Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

So 15.11.2009 20:44 - Tischtennis: Tischtennis-Abteilung zweimal Tabellenführer!
Durch eine erfolgreiche vergangene Woche haben nun die Spieler der ersten Herren- und ersten Jugendmannschaft die Möglichkeit mit jeweils einem Sieg im letzten Vorrundenspiel die Herbstmeisterschaften in den Kreisligen der Herren und der männlichen Jugend nach Herleshausen zu holen!

Kreisliga, Herren
TSV Herleshausen I - TSG Fürstenhagen I 9:0 (27:4 Sätze)

Mit einem deutlichen 9:0-Sieg über den Aufsteiger aus Fürstenhagen wurde der Grundstein für ein tolles Wochenende gelegt, an dem endlich die Tabellenführung in der Kreisliga "her” sollte! Konzentriertes Agieren vom ersten Spiel an waren der Garant für die geschlossene Mannschaftsleistung mit Siegen der Doppel Hohlbein/K.-P. Brill (3:0), Georgiev/Schlägel (3:2), Baum/M. Brill (3:0) und in den folgenden Einzeln durch Klaus-Peter Brill (3:0), Hans-Joachim Hohlbein (3:0), Georgi Georgiev (3:1), Matthias Brill (3:1), Ronny Schlägel (3:0) und Jonas Baum (3:0).

TSV Herleshausen I - SV Ermschwerd IV 9:2 (31:12 Sätze)
Nur einen Tag später ging es zur, für Herleshäuser Verhältnisse, ungewohnten Spielzeit Samstag Nachmittag um 16:30 Uhr an eigener Platte mit der "Mission Tabellenführung” weiter. Zu Gast waren die Spieler aus Ermschwerd, die das Heimrecht tauschten, denn das Spiel hätte eigentlich auswärts stattgefunden.
Wieder ging man mit 3:0 aus den Eingangsdoppeln als Sieger hervor (Brill/Hohlbein 3:0, Georgiev/Schlägel 3:1, Baum/Brill 3:0) und auch das erste Einzel lief ganz nach Geschmack der Hausherren, nämlich mit einem 3:0-Sieg durch Klaus-Peter Brill. Für die Spannung war an diesem Nachmittag Hans-Joachim Hohlbein verantwortlich. Er lag bereits mit 0:2 zurück, ehe er das Spiel noch drehte und mit 3:2 gewann (7:11, 10:12, 12:10, 11:6, 11:8). Nun kamen zwei kleine Überraschungen, da die "Mitte” der Gastgeber durch Georgi Georgiev und Matthias Brill beide Spiele mit 2:3 verloren. Im Anschluss machten jedoch Ronny Schlägel und Jonas Baum mit 3:0-Siegen dieses Stolpern ungeschehen zur 7:2-Führung. Klaus-Peter Brill erhöhte mit seinem 3:1-Sieg auf 8:2, ehe es Hans-Joachim Hohlbein erneut spannend machte und diesmal einen 1:2-Rückstand aufholte und wieder 3:2 siegreich war (11:9, 10:12, 7:11, 15:13, 11:6).
Mit diesem Sieg hat man nun den TTC Albungen auch nach Spielen eingeholt und somit führen jetzt die Männer von Kapitän Brill die Tabelle der Kreisliga an und können am 04. Dezember schon mit einem Unentschieden beim Eschweger TSV die Herbstmeisterschaft feiern.

Aktuelle Tabellenspitze

1. TSV Herleshausen 16:2 Punkte 73:31 Spiele (+42)
2. TTC Albungen II 15:3 Punkte 73:43 Spiele (+30)
3. TuS Weißenborn II 11:5 Punkte 65:42 Spiele (+23)
4. TTC Vockerode 8:4 Punkte 49:39 Spiele (+10)

Kreisliga, männliche Jugend
MTV Unterrieden I - TSV Herleshausen I 3:6 (16:20 Sätze)

Auch den Jungs der ersten Jugendmannschaft fehlt nach dem Auswärtserfolg in Unterrieden theoretisch nur noch ein Unentschieden im letzten Spiel am 27. November in eigener Halle gegen den TTV Neuerode.
In Unterrieden lief bis zur "Halbzeit” alles nach Herleshäuser Plan. Beide Doppel konnten gewonnen werden (Wittig/Arand 3:2, Brill/Kemkes 3:0) und den Siegen von Thorsten Brill (3:2) und Andre Arand (3:1) stand nur eine Niederlage von Eric Wittig gegenüber. Anschließend verlor Florian Kemkes unglücklich sein Spiel mit 2:3, Thorsten Brill dagegen schon deutlicher mit 0:3 zum 3:4-Zwischenstand. Den beiden Siegen am Ende durch Eric Wittig (3:1) und Florian Kemkes (3:0) konnten die Gastgeber jedoch nichts mehr entgegenstellen.

Aktuelle Tabellenspitze
1. TSV Herleshausen 14:0 Punkte
2. Hessisch Lichtenau 6:2 Punkte
3. SV Reichensachsen 6:2 Punkte


Tischtennis-Einheitscup in Mühlhausen
Beim erstmals ausgetragenen "Einheits-Cup” in Mühlhausen am 08. November diesen Jahres startete der TSV Herleshausen mit vier Spielern in dieses Turnier. Mit "gemischten” Zweier-Teams ging es aus Anlass des 20-jährigen Jubiläums der Grenzöffnung, darum Kontakte zwischen hessischen und thüringischen Verein herzustellen und ein Zeichen der Verbundenheit zu setzen. "Gemischt” hieß in diesem Fall jedoch nicht, wie sonst üblich, dass Männer und Frauen zusammen spielen, sondern dass in diesem Fall immer Paare aus jeweils einem hessischen und einem thüringischen Verein gebildet wurden.
Klaus-Peter Brill war an diesem Tag der erfolgreichste heimische Starter und sicherte sich mit seinem Partner Hartwin Bischoff aus Tüngeda den Sieg im Startfeld 2 (Kreisliga)!

Die Verbundenheit zwischen Hessen und Thüringen beweisen die Herleshäuser Tischtennisspieler übrigens schon seit langem mit regelmäßigen Freundschaftsspielen gegen unsere Freunde von Blau-Weiß Eisenach, die im Wechsel in der TSV-Halle und der Assmann-Halle in Eisenach ausgetragen werden.

Vorschau
Am nächsten Wochenende finden die Bezirkseinzelmeisterschaften Nord in Bad Sooden-Allendorf statt, daher ruht der Spielbetrieb. Der TSV wird mit sieben Starts gut vertreten sein und hoffentlich für die ein oder andere Überraschung sorgen. » mehr . . .
War am Samstag für die Spannung verantwortlich: Hans-Joachim HohlbeinKlaus-Peter Brill: Punkte im Serienspiel und Sieg beim Einheitscup in MühlhausenSpannend fanden es auch die jüngsten TT-Anhänger!

Zurück . . .