Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Mi 11.11.2009 21:26 - Volleyball: Damen-Mannschaft erfolgreich
TSV Herleshausen - TSV Hilders 3:2 (25:19; 17:25; 25:17; 19:25; 15:11)
Zum zweiten Spiel der neuen Saison spielte die Volleyball-Damenmannschaft des TSV Herleshausen beim TSV Hilders. Von Anfang an, setzte sich die Mannschaft mit ihrem Trainer Christoph Rosin einem "Wechselbad der Gefühle" aus. Der erste Satz begann für Herleshausen überraschend gut. Die Aufschläge wurden präzise verwandelt und das Zusammenspiel mit den Stellern und den Angreifern, klappte sehr gut. So konnten sich die Damen schon nach einigen Minuten in Führung spielen. Durch gut verwandelte Angriffe von Vera Morgenthal, Vanessa Scheld und Vick Nora Bach gewann sie, in einem guten Punkteverhältnis diesen ersten Satz.

Im zweiten Satz war allerdings das Spiel wie ausgewechselt. Das Glück hatte sie verlassen. Die Mannschaft aus Hilders machte durch ein fantastisches Zusammenspiel ihrer Mannschaft einige Punkte und die Herleshäuserinnen spielten mehr und mehr unkonzentrierter und verloren dadurch wichtige Punkte, sodass der Satz an die Gegnerinnen ging.

Im darauffolgenden dritten Satz und scheinbar wieder auf der "Glücksseite" lief es von Beginn viel besser für die Damen des TSV. Durch gezielte Angriffe und zum Teil einer förderlichen Blockarbeit, wurden die Gegner eingeschüchtert, so dass die Damen den Satz mit einem 8-Punkte-Vorstand für sich gewinnen konnten.

Nun mussten die Herleshäuserinnen noch einen Satz gewinnen, allerdings taten sie sich von Anfang an des 4. Satzes sehr schwer. Es muss wohl doch an der Pechseite gelegen haben, dass die Schwierigkeiten bestanden, die erwünschten Punkte zu holen. Trotz großer Bemühungen, verbunden mit verschiedenen Varianten des Angriffs schaffte es der TSV Herleshausen leider nicht und verloren den Satz.

Jetzt hatte die Damenmannschaft ihre letzte Chance im Tiebreak und diese wollten sie auch nutzen. In der Pause machte der Trainer ihnen Mut und sie putschten sich gegenseitig dazu, als Gewinner vom Platz zu gehen.
Die Mannschaft versuchte nichts auszulassen und jeden Ball der Gegner gekonnt anzunehmen und über die Steller Marlene Dach und Stefanie Hartlep zu den Angreifern zu spielen. Durch einen gezielten Angriff von Nadine Achterberg, der "longline" ins gegnerische Spielfeld gespielt wurde, tauschte man bei einem Punktestand von 8:5 für Herleshausen die Seiten. Nach dem Seitentausch stieg die Anspannung in jeden der Spielerinnen enorm an. Weiterhin spielte der TSV Herleshausen hoch konzentriert und sehr aufmerksam. Angefeuert wurde das Team von der Bank aus, auf der weitere Spielerinnen der Mannschaft den Druck kaum noch aushielten. Das Glück hatten Sie wieder und so gewannen die Damen verdient 15:11.

In der laufenden Tabelle befindet sich der TSV Herleshausen auf Platz 4, wie die folgende Tabelle zeigt:

1. TV Breitenbach I
2. TV Lauterbach
3. Hünfelder SV
4. TSV Herleshausen
5. TSV Hilders II
6. TV Flieden I
7. TG Rotenburg II

-sh- » mehr . . .

Zurück . . .