Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Mi 02.09.2009 14:05 - Fußball: Eschwege ohne Chance
Mit einer durch und durch sehr guten Mannschaftsleistung konnte man in Eschwege klar überzeugen.
Trainer Thomas Hesse war mit der Leistung seiner Schützlinge sehr zufrieden und sah seine Anweisungen bzw. Vorstellungen gut umgesetzt. Die Lücken im Mittelfeld, welche sich in den vorherigen Spielen aufwiesen, wurden geschlossen und im Defensivbereich stand man sicher und lies nahezu keine wirkliche Tormöglichkeit zu.

SV 07 Eschwege II - SG H/N I 0:4 (0:1)

In den ersten Minuten fand die klassische "Abtastphase" statt. In der Defensive waren Fabian Rauschenberg und Bennjamin Eberts bemüht den laufstarken Nils Degenhardt auszuschalten, welches ihnen auch über das ganze Spiel gelang. Vor ihnen kamen erstmals Dennis Stumpf und Marcel Korth als spielgestalterische Einheit hinter der einzigen Spitze Lukas Wetterau zum Einsatz. Sie schlossen die Lücken und verteilten die Bälle. Die Eschweger Gastgeber hatten in der ersten Halbzeit zusehens Probleme mit dem kompakten Mittelfeld der Gäste und schoben sich den Ball in der Abwehr oftmals lange hin und her. Immer wieder drangen die Südringgauer über das schnelle Flügelspiel in den 16er des Gegners, doch vorerst ohne zählbaren Erfolg. Erst in der 30. Minute gelang Dennis Stumpf die 0:1 Führung. Nach einem abgefangenen Angriff schaltete Fabian Rauschenberg schnell und beförderte den Ball in die Spitze zu Lukas Wetterau. Dieser legte aus der Drehung blitzschnell auf den von außen heranstürmenden Torschützen ab, welcher aus spitzem Winkel dem Gästekeeper keine Chance lies.
Kurz vor der Pause hatte Fabian Rauschenberg 5 Meter vorm Tor die Gelegenheit zu erhöhen, doch er verfehlte den Ball unglücklich.

In der zweiten Spielhälfte war man weiter dran die Führung auszubauen. Nach 58. Minuten war es dann soweit. Doch keiner hat gerade in diesem Moment damit gerechnet. Eine eigentlich verunglückte Flanke von Dennis Stumpf, welcher fast an der Grundlinie stand, senkte sich am langen Pfosten im Tor nieder und der Eschweger Keeper Lorcheim blieb ohne Reaktion.
Ein paar Minuten später hatte Dennis Stumpf sogar die Möglichkeit zum 0:3. Nach einer Flanke von Rens van Nieuwenhoven verfehlte sein Kopfball das Tor aber nur knapp.
Spielanteile hatten die Eschweger zwar noch genug, aber zu keiner Zeit war für das Gehäuse von Torwart Buchenau Gefahr. Die Gastgeber wurden nervös und rückten weit auf.
Nach einem fatalen Fehlpass eines Eschwegers an der Mittellinie, leiteten Lukas Wetterau und Henning Bodenstein einen Kontor zum 0:3 ein, welchen Henning Bodenstein flach ins rechte Eck einschob(67.). Die Partie lief in diesem Stil weiter. Eschwege versuchte erfolglos das Spiel nach vorne und die Südringgauer konterten. Gegen Ende der Partie netzte Marcel Korth genau wie gegen den TSV Wichmannshausen aus dem Gewühl geschickt zum 0:4 Endstand ein(82.). Den Schlusspunkt setzte Timo Brüssler mit einem gefährlichen Freistoß, nach Foul an Lukas Wetterau, welchen Torwart Lorcheim gerade noch so parieren konnte.

Federn lassen musste an diesem Spieltag der Titelfavorit SV Reichensachsen, welcher auf heimischem Geläuf eine klare 0:3 Niederlage gegen die SG Lossetal II kassierte. Momentan steht die SG H/N auf dem 4. Tabellenplatz hinter dem SV Reichensachsen, der SG Meißner und der SG Wehretal. Am kommenden Freitag kommt es zum Spitzenspiel zwischen Meißner und Wehretal. Man darf gespannt sein wer als Sieger vom Platz gehen wird, da beide Mannschaften mit der Vorjahreself nicht zu vergleichen und damit auch schwer einzuschätzen sind.

SG H/N:
Buchenau, Setzkorn, Genau, Fehr, Rauschenberg, Eberts (Materne), Bodenstein, van Nieuwenhoven, Stumpf (Brüssler), Korth, L. Wetterau

Tore:
0:1 - Dennis Stumpf (30.)
0:2 - Dennis Stumpf (58.)
0:3 - Henning Bodenstein (67.)
0:4 - Marcel Korth (82.)

Schiedsrichter:
Holger Schiller


SV Hessische Schweiz - SG H/N II 2:2 (1:1)

Die Zwote machte an diesem Wochenende eine weniger gute Figur. Gegen den mit "0 Punkten"- Tabellenletzten konnte man sogar von Glück reden, dass Steffen Biehl in der 85. Minute noch den glücklichen Ausgleich erzielte. Trainer Mike Bartsch war deutlich unzufrieden mit seinem Team.

SG H/N II:
Wenk, Lorey, S. ILL, Diehl, Scholze, Brill, Eichenberg, And. Behrend, Wanka, S. Biehl, K. Wetterau - Deubener, T. ILL, Al. Behrend

Tore:
1:1 - Patrick Eichenberg (14.)
2:2 - Steffen Biehl (85.)

Schiedsrichter:
Sebastian Mader


SG H/N II - SG Frankershausen/ Hitzerode 1:1 (0:1)

Im Gegensatz zum Spiel gegen Hessische Schweiz war man hier sehr unzufrieden mit dem Unentschieden. Großes Manko war sicherlich die Chancenauswertung. So hatte allein Steffen Biehl schon mehrere male die Möglichkeit die Führung auszubauen. Dies rächte sich natürlich in Form eines späten Elfmeters gegen die SG, welchen Markus Speck zum Ausgleich verwandelte.

SG H/N II:
Wenk, K. Biehl, Börner, Diehl, Scholze, Lorey, Korth, Wanka, Eberts, Brill, S. Biehl - Eichenberg, Deubener, Bitter, ILL

Tore:
1:0 - Frank Scholze (30.)
1:1 - Markus Speck (85. FE)

Schiedsrichter:
Pascal Imming

-hb- » mehr . . .

Zurück . . .