Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Mi 05.08.2009 14:32 - Fußball: Rabenschwarzer Sonntag
Keine Punkte gab es am Sonntag für die beiden Seniorenmannschaften der SG H/N. Lediglich am Freitag konnte die Zweite durch einen 4:2 Erfolg gegen den SSV Rambach punkten.


SG H/N I - SG Klein./Hund./Dohr. 0:1 (0:1)

Der Gegner war für die Männer von Thomas Hesse weitestgehend unbekannt. Trotzdem konnte Christoph Setzkorn seine Hintermannschaft schnell auf die, meist durch Torwartabschläge eingeleiteten Angriff einstellen. Steffen Fehr und Christian Genau griffen jederzeit ein wenn es gefährlich wurde. Vorne konnte in der ersten Halbzeit mehrmals der Gästetorhüter in Bedrängnis gebracht werden. Gleich in der 6. Minute hatte Christian Genau per Kopf die Möglichkeit zum Führungstreffer. Auch Henning Bodenstein hätte mehr aus einer Ablage von Daniel Asbrand machen können(10.). Die Größte Chance allerdings hatte Daniel Asbrand selbst in der 15. Minute, als eine Flanke quer durch den 5er und am Torwart vorbei folg. Er befand sich am langen Pfosten und hätte nur einschieben müssen, traf aber den kurz vorher aufspringenden Ball nicht. Kurze Zeit später setzte sich Dennis Stumpf auf der rechten Seite durch. Die beiden Stürmer waren in aussichtsreicher Position und hofften auf ein Anspiel, doch der 18-jährige zog selbst ab. Der Ball ging aber drüber. Wieder war es Stumpf, der nach einem Freistoß von rechts nahezu die gleiche Möglichkeit am langen Pfosten wie Daniel Asbrand hatte. Auch er vergab diese. Dann geschah was geschehen musste. Nach einem Angriff auf der rechten Seite fing der Gegner den Ball ab und leitete einen Konter ein. Rens van Nieuwenhoven konnte den Witzenhäuser Sascha Hohlbein nicht mehr an der Flanke hindern, welche Florian Brethauer zum 1:0 Führungstreffer nutzte(35.). Langsam machte sich Unmut breit und die Gäste beschränkten sich zunehmend auf die Defensivarbeit. Lukas Wetterau und Dennis Stumpf hatten weitere Möglichkeiten zur Führung, welche aber ungenutzt blieben.

In der Halbzeitpause schwor Thomas Hesse seine Mannschaft noch mal ein und verlangte mehr Variation im Angriffsspiel und den stärkeren Einbezug der Außenbahnen. Die langen Bälle aus dem Halbfeld in die Spitze sollten vermieden werden, da der Gegner sowieso schon sehr tief stand.

In Spielzeit 2 kam man direkt nach Anpfiff zu einer guten Möglichkeit. Durch schnelles Passspiel gelang es Lukas Wetterau in Szene zu setzen, welcher aus der Drehung abzog. Sein Schuss wurde aber von Torwart René Ullrich pariert(48.). Sieben Minuten später war der Torschrei seitens der H/N Anhänger schon laut zu hören, aber Daniel Asbrand nagelte das Leder gegen die Latte. In Der Folgezeit gab es eine Chance nach der anderen. Oftmals gerieten die kopfballschwachen Gegner nach Standards in Bedrängnis, doch selbst die aufgerückten Spieler Setzkorn, Genau und Bodenstein konnten den Ball einfach nicht im Tor unterbringen. In den letzten 20 Minuten bekam das Spiel mehr und mehr Brisanz und wurde rauer. Nach einem Laufduell zwischen Marcel Korth und seinem Gegenspieler Sven Raddaz, kam es zu einem taktischen Foul von Marcel Korth. Der Witzenhäuser konnte sich wiederum nicht beherrschen, trat nach und sah als logische Konsequenz glatt rot. Für Marcel Korth gab es die gelbe Karte(84.).
Auch in der dann hergestellten Überzahl gelang es einfach nicht den Ausgleich zu markieren. Ständig gab es Eckball oder Freistoß für die SG H/N. In den Schlussminuten hatte der Sturmlauf seinen Höhepunkt erreicht. Der gegnerische 16er war handballähnlich von allen Seiten umstellt und der Gegner bekam den Ball genauso wenig heraus wie die SG H/N ihn ins Eckige.

Trainer Thomas Hesse haderte nach der Partie mit seiner Mannschaft. Er vermisste spielerische Elemente und die Umsetzung seiner Anweisungen vor dem Spiel.

SG H/N:
Buchenau, Setzkorn, Fehr, Genau, van Nieuwenhoven, Stumpf, Materne (Korth), Bodenstein, Brüssler (Eberts), Abrand, L. Wetterau

Tor:
0:1 - Florian Brethauer (35.)

Schiedsrichter:
Marco Buchenau



SG H/N II - SSV Rambach I 4:2 (3:0)

In der ersten Partie der neuen Saison wurde das Team erst einmal von Thomas Hesse geleitet.
Im Mittelfeld hatte man die Fäden in der Hand und konnte das Spielgeschehen bestimmen. Das 1:0 erzielte Henning Bodenstein nach einer kurz getretenen Ecke von Daniel Schmidt per Kopf. Nach der Führung wurde das Spiel zunehmend sicherer und es gelangen einige Spielzüge über den schnellen Daniel Schmidt. Über seine rechte Seite wurde auch das 2:0 eingeleitet, welches Tobias Schmauch nach Pass von Steffen Biehl erzielte. Das 3:0 erzielte Henning Bodenstein mit einem gewaltigen Schuss aus 18 metern. In der 2. Halbzeit markierte Kai Wetterau das 4. Tor für die SG H/N. Gegen Ende der Partie wurde das Spiel allmählich spannender, als die Rambacher den Anschlusstreffer und das 4:2 gemacht haben. Die 3. Punkte brachten die Männer um Spielführer Thomas Diehl trotzdem sicher unter Dach und Fach.

Negativpunkte waren die Rippenverletzung von Thomas Wanka und die Knieverletzung von Daniel Schmidt. Die Mannschaft wünscht gute Besserung!

SG H/N:
Wenk, Wanka(Bitter), Diehl, Eberts, Rauschenberg, Bodenstein (Mähler), T. Gonnermann, D. Schmidt, K. Wetterau, S. Biehl, Schmauch( Al. Behrend)

Tore:
1:0 - Henning Bodenstein
2:0 - Tobias Schmauch
3:0 - Henning Bodenstein
4:0 - Kai Wetterau

Schiedrsrichter:
Anton Döring


SG H/N II - SG Lossetal III 2:4 (0:1)

Eigentlich hatte sich die Zwote mehr aus dieser Partie erhofft, doch die junge sehr eingespielt wirkende Truppe aus Lossetal hat eine sehr gute Partie abgeliefert. Lange hat das 0:0 gehalten, bis Schiedsrichter Eitzert nach einem unglücklichem Zusammenprall zwischen Tristan Gonnermann und seinem Gegenspieler Elfmeter zugunsten der SG Lossetal pfiff. Danach fing man 3 weitere Tore. Für die Treffer der SG H/N sorgten Tobias Schmauch und Frank Scholze.

SG H/N:
Führer, Diehl, Lorey, Scholze, Schmauch, K. Biehl, T. Gonnermann, K. Wetterau, Meier, Brill, S. Biehl

Tore:
1:4 - Frank Scholze
2:4 - Tobias Schmauch

Schiedrsrichter:
Holger Eitzert


An der Linie hat die Zweite Mannschaft wieder positives zu vermelden:
Mike Bartsch wird die junge Truppe ab sofort übernehmen. Die Jungs freuen sich auf den neuen Trainer, der ihnen schon lange Zeit neben oder auf dem Platz beistand.

"Viel Erfolg Miky"

-hb- » mehr . . .
Elfmetersituation der Zwoten gegen Lossetal

Zurück . . .