Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Di 29.12.2009 20:36 - Volleyball: U-16 weiblich sensationell zur Hessenmeisterschaft qualifiziert
Die Teilnahme an den Hessischen Meisterschaften sicherten sich die U-16 Volleyball-Mädchen des TSV Herleshausen mit einem überraschenden dritten Platz beim Qualifikationsturnier in Wetter. Dieser Erfolg des TSV-Sechser ist umso höher einzuschätzen, da mit F. Anton eine wichtiger Baustein im Herleshäuser Spielsystem fehlte und durch die Absage von A. Prater Trainer F. Göpel nur sechs Spielerinnen zur Verfügung standen.
Im ersten Spiel traf das Herleshäuser Team gleich auf den Titelfavoriten aus Königstein. Um so überraschender dominierte der TSV zunächst den Spielbeginn und konnte insbesondere durch gute Blockarbeit (H.M. Gerland) mit 15 : 11 in Führung gehen. Erst eine Serie von verschlagenen Aufgaben verhalf dem Favoriten zum Ausgleich und letztlich auch zum Satzgewinn (19 : 25). Mit gekonnten Spielzügen und harten Angriffsschlägen von V.-N. Bach konnte auch der zweite Satz bis zum 17 : 17 ausgeglichen gestaltet werden ehe die Königsteiner durch eine Reihe von Annahmefehler das Spiel zu ihren Gunsten entscheiden konnte (22 : 25) Nach einem mannschaftlichen Blackout im ersten Satz des Spieles gegen den TV Wetzlar (9 : 25) besann das Team wieder auf ihre spielerischen Qualitäten. Gute Aufschläge von A.-L. Göpel und eine auf der Stellerposition umsichtig agierende R. Biehl verhalfen dem TSV im zweiten und entscheidenden dritten Satz zum Sieg (25 : 16, 15 : 9). Im Überkreuzvergleich gegen den Drittplatzierten der anderen Gruppe setzte man sich deutlich gegen den ASV Rauschenberg mit 2 : 0 (25 : 13, 25 : 13) durch, so dass im Entscheidungsspiel gegen die HTG Bad Homburg der letzte Teilnehmer an der Hessischen Meisterschaft ermittelt wurde. Wieder konnte sich der TSV, diesmal durch eine Aufschlagserie von D. Materne, einen deutlichen Punktevorsprung 13 : 8 erspielen, welcher bis zum Satzgewinn verteidigt wurde. Auch im zweiten Satz lag der TSV mehrmals mit drei, vier Punkten in Führung, doch durch einfache Annahme- und Angriffsfehler konnte die Homburger diesen bis zum 17 : 17 offen gestalten. A. Brill war es letztlich vorbehalten mit überlegten Angriffsbällen die entscheidenden Punkte zur Teilnahme an den Hessischen Meisterschaften zu holen (25 : 19).


TSV Herleshausen mit Vick-Nora Bach, Rebecca Biehl, Alexandra Brill, Hanna-Maria Gerland, Anna-Lena Göpel, Doreen Materne » mehr . . .

Zurück . . .