Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Do 15.10.2009 19:32 - Fußball: Weiterer Doppelspieltag
Am Sonntag, den 18.10.09, steigen nach den Siegen gegen Waldkappel wieder zwei Derbys. Dieses Mal müssen sich die H/N Mannschaften in Niederhone beweisen.

SC Niederhone II - SG H/N II

Wirft man einen Blick auf die Tabelle, so sind die Vorzeichen vor dieser Begegnung eindeutig. Die Niederhöner Reserve befindet sich mit einem Punkt und einem Torverhältnis von 16:51 auf dem letzten Tabellenplatz, wobei man den bisher einzigen Punkt gegen Waldkappel II einfahren konnte. Unsere Zweite befindet sich im Moment in einer sehr guten Verfassung und sollte gegen das Tabellenschlusslicht drei Punkte möglich machen können, sofern an die zuletzt gezeigten starken spielerischen und kämpferischen Leistungen angeknüpft werden kann. Im Vergleich zur Vorwoche wird sich der Kader von Trainer Mike Bartsch minimal ändern. Im Mittwochspiel der Ersten gegen BSA mit kamen mit Benni Eberts, T. Gonnermann und S. Biehl gleich drei Akteure aus der Anfangself der "Zwoten" zum Einsatz, von denen gegen Niederhohne nur zwei in der Reserve spielberechtigt sind.
Drei Punkte gegen Niederhone könnten bedeuten, dass man in der Tabelle einen Platz nach oben klettern kann, wenn Fürstenhagen gegen Rommerode nicht dreifach punktet. Für die Zweite gilt es, den Gegner nicht zu unterschätzen und mit voller Konzentration in die Begegnung zu gehen.

SC Niederhone I - SG H/N I

Nachdem Sieg im Pokal am Mittwoch gegen BSA durch Tore von zweimal Setzkorn und einmal Wetterau, geht es für die Erste am Sonntag in Niederhone gegen den momentan Tabellenzwölften der KOL Werra - Meißner. Niederhone konnte bei einem Torverhältnis von 25:33 bisher dreimal gewinnen (Germerode, Sontra, Wichmannshausen II), einmal unentschieden spielen (Werratal) und musste bisher sieben Niederlagen hinnehmen (BSA,Waldkappel,Wehretal,Meißner,KHD,Reichensachsen und letzte Woche 5:2 gegen Eschwege II). Beachtlich war das Spiel gegen Reichensachsen, als man zu Beginn der Partie eine rote Karte gegen Csenar gegen sich bekam und danach in Unterzahl jeweils den Anschlusstreffer zum 2:1 und zum 3:2 schaffte, ehe Reichensachsen erst in der 90. Minute die Entscheidung gelang. In der jungen und laut Werra-Rundschau-Berichten spielerisch starken Mannschaft sind Andre Franz und Jean Hanna jeweils mit sechs Treffern die besten Torschützen, auf welche man in der Hintermannschaft der SG achten sollte. Auf Seiten der SG kann Trainer Thomas Hesse fast aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Steffen Fehr wird noch aufgrund seiner Fußverletzung fehlen. Im Vergleich zur Vorwoche und zum Spiel unter der Woche muss eine Steigerung her, will man die drei Punkte aus Niederhone entführen und auch endlich mal wieder spielerisch überzeugen. In der Kreisoberliga finden an diesem Sonntag noch mehrere interessante Begegnungen statt. So müssen Meißner und Wehretal jeweils gegen die Reserven von Wichmannshausen und Eschwege ran. Der SV Reichensachsen hat den sog. "Stolperstein", SG Klein.Hund.Doh., als Gegner, welcher in der Woche durch den überraschenden Pokalsieg gegen den FC Großalmerode ordentlich Aufwind einfuhr.

Das Spiel der Zweiten wird um 13.15 Uhr vom Schiedsrichter Manfred Reimuth angepfiffen, das der Ersten um 15.00 Uhr von Schiedsrichter Christian Feige.
Beide Spiele finden auf dem Niederhöner Rasenplatz statt.
Über jede Unterstützung freuen sich beide Seniorenmannschaften.

-lw- » mehr . . .

Zurück . . .