Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Sa 28.03.2009 00:42 - Allgemein: Bericht des Turn- und Sportwarts
Jahresbericht Turn- und Sportwart 2009

Fit for Fun:

Das Jahr 2008 verlief wie die vorherigen Jahre und der Besuch der Übungsstunden war zufriedenstellend. Neben Aerobic, Step-Aerobic, Ausdauertraining, Rückenschule, Gymnastik und Pilates fanden im Sommer vielen Aktivitäten, wie zum Beispiel Fahrrad fahren, Badminton oder Walken, im Freien statt.
Neben dem Sportlichen kamen auch Kulturelles oder Gesellschaftliches nicht zu kurz. Es wurde der Weiberfasching in Reichensachsen und ein Musical besucht; die Abteilung nahm wie immer am Kirmesumzug teil, verrichtete die Aufgaben für den Verein und schloss das Jahr mit einer Weihnachtsfeier ab.
Die 4-köpfige Nordic Walking- Truppe nahm an verschiedenen Läufen im Kreisgebiet teil.
Auf das Jahr 2009 freuen sich die Damen sehr, da das 25- jährige Abteilungsjubiläum ansteht und dies mit einer 2-Tages-Fahrt nach München gefeiert werden soll.


Gymnastikgruppe:

Das Übungsjahr 2008 verlief gut. Von 20 aktiven Frauen kamen 16 regelmäßig zur Gymnastik, um sich mit Spaß bei der Sache fit und beweglich zu halten.
Beim Tanzen, Kegeln, Bewegen im Freien sowie mit abwechslungsreicher Gymnastik war für jeden etwas dabei.
Außersportliche Aktivitäten kamen auch nicht zu kurz:
Man fuhr nach Fulda zur HTV Gala, wanderte zur Brandenburg, nahm am Kirmesumzug teil und feierte gemeinsam einen runden Geburtstag. Der Besuch bei einer ehemaligen aktiven Turnkameradin in Hersfeld unterstrich weiterhin die Sympathie und den Zusammenhalt, der in der Gruppe herrscht.
Abgeschlossen wurde das Jahr 2008 mit einer Weihnachtsfeier in der Gutsschänke.


Volleyball:

1. Mannschaft
Die Spielzeit 2007/2008 schloss das Flagschiff der Volleyballabteilung auf einem hervorragenden dritten Platz ab. Lediglich vier Spiele wurden verloren (zweimal gegen den Meister Bergshausen und jeweils einmal gegen Hofgeismar und Sontra).
Nach der Sommerpause startete der TSV-Sechser unglücklich die Saison, denn das Verletzungspech hatte die Mannschaft fest im Griff und man ging gleich mit einer schmerzhaften Niederlage in die Saison hinein. Doch dann ging es wieder steil bergauf und man konnte im Derbyknaller gegen Sontra und sogar gegen den Absteiger BFFL Kassel gewinnen. In der Winterpause stand die Mannschaft um Friedhelm Göpel sogar an der Tabellenspitze. In der Rückrunde verbuchte man nur einen Rückschlag in Sontra. Um sich wieder an die Tabellenspitze zu befördern, hofft das Team nun auf einen Patzer der Sontraner und befindet sich damit in Lauerstellung.

2. Mannschaft:
Die 2. der Abt. Volleyball beendete die Saison 2007/2008 auf dem vorletzten Tabellenplatz.
Der Abstieg in die Kreisliga konnte dank des gewonnen Relegationsspiels in Vellmar noch verhindert werden.
Das Ziel für die laufende Saison war ein sicherer Mittelfeldplatz.
Aufgrund personeller und verletzungsbedingter Ausfälle konnte die 2. nicht immer alle Positionen stark genug besetzen.
Des Weiteren brachen viele junge Spieler mitten in der Saison ihre Volleyballaktivitäten ab.
Das erste und leider einzige Spiel wurde auf heimischen Boden gegen Treysa gewonnen. Auswärts konnte man bis jetzt noch nichts zählbares hervorbringen.
So befindet sich die 2. in der aktuellen Saison wieder im Abstiegskampf.
In den noch 6 offenen Spielen müssen mindestens 2 Spiele gewonnen werden, um den Abstieg abzuwenden.

Damenmannschaft:
Nach der eher nicht so erfolgreichen Saison 2007/2008 trat die Mannschaft wieder in der Spielklasse der Kreisklasse Süd/Ost Damen an.
Vor der Saison standen die Zeichen besser als im Vorjahr, denn man konnte gleich 6 neue Spielerinnen dazu gewinnen und dadurch die Mannschaft stärken.
Nun ging es mit neuem Mut und Ehrgeiz in die Saison. Der Optimismus wurde schließlich belohnt, denn man steht momentan ungeschlagen auf dem 1. Tabellenplatz. Es bleibt abzuwarten, in welcher Spielklasse die Damen nächste Saison spielen werden.
Weiterhin konnte nicht nur Sportliches errungen werden: das Freizeit- und Sportbad Aquaplex in Eisenach sponserte unseren Damen einen neuer Trikotsatz.
Wer die Sportmannschaften rund um Herleshausen kennt, weiß wie schwierig es ist einen Sponsor für Trikots zu bekommen. Daher noch einmal ein Dankeschön an Aquaplex Eisenach.

Volleyball Allgemein:
Neben den sportlichen Aktivitäten wurden die alljährliche Volleyrallye, eine Fahrradtour und eine 3er Turnier durchgeführt. Zum Jahresende gab es in gewohnter Weise die Jahresabschlussfeier auf dem Siegelshof.


Fußball:

1.Mannschaft
Trotz guter Vorbereitung ging die Erste der SG Herleshausen/Nesselröden mit eher schlechten Vorzeichen in die Serie 2008/2009. Dauerverletzte, der Weggang von Marcel Bohnwagner und eine Rotsperre waren schon vor der Saison schwer auszugleichen. Doch wie in den Jahren zuvor war auf die A-Jugendlichen immer Verlass und sie konnten bei den Senioren aushelfen.
Es ist zugleich die letzte Saison mit den Mannschaften aus dem Kassler Raum. In der kommenden Saison wird die Mannschaft in der Kreisoberliga Werra Meißner spielen, welche die jetzigen Bezirksligisten aus dem Werra Meißner Kreis sowie die besten 7 aus der A-Liga enthält. Für die SG wird die neue Spielklasse wohl sportlich eher unvorteilhaft sein, aber warten wir es ab.
Nach 17 Spielen steht die Mannschaft leistungsmäßig wie im Vorjahr auf Platz 7 - ohne Not abzurutschen, aber auch ohne wirkliche Aufstiegschancen. Mehr Konstanz würde dem Team sicherlich gut tun. So gewinnt man manchmal gegen Spitzenteams oder ringt ihnen einen Punkt ab und lässt dann wiederum Punkte gegen vermeintliche schwache Gegner liegen.
Momentan ist man noch im Hessenpokal vertreten, da man den Bezirksoberligisten aus Wichmannshausen im Heimspiel schlagen konnte.

2. Mannschaft:
Für die 2. Mannschaft sieht es weniger rosig aus. Nach der glorreichen B-Liga Meisterschaft in der Saison 2007/2008 folgte nun die bittere Ernüchterung in der A-Liga. Mit 6 Punkten und - sage und schreibe - 104 Gegentoren wird es schwer in der Rückrunde den Abstieg noch zu vermeiden. Weiterhin schlägt sich die Personalsituation der Ersten Mannschaft immer auf die 2. nieder.
Ein herber Rückschlag ist außerdem der Verlust des Spielführers Mario Mißler, welcher sich wiederholt sehr schwer verletzte und leider deswegen seine aktive Karriere als Spieler beendete.

Der gesellschaftliche Teil kam während der Saisonabschluss- und Meisterfeier der 2. Mannschaft im Sommer (sicherlich) nicht zu kurz.
Auch die Weihnachtsfeier wurde wieder im großen Rahmen mit Senioren plus A-und B- Jugendliche gefeiert.


Lauftreff:

Im Jahr 2008 fanden insgesamt 134 Lauftreffs statt, an denen immer mindestens 2 Personen teilnahmen. Die Läufer nahmen an einigen Wettbewerben teil: am Vitaltag in Bebra, am Rennsteiglauf, am Hainichlauf, am "Kirsch"lauf in Kleinfahner, am "Salzhaff"lauf in Rerik und am "Lolls"lauf in Bad Hersfeld.
Ebenso fanden zahlreiche "Sonderläufe" statt: der Osterlauf, der "Strandfest"lauf, der Kirmeslauf und auch der Silvesterlauf, an denen hinterher immer ein geselliges Miteinander stattfand. Sei es nach dem Kirmeslauf beim Umspielen oder auf dem Strandfest.
Hervorzuheben ist noch die Laufleistung von Mike Vogel. An seinem zweiten Marathon überhaupt knackte er die magische 3-Stunden-Marke und stellte mit 2 Stunden 57min 48s einen neuen Vereinsrekord auf.
Alles in allem verlief das Laufjahr 2008 positiv, jedoch nicht so "üppig" wie in den Vorjahren. Trotzdem ist der Lauftreff ein fester Bestandteil im TSV und man hofft die Teilnehmerzahlen wieder zu erhöhen.


Tischtennis:

Die erste Mannschaft war in der Vorrunde der letzten Serie vom Verletzten- und Krankenpech verfolgt. Trotzdem schlug sie sich am Ende sehr positiv in der ersten Serie als Aufsteiger in der Kreisliga und landete auf Platz 7. In der laufenden Saison sieht es deutlich besser aus. Mit stark verjüngter Mannschaft hofft man als Tabellenzweiter noch auf den einen oder anderen Ausrutscher von Spitzenreiter Waldkappel, um eventuell doch noch Meister zu werden und in die Bezirksklasse aufzusteigen.
Sehr positiv ist mittlerweile der Zuschauerzuspruch bei den Heimspielen der ersten und zweiten Mannschaft zu erwähnen. Mit durchschnittlich 16 bis 17 Zuschauern ist man in den genannten Spielklassen sichere Spitze im Kreis!

Die 2. Mannschaft verzeichnete in der Winterpause 07/08 den Weggang von Spieler Matthias Wittich. Dies hinderte sie jedoch nicht am sportlichen Aufstieg. Man belegte den 2. Platz - einen Aufstiegsrang - und spielt somit in der Saison 2008/2009 in der 1. Kreisklasse. Die 2. Mannschaft schlägt sich dort nach wie vor wacker und steht derzeit ebenfalls auf dem 7. Tabellenplatz.

Ein Highlight in diesem Jahr war die Ausrichtung des Tischtenniskreistages, welcher zusammen mit dem 60. jährigen Abteilungsbestehen in der TSV Turnhalle eine tolle Feier war. Besuche der Spiele vom Tischtennis-Bundesligist Fulda-Maberzell gehören mittlerweile genauso zur Tradition wie die alljährlichen Freundschaftsspiele gegen die Mannschaft von Blau-Weiß Eisenach.


Dynamo Waldstraße:

Seit 1987 stand Team Manager Andreas Grimm an der Linie. Heute muss die Abteilung leider ohne ihn auskommen - noch immer stellt dies eine sehr ungewohnte und neue Situation für die Mannschaft dar. Trotz allem schaute bzw. schaut man bei Dynamo nach vorne und nahm an den üblichen 4 Turnieren teil.
Begonnen hat das Freizeitfußballjahr mit einem sehenswerten dritten Platz in Breitzbach. Im eigenen Turnier "Wombeldon" scheiterte die erste Mannschaft nur knapp im Halbfinale durch das 9-Meterschießen. Die 2. Mannschaft trumpfte jedoch auf, indem sie geradeweg zum Turniersieg durchmarschierte und den Löwenapotheken -Pokal abräumte.
In Renda und in Archfeld kam man leider nicht über die Gruppenphase heraus und landete auf den Plätzen 7 und 8.
Abgerundet wurde das Jahr durch die traditionelle Wanderung zwischen den Jahren von Herleshausen nach Eisenach.


Allgemein ist das Treiben im TSV sehr erfolgreich, aber Anerkennung wünscht sich jede Mannschaft oder Abteilung trotzdem. Daher sind Zuschauer immer gern gesehene Gäste. Egal ob beim Volleyball, Tischtennis oder Fußball.
Genauso freut sich jede Abteilung über neue Mitglieder.
Jeweilige Daten und Spielorte findet man in der Regel im Blättchen oder auf unserer Internetseite www.tsv-herleshausen.de .

Ich hoffe, das Jahr 2009 bringt weiterhin Erfolg und Spaß am Sport! » mehr . . .

Zurück . . .