Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Mi 29.04.2009 20:33 - Fußball: 9-Punkte Wochenende
Das letzte Wochenende verlief für die SG H/N I und II sehr erfolgreich. Endlich wurden die guten Leistungen der letzten Woche der "Zwoten" mit Punkten belohnt. Und zwar mit gleich 6! Auch die Erste konnte Trotz mäßiger Leistung gegen die Gäste aus Wehretal ein deutliches Ergebnis einfahren.

SG H/N I - SG Wehretal I 3:0 (1:0)

Herleshausen:
Zunächst wollte man die guten Platzverhältnisse durch die eigentlich spielerische Überlegenheit gegen die SG Wehretal ausnutzen und an die Leistung des Waldkappelspiels anknüpfen. Doch so richtig konnte die heimische SG das Spiel nicht an sich reißen. Viele Fehlpässe und Unsicherheiten prägte die erste Halbzeit.
Den ersten Torschuss markierten demnach auch die Gäste. Doch für Torwart Buchenau war dieser keine Gefahr. An der Mittellinie kam man nicht richtig vom Fleck. Viele Aktionen waren im Ansatz gut, haperten aber in der Ausführung. Nichtsdestotrotz zeigte man wenigstens die Kaltschnäuzig- und Schnörkelosigkeit, welche gegen Waldkappel vermisst wurde, genau dann als sie gefragt war.
René Gonnermann passte auf Henning Bodenstein, welcher bis zur Grundlinie ging und auf dem im Sechzehner lauernden Lukas Wetterau zurücklegte. Dieser schob eiskalt mit links zum 1:0 ein und sorgte erstmal für ein wenig Ruhe im Herleshäuser Spiel. Bis zur Halbzeit passierte nicht mehr viel und man egalisierte sich zunehmens.

Burkhard Gonnermann war mit der Leistung seiner Männer ganz und gar nicht zufrieden. Das Mittefeld forderte er auf die hohen Bälle runter zu holen und sie sicher an den Mann zu bringen. Lob fand er einzig und alleine für Joachim Schmidt, welcher in der Rolle als Spielgestalter viel gelaufen ist und die Bälle gut verteilt hat.

In die 2. Hälfte startete man gleich mit einem guten Angriff über Daniel Asbrand, Lukas Wetterau und Henning Bodenstein, konnte aber keinen Treffer erzielen. Leider knüpfte man danach wieder an die Leistung der ersten Halbzeit an, konnte aber immerhin mehrere Angriffe über die rechte Seite bringen. Das Gehäuse von Torwart Björn Buchenau war zwar zu keiner Zeit übermäßig in Gefahr, doch mit Freistößen und Ecken landeten die Gäste immer wieder vor dem Sechzehner.
Aber genau aus dieser Situation konnten die Südringgauer Profit schlagen. Nach einer Gegnerischen Ecke beförderte man den Ball durch einem Befreiungsschlag nach vorne. An der Mittellinie unterschätze ein Wehretaler den Ball und verfehlte den Kopfball. Lukas Wetterau hatte den Braten gerochen und lief frei auf das gegnerische Tor zu. Gestoppt werden konnte er nur noch per Notbremse durch den Wehretaler Tobias Meister, für den es anschließend rot hieß. Den daraus resultierenden Freistoß aus ca. 20 Metern verwandelte René Gonnermann mustergültig in Zusammenarbeit mit Fabian Rauschenberg, welcher sich geschickt in der Mauer mit einbrachte.
Nun war der Wille der Gegner gebrochen und Wehretal versuchte lediglich noch das Ergebnis zu halten. Doch Daniel Asbrand machte den Gästen einen Strich durch die Rechnung und erzielte nach einem sehenswerten Zusammenspiel mit Lukas Wetterau und René Gonnermann den 3:0 Endstand.

SG H/N I:
Buchenau, Setzkorn, Lorey (70. Scholze), Genau, Rauschenberg, R. Gonnermann, Bodenstein, Stumpf, J. Schmidt, L. Wetterau, Asbrand

Es fehlten:
Rens ven Nieuwenhoven, Steffen Fehr, Daniel Schmidt

Tore:
1:0 - Lukas Wetterau (30.)
2:0 - René Gonnermann (75.)
3:0 - Daniel Asbrand (83.)

Schiedsrichter:
Bernd Böhle


SG H/N II - SG F/S/A (3:0) (0:0)

Endlich wurden die guten Spiele der letzten Wochen mit zählbaren belohnt. In der ersten Halbzeit hatten Andreas Neitzel, Kai Wetterau und Goman Müstack schon gute Chancen in Führung zu gehen, scheiterten aber letztendlich am Friedaer Torwart Bastian Schütte. In der 2. Halbzeit ist dann endlich der Groschen gefallen. Nach einem Foul an Fabian Rauschenberg im 16er verwandelte Marcel Korth gleich zweimal den fälligen "Elfer", da der erste nicht angepfiffen war, und sorgte für die viel umjubelte Führung. Kai Wetterau erzielte das 2:0 und Fabian Rauschenberg umkurvte in der 80. Minute sogar noch den gegnerischen Torwart und schob zum 3:0 ein.

SG H/N II:
Kosok, Brüssler, Bitter, Scholze, Meier, Korth, Rauschenberg, A. Neitzel (Mähler), Asbrand, K.Wetterau (Andr. Behrend), Müstack (Brill)

Tore:
1:0 - Marcel Korth (F.E.) (51.)
2:0 - Kai Wetterau (71.)
3:0 - Fabian Rauschenberg (80.)

Schiedsrichter:
Marco Buchenau, Ulfegrund



SG H/N II - SG Witzenhausen II (3:2) (0 :0 )

Für den 2. Höhepunkt an diesem Wochenende sorgte wieder die Zweite. Nach der 10:0 Hinspielniederlage in Witzenhausen zeigten die Männer von Gerdi Biehl Charakter und konnten das Spiel sogar noch in Unterzahl noch für sich entscheiden.
Nach der 2:0 Führung sah Goman Müstack den gelb-roten Karton und es wurde noch einmal brennzlich. Die Gäste erzielten promt den Anschlusstreffer doch die Antwort folgte direkt im Gegenzug durch Andreas Behrend, welcher das 3:1 schoss. Kurz vor Abpfiff fiel sogar noch das 3:2 doch die Biehl- Truppe konnte nach langer Durststrecke endlich wieder ein 6 Punkte Wochenende bei kühlem Bier und Helga’s Schnitzeln feiern.

Einziger Negativpunkt war der Nasenbeinbruch von Markus Meier. Wir wünschen ihm gute Besserung und hoffen, dass er beim Volleyballrelegationsspiel wieder mitspielen kann!

SG H/N II
S. Neitzel, Börner, Scholze, Meier (Mähler), Korth (Bitter), Brill, Andr. Behrend (T. ILL), Brüssler, Müstack, T. Gonnermann, A. Neitzel

Tore:
1:0 - Goman Müstack (12.)
2:0 - Timo Brüssler (41.)
2:1 - Tuerker Akin (68.)
3:1 - Andreas Behrend (70.)
3:2 - Hagen Fuchs (88.)

Schiedsrichter:
Erwin Schellhase, Pfaffenbachtal

Am Donnerstag, den 29. April 2009, kommt es zum Derbyschlager gegen den TSV Ulfegrund I. Mal sehen wie sich die "Zwote" schlagen wird. Sie hofft jedenfalls, dass viele SG Anhänger den Weg nach Ulfen finden und sie unterstützen.


-hb-
Fotos: C. Quade
» mehr . . .
Tabelle Kreisoberliga Werra Meißner Stand: 29. April 2009Christian Genau HalbzeitpauseFabian RauschenbergJoachim Schmidt im Vormarsch
ebenso René Gonnermann''Katze'' Buchenau hatte an diesem Tag nicht viel zu haltenSpielführer Christoph Setzkorn''Lukas Wetterau hatte den Braten gerochen''
per Notbremse gestopptGanz klar! Eine Aufgabe für Gonne...und er zappelt im NetzChristian Genau alias ''Christiano Genaldo''
René fordert MitarbeitTorschütze zum 3:0 - Daniel Asbrand

Zurück . . .