Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Mi 06.01.2010 10:47 - Schwimmen: Jahresrückblick 2009
Ein sehr anstrengendes und erfolgreiches Jahr lässt auf sich zurück blicken für die doch kleine Schwimmabteilung in Herleshausen. Im Januar gab es neben einem Vereinsausflug auf die Eisbahn nach Waltershausen, der ordentlichen Abteilungsversammlung, einem neuen Anfängerschwimmkurs nur von einem Wettkampf zu berichten. Schon fast traditionell die Teilnahme am Schüler- und Jugend-Schwimmfest des KSV Baunatal. Sechs der Nachwuchsschwimmer sorgten für viele Bestzeiten, allen voran Mertin Dunkelberg und Franziska Lorey. Franziska qualifizierte sich bereits Ende 2008 für den Bezirksnachwuchskader, in dem sie 2008 und 2009 regelmäßig trainierte. Mertin Dunkelberg qualifizierte sich Ende 2009 ebenfalls für diesen und löste somit Franziska im Kader ab, die für diesen nun zu alt geworden ist. Wir wissen, das Mertin ein würdiger Nachfolger für Franziska sein wird.
Der Februar begann mit dem traditionellen Kinderfasching und endete mit der ordentlichen Jahreshauptversammlung des TSV.
Auf den März bereitete man sich im Vormonat gut vor, denn zwei Bezirksveranstaltungen fanden in Herleshausen statt, ausgerichtet von der Abteilung. Nach dem Wettkampf der SG Chattengau, bei dem vier Nachwuchsschwimmer erfolgreich an den Start gingen, folgte die erste Veranstaltung, der Bezirkstag. Mit einigen fleißigen Händen versorgte man die ca. 60 Personen der einzelnen Vereine im Bezirk hervorragend. Vor rund 15 Jahren fand er das letzte Mal in Herleshausen statt. Damals wurde der bis zu diesem Zeitpunkt bestehende Vorstand gewählt, nun gab es am selben Ort eine fast identische Wiederwahl des Vorstandes. Die Abteilung mit ihren Mitarbeitern wurde an diesem Tag mehrfach gelobt und sogar eine Ehrung für verdiente Mitarbeit gab es für Vanessa Scheld vom Bezirk Nord. Am Folgetag stand ein weiterer Wettkampf auf dem Plan. Der Wettkampf des CSK Kassel, auch schon ein fester Termin im TSV-Kalender, brachte den sechs Nachwuchsschwimmern einige Erfolge, sowie Medaillen. Ende des Monats richtete die Abteilung zum ersten Mal einen kindgerechten Wettkampf des Bezirkes aus. Die Jahre zuvor sammelte man für diesen einige Erfahrungen, so dass die Ausrichtung ein voller Erfolg für alle Teilnehmenden war.
Die Osterferien brachten allen etwas Kraft, denn es stand in den nächsten Monaten noch einiges bevor. Im Mai starteten Nachwuchstalente beim Kindermehrkampf des Bezirkes in Baunatal. Für eine Qualifikation auf Hessenebene reichte es leider nur ganz knapp nicht. Der nun folgende Monat Juni war wohl der wichtigste der Abteilung. Zum ersten Mal man Ausrichter einer großen Bezirksveranstaltung und zwar der Bezirksmeisterschaften. Da das herleshäuser Hallenbad für diese Veranstaltung definitiv zu klein war (4 Bahnen a` 25m, benötigt waren mind. 5 Bahnen a`50m) richtete man diese Veranstaltung im Freibad Witzenhausen aus. Die Stadt Witzenhausen, sowie die Stadtwerke Witzenhausen ermöglichten der Abteilung eine kostenlose Veranstaltungsstätte mit Übernachtungsmöglichkeit in einer Turnhalle und viel Interesse und Unterstützung einiger Betriebe. Zwei Tage galt es zu organisieren und unter der Hand von Abteilungsleiterin Sabrina Blum mit Familie wurde man von vielen Personen sehr gelobt. Natürlich wurden auch viele Helfer aus Herleshausen benötigt, teilweise Abteilungsübergreifend, so das das Vereinsmotto voll zu traf, ein Verein vereint! Mit all den Helfern und Organisatoren gab man der Veranstaltung einen guten und reibungslosen Verlauf. Am ersten Tag fand während der Mittagspause die Jugendvollversammlung des Bezirkes Nord statt, bei der nach einigen Jahren endlich wieder jemand gefunden werden konnte, der das Amt des Bezirksjugendwartes übernehmen wollte. Wer konnte das wohl anderes sein als Abteilungsleiterin, Trainerin Sabrina Blum. Sie wurde einstimmig von der Bezirksjugend für dieses Amt bestätigt und wird von vier anderen Vereinsvertretern, die auch an diesem Tag bestätigt wurden als Bezirksjugendausschuss, begleitet. Am nächsten Tag fand der Höhepunkt der Veranstaltung und somit auch der Gesprächshöhepunkt der folgenden Wochen statt. Zur Sportlerehrung 2008 konnten als Ehrengäste Bürgermeisterin Angela Fischer der Stadt Witzenhausen, sowie die Kirschkönigin Nadine I mit einer ihrer Prinzessinnen und dem Vereinsvorsitzenden Stephan Adam des TSV begrüßt werden. Nach den Grußworten der Gäste und den Ehrungen der Sportler ließen sich es das königliche Königshaus nicht nehmen, den nächsten Start zu eröffnen. Königin und Prinzessin schwammen samt königlicher Robe 50m inkl. Startsprung! Bejubelt verließen sie das Wasser und sorgten nicht nur hessenweit für Gesprächsstoff. Mit ihrem Start zeigten sie den teilnehmenden Sportlern, die an diesen beiden verregneten und sehr kalten Tage ihre größte Bewunderung und Respekt. Für alle wohl ein unvergessliches Highlight!
Nach dieser Veranstaltung folgte nur noch ein Wettkampf vor der Sommerpause, auch schon ein fester Termin im Kalender, der Wettkampf in Schlitz mit Zeltlager.
Kurz vor Ende der Sommerpause nahm man an dem herleshäuser Kirmesumzug teil und nutze die Gelegenheit noch einmal, um auf die Situation des Hallenbades aufmerksam zu machen. In den nächsten zwei Monaten konnte man nur von einem Wettkampf und einer Schwimmerin berichten. Franziska startete beim Goldenen Kleeblatt der Stadt Baunatal. Dort zeigte sie noch einmal, das Herleshausen und besonders sie ein ernstzunehmender Gegner ist. Sie war in Topform und ihr eifriges Training, teilweise bis zu 5 Mal die Woche machte sich bezahlt. Neuen mal am Start und neun Mal Bestzeit. Im September fand dann das Jubiläum des TSV statt. 140 Jahre wurden gefeiert und bei dem Festkommers wurde Sabrina Blum nicht nur gelobt, sondern vom Schwimmverband für verdiente Mitarbeit geehrt. Es folgten die Herbstferien und somit zwei erholsame Wochen. Die Vorbereitungen für die drei Wettkämpfe, die noch bevor standen liefen und zeigten beim ersten Erfolg. Wie in jedem Jahr fuhr man Ende des Jahres nach Eschwege um dort noch einmal einen Medaillenregen in Empfang zu nehmen. Drei Schwimmer mit 20 Einzelstarts sicherten sich 13 Medaillen. Eine Woche später fand der vereinseigene Wettkampf, die Vereinsmeisterschaften in Herleshausen statt. 40 Kinder und Jugendliche schwammen um den Titel des/ der Vereinsmeisters/in 2009, größtenteils zum ersten Mal am Start sehr erfolgreich. Die Ehrungen der Plätze 1-3 finden wie in jedem Jahr zur Jahreshauptversammlung statt. Die Ehrungen der restlichen Platzierungen wurden zum Jahreskerzenabschlußschwimmen Mitte Dezember durchgeführt. Zuvor gab es aber noch von zwei Terminen zu berichten. Anfang Dezember fand für die Kinder eine Übernachtungsnacht auf Burg Ludwigstein bei Witzenhausen statt. Für alle, die mit waren, war eines klar, dass muss wiederholt werden, es war ein schöner Ausflug zum Jahresende. Zum guten Schluss, wie sollte es anders sein, ließ Franziska noch einmal etwas von sich berichten. Sie startete als einzige beim Adventsschwimmen des TSG Kassel-Niederzwehren. Dort zeigte sie noch einmal den doch größeren Vereinen aus Dillenburg, Baunatal, Chemnitz und einigen anderen ihre Topform. Drei Mal den 3.Platz, ein Mal den 2.Platz und zwei 4.Plätze, sowie einen 5.Platz mit deutlichen Bestzeiten. Klasse! Dies lässt auf ein erfolgreiches und erlebnisreiches Jahr zurück blicken.

Großen DANK an:
Kampfrichter:
Sabine Lorey, Doris Döll, Anne Srba, Mareike Pippinger, Honorata Kiel
Helfer:
Alisa Reich, Marie Luise Göpel, Larissa Virnau, Sabine Lorey
Trainerin:
Sabrina Blum » mehr . . .

Zurück . . .