Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

So 01.11.2009 13:32 - Tischtennis: Spitzenreiter geschlagen!
Nur eine Woche nach der 1:9-Niederlage in Weißenborn haben sich die Herren der ersten Mannschaft rehabilitiert und konnten gegen den Spitzenreiter aus Albungen fast genauso sensationell hoch mit 9:2 an eigener Platte gewinnen! Die erste und zweite Jugendmannschaft war ebenso erfolgreich und sind zurzeit noch ungeschlagen! Den Auswärtsfluch werden die Männer der zweiten Mannschaft nicht los und verloren in Wanfried mit 2:9.

Kreisliga Herren
TSV Herleshausen I - TTC Albungen II 9:2 (30:17 Sätze)

Umgekehrte Welt in der TSV-Halle, wenn man nur eine Woche zurückdenkt. So überrascht und verdutzt sich die TSV-Spieler vor wenigen Tagen in Weißenborn angeschaut haben, so erging es diesmal den Gästen aus Albungen.
Auch wenn das Doppel Schindewolf/Schiller der Gäste bisher in vier Partien ungeschlagen war, war es keine Überraschung, dass sie gegen Hohlbein/Brill verloren. Umso sensationeller war es jedoch, dass an der Nebenplattte das Duo Georgiev/Schlägel das ebenfalls (in bisher sieben Partien) ungeschlagene Doppel Sippel/Wilhelm mit 3:2 bezwingen konnten! Mit dem Sieg von M. Brill/Baum gegen Schuppner/Arend war der makellose Start mit 3:0 geglückt. Klaus-Peter Brill konnte mit seinem Sieg gegen Edgar Wilhelm gar auf 4:0 erhöhen. Nun musste sich Hans-Joachim Hohlbein gegen den starken Marco Sippel mit 2:3 geschlagen geben. Die folgende Siegesserie von Georgi Georgiev (3:1 gegen Schuppner), Matthias Brill (3:2 gegen Schindewolf!), Ronny Schlägel (3:1 gegen Arend) und Jonas Baum (3:2 gegen Schiller) brachte schließlich die Vorentscheidung, wobei es nur noch um die Höhe des Sieges ging, da die Hausherren in zwei vorgezogenen Spielen (Schlägel gegen Schiller 3:2 und Baum gegen Arend 3:1) erfolgreich waren und die Gäste keine Chance mehr auf den Sieg hatten. Alles lief auf ein 9:1 heraus. Marco Sippel, der Spitzenspieler der Gäste, machte es Klaus-Peter Brill jedoch noch einmal schwer und blieb auch hier ungeschlagen. So war es Hans-Joachim Hohlbein, der mit seinem 3:2-Erfolg den 9:2-Endstand herstellte.

Aktuelle Tabellensituation:
1. TTC Albungen II 7 Spiele 11:3 Punkte
2. TSV Herleshausen 6 Spiele 10:2 Punkte
3. TuS Weißenborn II 7 Spiele 9:5 Punkte
4. TTV Weißenbach 6 Spiele 6:6 Punkte
5. TTC Neu-Eichenberg 4 Spiele 5:3 Punkte

1. Kreisklasse Herren
VfL Wanfried - TSV Herleshausen II 9:2 (29:9 Sätze)

Beim Tabellenführer gab es von Beginn an nicht viel zu holen für die Spieler um Horst Hartig und Co. Alle Doppel gingen mit 3:0 an die Gastgeber. Fast sensationell war dann allerdings der 3:2-Sieg von Horst Hartig gegen den überragenden Heinemann! Nachdem Markus Hartig Manfred Wetzer unterlag, keimte noch einmal kurz Hoffnung auf, da Horst Gräber im Duell der "Oldies” mit 3:0 klar gegen Reiner Graf gewinnen konnte. Von da an lief jedoch nichts mehr für die Herleshäuser und nur Karl-Heinz Knierim hatte nach 2:0-Führung den Sieg "auf der Kelle”, vergab ihn letztlich aber noch (11:1, 13:11, 9:11, 14:16, 8:11). Die TSV-Spieler belegen aktuell den siebten Tabellenplatz mit 4:6 Punkten.

Kreisliga, männliche Jugend
SV Vierbach - TSV Herleshausen 2:6 (12:20 Sätze)

Mit strammen Schritten gehen die Jungs der ersten Jugendmannschaft in Richtung Herbstmeisterschaft. Mit einem 4:0-Blitzstart legten die Jungs mit Thorsten Brill an der Spitze den Grundstein für den 6:2-Erfolg. Beteiligt daran waren die Doppelsiege von Eric Wittig/Andre Arand und Thorsten Brill/Florian Kemkes und die Einzelerfolge von Erich Wittig und Thorsten Brill. Die erste Niederlage des Abends verzeichnete Andre Arand gegen Lukas Bachmann. Welches Talent in dem immer besser spielenden Florian Kemkes steckt zeigte er mit seinem 3:1-Erfolg gegen keinen geringeren als Lennart Bachmann, der zuletzt noch beim TOP 21-Turnier des Hessischen Tischtennisverbandes aktiv war. Thorsten Brill musste sich anschließend 2:3 gegen Niklas Schröder geschlagen geben (5. Satz 12:14), ehe Eric Wittig mit seinem zweiten Sieg den 6:2-Endstand besiegelte.

TSV Herleshausen I - SV Reichensachsen 6:2 (18:9 Sätze)
Ähnlich zügig ging es nur drei Tage nach dem Auswärtssieg an eigener Platte weiter. Die Gästepunkte gingen hier jedoch gleich zu Matchbeginn "über die Platte”. Während sich Wittig/Arand geschlagen geben mussten holten Brill/Kemkes den 1:1-Ausgleich. Und während Thorsten Brill siegreich war, gab Eric Wittig Punkt Nummer zwei an die Gäste ab. Doch von nun an lief alles schnurgerade für die Hausherren und ungefährdete Siege von Florian Kemkes, Andre Arand, Thorsten Brill (jeweils 3:1) und der Schlusserfolg von Eric Wittig (3:0) sicherten den 6:2-Endstand.
Die Jungs führen mit 12:0 Punkten souverän die Tabelle an und müssen nun in den beiden letzten ausstehenden Vorrundenspielen punkten um an dieser Position auch "überwintern” zu können.

Kreisklasse, männliche Jugend
TSV Herleshausen II - TSV Frieda 6:3 (22:9 Sätze)

2:2 zur Halbzeit stand es (Siege von Biehl/Burgheim im Doppel und Christoph Wittig im Einzel), ehe die Jungs von Trainer Brill mehr und mehr aufdrehten. Clemens Biehl (11:1, 11:5, 11:1) und Philipp Burgheim (11:7, 11:6, 11:7) brachten mit ihren deutlichen Siegen die 4:2-Führung, ehe Christoph Wittig einen Punkt abgeben musste (1:3). Nun war auch Sebastian Haag erfolgreich (11:3, 11:7, 11:5) und Clemes Biehl siegte erneut 3:0 zum 6:1-Endstand.
Auch die Jungs der zweiten Mannschaft sind mit 4:0-Punkten ungeschlagen, haben aber erst zwei Spiele auf dem Konto. Bahnt sich hier vielleicht eine kleine Sensation an? In dieser Woche wird es sich wohl zeigen, denn am Donnerstag und Freitag sind sie jeweils auswärts aktiv.

Vorschau
Am kommenden Freitag, 06. November 2009, kommt es nach letztem Stand doch zu einem Heimspiel in der TSV-Halle! Der TTC Neu-Eichenberg wäre eigentlich Gastgeber für die erste Herrenmannschaft, bat aber um Tausch des Heimrechts wegen Renovierung der Spielstätte und wird nun also um 20:15 bei den TSV-Spielern zu Gast sein! Also wieder ein echter Leckerbissen, indem es darum geht, einen weiteren Konkurrenten für die Tabellenspitze auf Abstand zu halten. Spannung ist garantiert, der Eintritt ist frei und wir hoffen, wie im Spiel gegen Albungen auf rege Zuschauerunterstützung! » mehr . . .

Zurück . . .