Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Di 22.09.2009 07:54 - Fußball: A-Jugend mit enttäuschendem Remis
Die A-Jugend traf am Samstag auf die JSG Pfaffenbachtal/Cornberg/Rockensüß. Mit einem Sieg wollte man sich im oberen Tabellendrittel absetzen. Mit Eisenberg und Noethen fehlten dem Trainergespann Rimbach/Mißler erneut zwei Spieler. Trotz allem ging die JSG H/N/U als Favorit in die Partie.

Die ersten Spielminuten liefen wie geplant. Die Südringgauer dominierten das Spiel. Andreas Behrend vollstreckte schon in der 5. Minute zum 1:0. Vorausgegangen war eine schöne Vorarbeit von Tobias Materne. Bis zur 15. Minute war von den Gästen nichts zu sehen. Doch anschließend wendete sich das Blatt. Keine Laufbereitschaft, kein Zweikampfverhalten, keine Motivation … die JSG H/N/U enttäuschte in der folgenden Spielzeit. Innerhalb drei Minuten konnten die Gäste zweimal Markus Klaus überwinden. Nachdem die Gäste auch noch auf 3:1 erhöhten, sorgte wenigstens Tobias Materne noch vor der Halbzeit für den Anschlusstreffer.

Stinksauer wirkte Trainer Rimbach in der Halbzeit. Nur Tobias Materne konnte bis zu diesem Zeitpunkt Akzente setzen. Alle Mannschaftsteile enttäuschten. Im zweiten Durchgang sollten die Jungs um Kapitän Weishaar endlich wieder Fußballspielen.

Doch die Zuschauer sahen zu Beginn der zweiten Halbzeit ein unverändertes Bild. Die Gäste sorgten gleich nach Wiederbeginn für das 2:4. Danach schienen die Südringgauer endlich aufgewacht zu sein. Ab der 60. Minute schien es ein offener Schlagabtausch zu werden. Wieder war es Tobias Materne, der mit einem Sololauf für den erneuten Anschlusstreffer sorgte. Nur zwei Minuten später der Ausgleich. Der bis dahin völlig unscheinbare Chris Ronneburg schnappte sich das Leder und schoss seinen Frust von der Seele. Anschließend ergaben sich Chancen auf beiden Seiten. Ein schwaches Defensivverhalten sollte in der 85. Minute aber nochmals bestraft werden. Der gegnerische Stürmer ließ drei Südringgauer stehen und überlistete Markus Klaus zum 4:5. War die Aufholjagd nun doch umsonst? Nein! Mit dem Schlusspfiff das unglaubliche 5:5. Dieses Mal war es Patrick Eichenberg, der sich das Leder schnappte. Sein Weitschuss zappelte unhaltbar im Netz.

Das Remis war absolut glücklich. Der Gastgeber zeigte sich völlig von der Rolle. Alle Spieler konnten ihre Leistungsform nicht abrufen. Lediglich Materne zeigte gute Ansätze. Die Zuschauer sowie das Trainergespann wirkten enttäuscht. Die JSG H/N/U verweilt nunmehr auf dem 3. Tabellenplatz.

Am Abend bewies die Truppe aber wieder ihren Teamgeist. Gemeinsam nahm man an dem 140-jährigen Jubiläum des TSV Herleshausen teil …

-mm- » mehr . . .

Zurück . . .