "Sportplatzbratwurst" mit dem Beigetränk der Eschweger Klosterbrauerei freuen. So kommt es nicht gerade unpassend, dass am Sonntag, bei Spieldurchführung, jeweils ein Derby mit dem SV 07 Eschwege II und der SV Hessische Schweiz ansteht.

SG H/N I - SV 07 Eschwege II

Die SG H/N I muss dabei gleich auf drei Stammkräfte verzichten: Kapitän Christoph Setzkorn wird aufgrund seines mittlerweile operierten Knorbelschadens in dieser Saison nicht mehr ins Geschehen eingreifen können, Rens van Nieuvenhoven fehlt wegen seiner roten Karte aus dem Spiel gegen Sontra und Henning Bodenstein verletzte sich, wie schon beschrieben, am letzten Wochenende und ist auf jeden Fall für den Rest der Saison zum Zuschauen verdammt.
Somit steht Trainer Thomas Hesse vor der schier unlösbaren Aufgabe diese Stammkräfte irgendwie adäquat zu ersetzen.

Da kommt es gerade recht, dass ein alter Bekannter in der Winterpause den Weg zurück zur SG H/N gefunden hat. Marcel Bohnwagner hat sich nach eineinhalb-jährigem Engagement bei der SG Wildeck entschlossen, wieder für den Verein zu kicken, bei dem er schon in der Jugend und in der Saison 2007/2008 für die Senioren sehr erfolgreich gespielt hat. Er kann der SG mit seinen technischen Fähigkeiten auf jeden Fall weiterhelfen.

Der Gegner, der SV 07 Eschwege II, befindet sich momentan bei einem Torverhältnis von 48:34 auf Platz 6 und hat sich in der bisherigen Saison durchaus die Eigenschaften der "launischen Diva" verdient. So konnten zum einen dem SV Reichensachsen (1:1) und der SG Meißner (2:2) Punkte abgetrotzt werden und zum anderen wurden Spiele gegen vermeintlich schwächere Gegner verloren.
Das hängt natürlich nicht zuletzt damit zusammen, dass der Erfolg des SV 07 II davon abhängt, ob aus der Verbandsligamannschaft Spieler zur Verfügung gestellt werden können oder nicht. Da ist es nicht gerade unwichtig, dass sich der SV 07 Eschwege I, bei Spielaustragung, schon am Samstag in Bad Soden im Verbandsligaabstiegskampf zu beweisen hätte.

Im Hinspiel konnte die SG H/N auf der Eschweger Torwiese ihre bis dahin stärkste Saisonleistung zeigen und gewann recht deutlich mit 4:0, wofür sich die Eschweger mit Sicherheit revanchieren wollen. Als gefährlichste Spieler in der Offensive der Dietemänner erwiesen sich bisher Lukas Kirschner und Bastian Degenhardt, die bisher sechs bzw. fünf Treffer erzielten.

Trotz der oben genannten Ausfälle wird die SG H/N versuchen, eine mögliche Revanche der Eschweger zu verhindern und die drei Punkte in Herleshausen zu behalten. Dafür sind enorme Kampfbereitschaft und absoluter Siegeswille Voraussetzung. An diesem Spieltag kommt es in der Kreisoberliga direkt zu einem "Kracher", denn die SG Lossetal II (Zweiter) empfängt den SV Reichensachsen (Dritter). So könnte die SG H/N bei einem Sieg schon gleich im ersten Punktspiel im Jahr 2010 einen Platz in der Tabelle nach oben klettern.

Die restlichen Begegnungen der Kreisoberliga:

SG Lossetal II - SV Reichensachsen
TSG Bad Sooden Allendorf - SG Werratal
TSV Waldkappel - SG Klei./Hun/Doh
SC Niederhone - SG Meißner
SC Germerode - SG Wehretal
TSV Wichmannshausen II - VFL Wanfried


SG H/N II - SV Hessische Schweiz

Hinter unserer Zweiten steht nach der Wintervorbereitung ein großes Fragezeichen. Bis auf wenige Ausnahmen haben kaum Spieler der Zweiten im Winter kontinuierlich am Training teilgenommen. Noch dazu kann der beste Torschütze, Steffen Biehl, aufgrund seines Fingerbruches das Spielgeschehen nur vom Rand verfolgen, sodass sich Trainer Mike Bartsch etwas einfallen lassen muss, da zudem die Ausfälle in der Ersten kompensiert werden müssen. Der Gegner, die Hessische Schweiz, befindet sich auf Platz zehn und damit mitten im Abstiegskampf der Kreisliga B. Daher werden die Spieler des Gegners alles geben, um eventuell wichtige Punkte im Abstiegskampf verbuchen zu können. Davor sollten die Spieler der SG H/N II gewarnt sein, kam man schon im Hinspiel nicht über 2:2 hinaus. Am gefährlichsten waren bei der Hessischen Schweiz bisher Marco Kramm (neun Treffer) und Stefan Ludwig (acht Treffer), auf welche die Hintermannschaft der SG H/N II besonders Acht geben sollte.

Auf jeden Fall kann die Zweite, als Vierter, mit einer Serie noch einmal ins Geschehen um die ersten Plätze, auf welchen sich momentan der SSV Rambach, die SG Lossetal III und der VfB Rommerode befinden, eingreifen. Das sollte Motivation genug sein, um am Sonntag mit der nötigen Einstellung ins Spiel zu gehen und alles zu zeigen, was den Fußball der SG H/N auszeichnet.

Die restlichen Begegnungen der Kreisliga B:

SG Lossetal III - TSV Waldkappel II
SC Niederhone II - TSG Kammerbach
SG Frankersh./Hitzer. - SV Hörne
SG Eltmannsh./Oberh. - VFL Wanfried II
RW Fürstenhagen - SSV Rambach
VfB Rommerode - SG Wehretal II

Das Spiel der Zweiten wird um 13.15 Uhr von Schiedsrichter Holger Eitzert angepfiffen, das der Ersten von Schiedsrichter Marco Buchenau um 15.00 Uhr. Ob die Spiele in Wommen oder Herleshausen stattfinden, wird im Gästebuch rechtzeitig bekannt gegeben. Die Spieler der SG H/N freuen sich über jeden Zuschauer, der sich am Sonntag auf dem Sportplatz einfindet.

-lw- » mehr . . .

Zurück . . .