Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Di 26.05.2009 19:07 - Fußball: Endlich ein Sieg gegen Kaufungen!
Im letzten Heimspiel der Saison 2008/2009 gegen die SG Kaufungen verabschiedete sich die SG Herleshausen/Nesselröden mit einem deutlichen Sieg gegen die SG aus Kaufungen.

Nachdem sich die defensivere Umstellung im Pokalspiel gegen Weidenhausen bewährt hat, stellte Burkhard Gonnermann genauso auf. Die beiden Außenspieler Rens van Nieuwenhoven und Henning Bodenstein bildeten mit Fabian Rauschenberg in der Mitte, als klassischer Vorstopper, den Riegel vor der Abwehr. Im Angriff waren Joachim Schmidt und René Gonnermann hinter den beiden Spitzen Lukas Wetterau und Daniel Asbrand aktiv.

Lange musste man auf einen Sieg gegen die Vereinigten aus Kaufungen warten. Oftmals waren die Spiele sehr ansehnlich und spannend, doch im Endeffekt standen die Männer von Burkhard Gonnermann nie mit 3 Punkten da.

SG H/N I - SG Kaufungen 5:1 (1:1)

Bei brütender Mittagssonne bestritt man das Spiel. Anpfiff war ungewohnterweise schon um 13:15 Uhr, da das Spiel der "Zwoten" auch um 15 Uhr angesetzt war.
Obwohl die Kaufunger ohne ihren Torgaranten Jaroslaw Nowak anreisten, entfachten sie in der ersten Hälfte ordentlich Druck. Über ihr lauf- und spielstarkes Mittelfeld kamen sie ins Spiel und helbelten mehrmals die weit aufgerückte Abwehrreihe aus. In der 15. Spielminute kam Kaufungen nach einem Fehlpass von Rens van Nieuwenhoven zum Ballgewinn und schickte Björn Brodersen in die Spitze. Die Abwehrreihe stand wieder sehr weit vorne und so hatte der Kaufunger freie Fahrt. Er umspielte noch Torwart Buchenau und erzielte die 0:1 Führung für die Gäste. Trotzdem war die heimische SG nicht abgemeldet. Man spielte genauso zügig nach vorne. René Gonnermann und Joachim Schmidt verteilten die Bälle gut. Daniel Asbrand stand in der 30. Minute frei vorm Gästekeeper, doch er traf den Ball nicht richtig. Auch Lukas Wetterau hatte die Möglichkeit die Führung zu erzielen. Erst kurz vor der Halbzeit fiel der Ausgleich. Nach einem Freistoß von Fabian Rauschenberg kam Lukas Wetterau im 16er an dem Ball und zog ab. Der Ball war nicht optimal getroffen und somit auch nicht besonders hart, doch der Ball ging durch die Hosenträger des Torwartes und wurde noch vom heraneilenden Abwehrspieler abgefälscht. Das Leder kullerte langsam über die Linie und die Kaufunger sahen sich verdutzt an. Mit dem 1:1-Halbzeitstand konnte man sich zufrieden geben, da Torwart Buchenau zuvor eine große Tormöglichkeit der Gäste vereitelte.

In der Halbzeitpause appellierte Trainer Burkhard Gonnermann an die gesamte Mannschaft mehr Genauigkeit ins Passpiel zu legen. Um sich die Kraft aufzusparen, sollten lange Bälle vermieden und sich schneller vom Ball getrennt werden.

Nach dem Anpfiff der 2. Halbzeit hatte man gleich ein wenig Dusel, als nach einem Fehlpass die Kaufunger gleich vorm Herleshäuser Tor auftauchten.
Doch nun begann der Sturmlauf der SG. Nach einem Schuss von René Gonnermann aus 16 Metern klatschte der Gästetorwart den Ball vor die Füße von Daniel Asbrand, welcher aus kürzester Entfernung einfach nur draufhalten musste und die erstmalige Führung für die heimische SG bescherte. Ganze 7 Minuten später glänzten René Gonnermann und Lukas Wetterau durch einen sauberen Doppelpass welcher dann bei Daniel Asbrand landete. Dieser zog wieder aus linker Position ab und er höhte auf 3:1. Nun war der Wille der Kaufunger gebrochen und sie schoben sich nur noch den Ball in ihrer Abwehrreihe hin und her. Wieder nur 3 Minuten dauerte es ehe Rens van Nieuwenhoven das 4:1 markierte. Mit all seiner Kraft und Schnelligkeit setzte er sich auf der rechten Seite durch und schob den Ball ins lange Ecke ein, als wäre es ein Trainingsspiel. 15 Minuten vor dem Abpfiff kam Henning Bodenstein nach einer lang getretenen Ecke von rechts an der linken Seite an den Ball und flankte ihn postwendend in den 16er. Im dortigen Gewusel konnte sich Christian Genau behaupten und erzielte den 5:1 Endstand aus liegender Position. Danach machte man nur noch das Nötigste und beließ die 3 Punkte sicher in Herleshausen.

Bemerkenswert war die Leistung von Schiedsrichter Wlodarczak, welcher sehr korrekt und annähernd fehlerfrei pfiff.

SG H/N:
Buchenau, Setzkorn, Genau, Lorey(Scholze), Rauschenberg, Bodenstein, van Nieuwenhoven, R. Gonnermann, J. Schmidt, L. Wetterau, Asbrand

Es fehlte:
Daniel Schmidt

Tore:
0:1 - Björn Brodersen (15.)
1:1 - Lukas Wetterau (ET) (40.)
2:1 - Daniel Asbrand (55.)
3:1 - Daniel Asbrand (62.)
4:1 - Rens van Nieuwenhoven (65.)
5:1 - Christan Genau (75.)

Schiedsrichter:
Timo Wlodarczak

Am Samstag, dem 30. Mai 2009 bestreitet man das letzte Saisonspiel gegen den TSV Heiligenrode, welcher schon als Meister feststeht. Genauso fest steht, dass die SG H/N I in diesem Jahr kreisbeste Mannschaft in der Kreisoberliga Werra Meißner ist und sich vor den SV Reichensachsen schieben kann.

SG H/N II - SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach 1:10(5:0)

Nichts zu holen gab es für die Jungen Männer von Gerhard Biehl. 5 Minuten nach Anpfiff ging man schon in Rückstand und diese Misere setze sich das ganze Spiel fort. Einziger Lichtblick war der Einsatz von Steffen Fehr, welcher seinem Einstand seit über einem Jahr entgegenfieberte.

SG H/N:
Buchenau, K. Biehl, S. Deubener, I. Eisenberg, Bitter, Scholze, T. Gonnermann, Brill (Mähler), Korth, Schmauch (Al. Behrend), Fehr

Tor:
Tristan Gonnermann (65.)

Schiedsrichter:
Gottfried Schilling

-hb-
Fotos: awy
» mehr . . .
Fotos vom letzten Heimspiel der Saison 2008/2009
Nach dieser Ballannahme ging´s schnurstracks Richtung Tor ...Rens sorgt für das 4:1.
Hier sieht man die ''liegende Position'': Christian erzielt den 5:1-Endstand.
LuftkampfSG H/N - erste Mannschaft
SG H/N - zweite Mannschaft

Zurück . . .