Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Di 14.04.2009 18:12 - Fußball: Hattrick von Dennis Stumpf
In der ersten der 2 Oster-Partien, feierte die SG H/N I den 5. Sieg in Folge. Gegner war die TSG Wellerode, welche nach ihrer Bezirksligameisterschaft der Saison 2006/2007 in die Bezirksoberliga bzw. Gruppenliga aufgestiegen war und in diesem Jahr wieder in der Bezirksliga Kassel Gruppe 2 bzw. Kreisoberliga Werra Meißner spielt. Das Hinspiel in Wellerode endete mit 3:5 für die SG H/N.

Im Vergleich zum Spiel gegen die FSK Vollmarshausen fehlte Rens van Nieuwenhoven erkältungsbedingt. Dafür rückte Fabian Rauschenberg wieder ins Team.

Die Aufstellung war so wie man gegen Vollmarshausen aufgehört hat, bis auf, dass Fabian Rauschenberg Rens v. N. ersetzt hat. Also mit Björn Buchenau im Tor und den 3 Hünen Christoph Setzkorn, Christian Genau und Steffen Lorey in der Abwehr. Im defensiven Mittelfeld Dennis Stumpf und Fabian Rauschenberg. Rechts und links von ihnen Frank Scholze und Henning Bodenstein. René Gonnermann und Lukas Wetterau bildeten den Sturm und Joachim Schmidt als hängende Spitze dahinter.

SG H/N I - TSG Wellerode 6:1 (2:0)

Nesselröden:
Bei strahlenden Sonnenschein und besten Fußballwetter ging man gegen die TSG Wellerode zu Werke. Der unebene und teilweise noch feuchte bzw. weiche Platz machte dem Spielfluss anfangs etwas zu schaffen. Speziell dem Mittelfeld bereitete dies in der Anfangsphase Probleme. Einige Ballverluste sorgten immer wieder für unnötige Fouls und Freistöße vor dem 16er. Doch all die Offensivbemühungen der Gäste waren zum Glück vergebens. So fiel das 1:0 für die SG gleich mit der ersten Chance in der 30. Minute. Joachim Schmidt steckte den Ball geschickt in die Spitze auf Lukas Wetterau durch. Dieser schirmte den Ball gekonnt ab, um ihn dann eiskalt in die linke Ecke einzuschieben. In der Folgezeit kam man besser mit den Platzverhältnissen zurecht und arbeitete sich in Richtung gegnerisches Tor vor. Nach einer kurz getretenen Ecke verlängerte Henning Bodenstein das Leder in Richtung lange Ecke wo René Gonnermann kurz vorm Tor stand. Doch das Anspiel kam sehr hoch und der Ball war für ihn schwer zu nehmen, sodass gerade noch so ein Welleröder einschreiten konnte.
In Minute 40 war das 2:0 dann fällig. Nach einem Angriff der Gäste konterte man rasch. Auf der rechten Seite gab es ein Foul und den daraus resultierenden Freistoß. Dieser wurde blitzschnell auf den freistehenden Frank Scholz ausgeführt. Er flankte dann den Ball in den 5er wo der gedeckte Lukas Wetterau wartete. Der Verteidiger kam Wetterau zwar zuvor, doch glücklicherweise köpfte er ihn ins eigene Tor. Den Treffer kann man auch zur Hälfte Lukas Wetterau anrechnen, da er beim Kopfball des Verteidigers ein bisschen nachgeholfen hat, aber immer noch im Rahmen des fairen Zweikampfes.

In der Halbzeitpause kam Kai Wetterau für Steffen Lorey und sorgte für Betrieb in der Offensive.

Doch der Spielfluss lief anfangs wieder nicht so rund. Nichts desto trotz schoss man gleich das nächste Tor. Nach einer Flanke aus dem Halbfeld von René Gonnermann senkt sich der Ball nieder, kommt 2 mal auf aber kein Welleröder Verteidiger schreitet ein. Dennis Stumpf steht gold richtig und schiebt zum 3:0 ein.
In der 70. Minute lief man in einen Konter der Gäste. Wellerode war in Überzahl, Henning Bodenstein rückte nach innen und ließ seinen Gegenspieler außen stehen. Leider kam dieser noch an den Ball und Flankte ihn in die Mitte auf Wellerodes Stürmer Ebert, welcher aus 2 Metern Björn Buchenau keine Chance lies.
Die Söhrewälder spürten nun einen Aufwind und versuchten die SG unter Druck zu setzen. Der Erfolg blieb aber auf der Seite der Südringgauer.
Lukas Wetterau sorgte im Zusammenspiel mit Kai Wetterau für das nächste Tor. Aus Elf Metern lies der Königswalder nichts anbrennen, und netze eiskalt zum 4:1 ein.
Der 5:1 Treffer entstand durch einen wirklich sehenswerten Doppelpass zwischen Kai Wetterau und Dennis Stumpf, welcher diesen dann mit einem Flachschuss aus 16 Metern abschloss. An diesem Tag lief es wirklich rund für den noch A-Jugendlichen. Nach einer ziemlich identischen Situation wie beim 3:0 schoss er aus kurzer Distanz seinen 3. Treffer und legte somit einen Hattrick hin.

Gegen Ende der Partie verbuchten die Gäste auch noch einen Platzverweis. Ein Spieler ging wegen wiederholten Meckerns mit gelb-rot von Platz. Übrigens gab es für Die TSG insgesamt 6 gelbe Karten, welche alle auf Meckern zurückzuführen sind.


SG H/N:
Buchenau, Setzkorn, Genau, Lorey (K. Wetterau), Scholze, Bodenstein (S. Biehl), Rauschenberg, Stumpf, R. Gonnermann, L. Wetterau, J. Schmidt,

Tore:
1:0 - Lukas Wetterau (30.)
2:0 - Eigentor (Frank Scholze) (40.)
3:0 - Dennis Stumpf (65.)
3:1 - Björn Ebert (70.)
4:1- Lukas Wetterau(75.)
5:1- Dennis Stumpf(80.)
6:1- Dennis Stumpf(85.)

Schiedsrichter:
Gerd Siebert, Espanol Bebra


SG Sontra I - SG H/N II 4:0(1:0)

Im Derby gegen die erste Mannschaft aus Sontra, lieferte die verjüngte Mannschaft rund um die erfahrenen Markus Meier und Andreas Neitzel eine gute Partie ab. In Halbzeit 1 hatte man sogar die Möglichkeit durch einen indirekten Freistoß im 16er die Fürhrung zu erzielen, doch ein Verteidiger rettete auf der Linie. Wer weiß welchen Verlauf das Spiel genommen hätte? Gegen eine ehemalige Bezirksligamannschaft brauch sich die Zwote jedenfalls mit diesem Ergebnis nicht zu verstecken.

SG HN II:
Führer, Brüssler, Meier, S. ILL, K. Biehl, Brill, T. Gonnermann, Andr. Behrend (Mähler), Kosok (Alex. Behrend), A. Neitzel, Schmauch(J. Eisenberg)

Schiedsrichter:
Gotthold Krell

-hb-
Fotos: C. Quade
» mehr . . .
Steffen Lorey am MannChristian Genau verfehlt nur knapp das TorFreistoß von RauscherKuddel tankt auf
...der ging drüberder zum Glück auch!Setzer setzt auch offensiv AkzenteBald ist Daniel Schmidt wieder fit. Wir hoffen es.gelbe Karte für Bodo
Gonne auf dem Weg zum Tor

Zurück . . .