Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Mo 11.01.2010 17:46 - Fußball: Ergebnisse vom Hallenturnier in Reichensachsen
Das Hallenturnier mit Bande in Reichensachsen scheint für die SG Herleshausen/Nesselröden so langsam zum Turnier der Erfolglosigkeit zu werden. Auch dieses Jahr konnte man die Zwischenrunde nicht erreichen und scheiterte mit zwei Punkten als Gruppendritter.
Schon im Vorfeld war klar, dass es schwer werden würde, in die Zwischenrunde einzuziehen, da man mit Verbandsligist SV Adler Weidenhausen, Gruppenligist TSV Wichmannshausen und dem TSV Waldkappel wohl die stärkste Gruppe erwischt hatte. Dennoch rechneten sich die Hesse-Schützlinge Chancen aus, die Zwischenrunde zu erreichen.

TSV Wichmannshausen-SG H/N 3:0

Für einen Hallenturnier eigentlich ein klares Ergebnis, muss man jedoch große Zweifel daran haben, ob dieses Ergebnis auch zustande gekommen wäre, hätte man nicht sechs von zehn Minuten in Unterzahl gespielt. Dreimal (van Nieuvenhoven, Fehr und Stumpf) wurden für die SG H/N Zeitstrafen von zwei Minuten verhängt, wobei man nicht nur im Lager der SG H/N mindestens zwei davon als unberechtigt ansah.
Chancen zum zwischenzeitlichen Ausgleich vergaben Korth und Wetterau und für den TSV trafen Werner(2x) und Dietel.

TSV Waldkappel - SG H/N 1:1

Ein Spiel dessen Spielverlauf mit einer alten Fußballweisheit ganz einfach zu beschreiben ist. "Wenn du deine Chancen nicht nutzt, bekommst du irgendwann die Quittung." So kam es dann auch. Nach zwei Minuten ging man durch Tobias Materne in Führung und hatte danach mehrere hochkarätige Chancen das Ergebnis zu seinen Gunsten auszubauen, welche jedoch, besonders von Wetterau, teilweise kläglich vergeben wurden. So kam es wie es kommen musste und Uhlenfänger Kotte erzielte kurz vor Schluss der Begegnung den Ausgleich.

SV Adler Weidenhausen - SG H/N 2:2

Im dritten Spiel war eigentlich schon alles gelaufen, konnte man jedoch den späteren Turniersieger noch ein wenig ärgern. Weidenhausen ging schnell durch S. Gonnermann in Führung. Marcel Korth erzielte kurz danach mit einer schönen Einzelaktion den Ausgleich und Steffen Fehr sorgte für das 2:1. Daraufhin waren wieder mehrere Chancen vorhanden, die Führung auszubauen, konnten aber wieder nicht genutzt werden und so konnte Henke zwei Minuten vor Schluss den Ausgleich erzielen.

Am Ende waren sich alle Beteiligten sicher, dass bei diesem Turnier durchaus mehr drin gewesen wäre, wäre man etwas cleverer mit seinen Chancen umgegangen. So blieb am Ende hinter Wichmannshausen und Weidenhausen nur Platz drei in der Gruppe B. Späterer Turniersieger wurde der SV Adler Weidenhausen, der im Finale den FC Union Mühlhausen mit 3:2 bezwang. Bester Torhüter wurde Eschweges Danny Göhler, bester Torschütze war S. Gonnermann und zum besten Spieler wurde Martin Jacob (Mühlhausen) gewählt.
Den genauen Turnierverlauf findet man auf der Seite des SV Reichensachsens oder direkt mit diesem "Link".


SG H/N: Buchenau, Korth, Wanka, Materne, van Nieuvenhoven, Stumpf, Fehr, Scholze, L. Wetterau

Am kommenden Wochenende kommt es in Witzenhausen zu den Hallenkreismeisterschaften. Am Samstag greift die SG H/N ab 14.15 Uhr in der Gruppe D (siehe unten) ins Geschehen ein und bestreitet das erste Spiel gegen die SG Sontra. Hier werden die ersten drei der Gruppe ermittelt, die dann am Sonntag (17.01.) wieder in Witzenhausen in der Endrunde um die Kreismeisterschaft mitspielen dürfen. In den Sechsergruppen kommen die ersten drei, in den Fünfer die ersten beiden, weiter, sodass am Sonntag ab 11.00 Uhr in zwei Fünfergruppen gespielt wird. Die beiden ersten dieser Fünfergruppen bestreiten das Finale.

Die Vorrundengruppen für Samstag im Überblick:

Gruppe A (ab 8.30 Uhr): Eschwege 07, Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach, Reichensachsen, Wickenrode/Helsa, Hörne.
Gruppe B (ab 8.30 Uhr): Weidenhausen, Niederhone, Großalmerode, FC Eschwege, Rommerode, Epterode.
Gruppe C (ab 14.15 Uhr): Witzenhausen, Meißner, Wanfried, Hopfelde/Hollstein/Lusitania, Hebenshausen.
Gruppe D (ab 14.15 Uhr): Herleshausen/Nesselröden, Sontra, Fürstenhagen, Rambach, Walburg, Wehretal

Über Unterstützung aus der Heimat würden sich die Spieler der SG H/N an diesem Wochenende sehr freuen.

-lw- » mehr . . .

Zurück . . .