Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Mo 11.05.2009 17:17 - Fussball: B-Jugend mit zwei Siegen weiterhin in der Erfolgsspur
Die B-Jugend bleibt weiterhin in der Erfolgsspur. Die Rückrunde läuft besser als erwartet. Aus sieben Spielen konnte man bisher sechs Siege erkämpfen. Die einzige Niederlage musste man gegen den Tabellenführer JSG BSA/Kammerbach/Berkatal hinnehmen.


JSG H/N/U - SG Witzenhausen 4:3 (3:1)

Am vergangenen Samstagmorgen war die SG Witzenhausen zu Gast in Herleshausen. Das Hinspiel wurde mit 1:0 verloren. Von Beginn an war klar, dass man nur mit dem nötigen Kampfgeist gegen die körperlich überlegenen Kirschenstädter bestehen kann. Trainer Mißler hatte neben Torwart Valentin Heinz weitere fünf C-Jugendspieler im Kader. Erstmalig standen genügend Auswechselspieler zur Verfügung.

Schon nach den ersten Spielminuten konnte man erkennen, dass es ein ausgeglichenes Spiel geben wird. Den glücklicheren Start hatte aber die JSG H/N/U. Chris Ronneburg legt in der 10. Minute das Leder quer auf Tre Johnson, der den Torwart umspielte und zum 1:0 einnetzte. In der Folgezeit gingen die Südringgauer sehr konzentriert in die Zweikämpfe. Doch auch die Gäste hielten gut dagegen und tauchten immer wieder brandgefährlich vor Valentin Heinz auf. Die Abwehrreihen waren stets gefordert. In der 24. Minute war es dann aber wieder soweit. Ein genialer Pass von Stefan Morgenthal fand genau die Lücke in der Gästeabwehr, so dass der pfeilschnelle Chris Ronneburg nur noch einschieben brauchte. Die Freude hielt aber nicht lang. Nur vier Minuten später der fällige Anschlusstreffer zum 2:1. Trainer Mißler ersehnte die Halbzeitpause, da nur noch die Gäste drückten. Der Ausgleich lag in der Luft. Doch völlig überraschend das 3:1. Ein Befreiungsschlag von Valentin Heinz findet in der 38. Minute Marcel Weishaar. Der Kapitän spielte das Leder direkt in den Lauf von Chris Ronneburg. Der Goalgetter ließ sich solch eine Chance nicht nehmen und vollstreckte eiskalt. Im Anschluss ertönte der Halbzeitpfiff.

Die Führung zur Halbzeit war glücklich. Die Gäste hatten mehr Spielanteile, doch die Südringgauer spielten effektiver. Im zweiten Durchgang forderte der Trainer mehr Biss. Die Zweikämpfe sollten im Mittelfeld gewonnen werden. Das Spiel stand trotz der 3:1-Führung auf der Kippe.

Kurz nach Wiederbeginn geschah das, was alle Zuschauer erahnten. Ein Doppelpass der Gäste hebelte die komplette Abwehr aus. Auch Keeper Heinz hatte keine Chance. Nur noch 3:2. Nun waren die Gäste wieder dran. Doch endlich entwickelte sich wieder ein ausgeglichenes Spiel. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Die JSG probierte das Spiel in die Hand zu nehmen. Jubel im Lager der Herleshäuser in der 61. Spielminute. Ein grober Abstimmungsfehler in der Gäste-Abwehr brachte Marcel Weishaar in Position. Der Kapitän überlupfte rotzfrech den Keeper zum 4:2. Doch das Spiel stand weiter auf der Kippe. Die JSG H/N/U stand sehr tief, man kam nur noch durch Kontersituationen vor das Gästegehäuse. Die Spannung und die Nervosität erhöhten sich zusätzlich in der 73. Minute. Die Kirschenstädter verkürzten verdient auf 4:3. Nun ging es drunter und drüber. Immer wieder kamen die Gäste gefährlich in den Strafraum…doch die Defensive stand. Als der ersehnte Schlusspfiff ertönte spürte man bei allen JSG-Anhängern die Erleichterung.




JSG Meißner - JSG H/N/U 2:4 (1:3)

Am darauffolgenden Dienstag musste man gegen die JSG Meißner in Germerode antreten. Auch hier ging man als Favorit in die Partie. Trainer Mißler standen 14 Spieler zurVerfügung.

Eigentlich sollte nicht anbrennen. Von Beginn an war die JSG H/N/U tonangebend. Mit einem Sololauf vollstreckte Kapitän Weishaar schon nach nur wenigen Spielminuten zum 1:0. Kurze Zeit später erhöhte Benjamin Braun per Freistoss zum 2:0. Auch das 3:0 ließ nicht lange auf sich warten. Nach einem Eckball drosch Chris Ronneburg das Leder ins Gehäuse. Anschließend nahm das Spielniveau deutlich ab. Der Gastgeber wurde immer besser. Die JSG H/N/U versäumte es zusätzlich, die Führung weiter auszubauen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff dann der verdiente Anschlusstreffer durch eine Unaufmerksamkeit in der Südringgauer-Defensive. Trainer Mißler spürte, dass der Sieg noch nicht in trockenen Tüchern war. In der Halbzeit schüttelte er seinen Mann wach, da sie viel zu fahrlässig und locker in die Partie gingen. Aber auch nach Wiederbeginn änderte sich an der spielweise nichts. So kam es auch, dass die Gastgeber auf 2:3 verkürzten. Plötzlich fingen die Südringgauer endlich an zu kämpfen. Bis zur Schlussphase entwickelte sich ein spannendes und nervenaufreibendes Spiel. Alexander Seeger sorgte erst in der 77. Minute für die Befreiung. Durch einen schnell eingeleiteten Konter von Marcel Weishaar kam der C-Jugendliche frei von den Torhüter. Nachdem 4:2 passierte nicht mehr viel, so dass die JSG H/N/U einen weiteren Pflichtsieg feiern konnte. Leider war jedoch die Leistung sehr dürftig. Dementsprechend mussten sich einige Spieler herbe Kritik gefallen lassen. Die Ansprache des Trainergespanns war sehr deutlich. (M.M) » mehr . . .

Zurück . . .