Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Mo 30.03.2009 09:21 - Volleyball: Zwei klare Siege reichen nicht für Vizemeisterschaft
Zwei klar Siege für den TSV Herleshausen nutzten nichts: am Ende der Saison bleibt "nur" der dritte Platz in der Bezirksoberliga Nord. BffL Kassel hat zwar ebenfalls drei Niederlagen hinnehmen müssen und das gleiche Satzverhältnis wie der TSV, allerdings konnten das Team von BffL mehr Sätze gewinnen und somit die Vizemeisterschaft feiern.

TSV Herelshausen : VC Hofgeismar 3:0
Hofgeismar ist ohne ihren starken Diagonalspieler angereist. Trotzdem wollten die Schucht-Schützlinge mit einer konzentrierten Leistung in das Spiel gehen, schließlich war allen die Ausgangssituation in Bezug auf das Satzverhältnis gegenüber Kassel bewusst. Von Beginn an ließ der TSV keinen Zweifel daran, dass man Hofgeismar klar schlagen will. Sehr starke Blockarbeit durch die beiden Mittelblocker Markus Bach und Markus Meier und gute Angaben reichten aus, um den ersten Durchgang zu gewinnen. Auch nach dem Seitenwechsel dominierten die Hausherren das Geschehen. Variantenreiches Spiel stellte den Gast aus Hofgeismar vor arge Probleme. Selten konnte ein Doppelblock gestellt werden und der TSV-Sechser gewann auch den zweiten Durchgang klar. Im dritten Satz stellte Tobias Schucht sein Team etwas um und rotierte auf einigen Positionen. Niklar Krause nutzte seine Chance und lieferte eine starke Partie ab. Am Ende war auch Satz drei eine klare Angelegenheit und der TSV konnte sich für die bittere Hinspielniederlage in Hofgeismar revanchieren.

TSV Herleshausen : FSV Bergshausen 2 3:0
In nur 37 Minuten wude der Gast aus Bergshausen regelrecht abgefertigt. Der Unterschied zwischen beiden Teams war so groß, dass die Mannen um Kapitän Friedhelm Göpel, der sein Amt für die neue Saison an Markus Meier übergibt, mit einer ganz einfachen Leistung klar gewinnen konnten. Druckvolle Angaben waren die halbe Miete gegen den Gast, die körperliche Überlegenheit trug den Rest dazu bei, dass die zahlreichen Zuschauer zwar einen klaren Sieg, aber ein eher langweiliges Spiel sahen. Im zweiten Satz konnte JEns Regenspurger durch platzierte Angriffsschläge immer wieder punkten. Zuspieler Gerd Brack leitete das Spiel routiniert und setzte alle Angreifer erfolgreich ein. Am ende kam Bergshausen in keinem Satz über 13 Punkte hinaus und hat somit eine regelrechte "Klatsche" bekommen.

Nach dem Sieg wartete der TSV gespannt auf das Ergebnis aus Erlgershausen, wo Bffl Kassel spielte. Am Ende war klar, dass Kassel nur einen Satz abgegeben hat und der TSV somit Tabellendritter der Saison 2008/2009 ist.

TSV Herleshausen mit S. Adam, M. Bach, G. Brack, M. Dach, F. Göpel, N. Krauße, M. Meier, A. Neitzel, J. Regenspurger, T. Schucht. » mehr . . .

Zurück . . .