Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Fr 27.03.2009 23:47 - Allgemein: Auszüge aus dem Protokoll der JHV vom 28.3.09
Vorsitzender Stephan Adam eröffnet um 19.46 Uhr die Versammlung.
Es sind 64 stimmberechtigte Mitglieder anwesend. Stephan Adam begrüßt alle erschienenen Mitglieder, besonders den anwesenden Ehrenvorsitzenden Harald Biehl, den Vorsitzenden des Ältestenrats, Hans Börner, die Ehrenmitglieder Brigitte Biehl, Karl-Heinz Knierim, Walter Landefeld und Hans Rimbach sowie die ehemaligen 1. Vorsitzenden Manfred Groß und Gerhard Biehl. Er stellt die Beschlussfähigkeit und die ordnungsgemäße Einladung fest und gibt die Tagesordnung bekannt. Nach Antrag von Stephan Adam wird die Tagesordnung einstimmig angenommen. Man erhebt sich zum Gedenken an Werner Müller, der im Jahre 2008 verstorben ist.

Folgende Mitglieder erhalten Ehrungen:

Ehrennadel in Bronze (nach Vollendung des 30. Lebensjahres für 10-jährige Mitgliedschaft):
Alexandra Gogler, Ramona Krause, Manuela Schneider und Axel Wrona.

Ehrennadel in Silber (nach Vollendung des 40. Lebensjahres für 20-jährige Mitgliedschaft):
Silke Baum, Mathias Biehl, Ilona Rimbach, Uwe Schneider und Jochen Sennhenn..

Ehrennadel in Gold (nach Vollendung des 50. Lebensjahres für 30-jährige Mitgliedschaft):
Ekkehard Burgheim.

Verdienstnadel in Bronze (nach Vollendung des 45. Lebensjahres für 25-jährige aktive Mitgliedschaft): Jens Regenspurger.

Verdienstnadel in Silber (nach Vollendung des 45. Lebensjahres für 25-jährige aktive Mitgliedschaft):
Jörg Fiedler.


Als Vereinsmeister 2008 werden geehrt:

Schwimmen

Weibliche Jugend
1. Johanna Baum - 2. Vick Nora Bach - 3. Laura Döll
Männliche Jugend
1. Johannes Aßmann - 2. Daniel Dudek - 3. Lukas Dudek

Höchste Zuwachsrate weiblich: Johanna Baum
Höchste Zuwachsrate männlich: Julian Nölker
Bester Techniker: Mertin Dunkelberg

Kleine Vereinsmeisterschaften:
Weiblich: 1. Franziska Lorey - 2. Annika Schulz - 3. Evelyn Kiel
Männlich: 1. Christoph Aßmann - 2. Nils Brack - 3. Mertin Dunkelberg


Tischtennis

Einzel
1. Hans-Joachim Hohlbein - 2. Klaus-Peter Brill - 3. Rainer Baum


Die Erste Beigeordnete Anette Wetterau übermittelt die Grüße der Mitglieder der kommunalen Gremien und bedankt sich bei den Aktiven und Betreuern für deren Einsatz. Dabei ginge es nicht nur um die Gesunderhaltung des Körpers, sondern auch um Geselligkeit und das Zuhause sein im Verein. Aktive Vereine seien wichtig, weil sie das Leben in Herleshausen lebenswerter machen. Außerdem betont sie, dass die Vereinsförderung für Vereine, die Jugendarbeit leisten, weiterläuft. Sie erwähnt auch, dass der schlechte Zustand der Duschen in der MZH derzeit für Missstimmung sorgt. Es gäbe gute Vorschläge zur Beseitigung der Mängel von Stephan Adam. Die Umsetzung soll demnächst erfolgen und durch das Konjunkturförderprogramm finanziert werden. Auch die Erhaltung des Schwimmbades läge der Gemeindeverwaltung am Herzen. Zu diesem Punkt betont Stephan Adam noch mal ausdrücklich, wie wichtig der Sport nicht nur für den Verein, sondern für die Gesellschaft überhaupt ist, denn ca. 250 Kinder und 150 Erwachsene würden dort Woche für Woche trainiert. Wenn der TSV diese Jugendarbeit nicht machen würde, wer könnte so etwas in der Gemeinde leisten?


TOP 1
Die Voraussetzungen für die Wahl zum Ehrenmitglied nach 40-jähriger Mitgliedschaft und Vollendung des 65. Lebensjahres erfüllt Siegfried Hoch. Geboren am 5.3.1943, gehört er seit 1958 dem TSV 1869 an. Er ist Mitglied der Fußballabteilung und hat sich das Interesse am Sport über seine aktive Zeit hinaus bewahrt. Ihm wurden alle Ehrennadeln des Vereins verliehen. Jahrelang hat er als Sponsor die Schwimmabteilung unterstützt. Auf Antrag von Hans Börner wird er einstimmig zum Ehrenmitglied gewählt Leider kann er an diesem Abend nicht anwesend sein, da er sich im Urlaub befindet.


TOP 2
1. Vorsitzender, Kassenwart, Turn- und Sportwart, Jugendwart und der Pressewart geben ihre Berichte für 2008 ab.

Aus dem Bericht des 1. Vorsitzenden Stephan Adam:

"Der TSV hat zum Jahresende einen Mitgliederstand von 670 Mitgliedern. Dieses ist ein Zuwachs von 23 Mitgliedern im Vergleich zum Vorjahr und der höchste Mitgliederstand in der Vereinsgeschichte. Seit der letzten JHV fanden vier Vorstandssitzungen, eine Halbjahrestagung, eine Ältestenratssitzung, eine Jugendversammlung und alle ordentlichen Abteilungsversammlungen statt, in denen Probleme beraten und Beschlüsse gefasst wurden. Weiterhin fanden verschiedene SG-Sitzungen sowie Verbands- und Kreisversammlungen statt. Auf verschiedenen Jubiläen, Geburtstagen, Silberne und Goldene Hochzeiten überbrachten wir, der Vorstand, im Namen des Vereines unsere besten Glückwünsche und überreichten kleinere oder größere Geschenke.

In den im April 2008 durchgeführten ordentlichen Abteilungsversammlungen Tischtennis und Volleyball wurden turnusgemäß, alle drei Jahre, die Neuwahlen der Abteilungsleiter durchgeführt: In der Abteilung Tischtennis wurden Ronny Schlägel als Abteilungsleiter und Klaus-Peter Brill als Stellvertreter gewählt. In der Abteilung Volleyball wurden Christoph Müller als Abteilungsleiter und Florian Deist als Stellvertreter wieder gewählt. In der Abteilungsversammlung Leichtathletik/Lauftreff/Ausdauersport am 30.01.09 trat Rüdiger Hauss als Abteilungsleiter zurück, Joachim Nölker übernahm sein Amt.

Am 14.6.08, aus Anlass des 60. Geburtstags der Abteilung Tischtennis, wurde der Tischtennis-Kreistag hier in der Halle durchgeführt. Vor ein paar Wochen am 7.2.09 wurde der Gauturntag in diesen Raum durchgeführt. Nachdem sich die 50 teilnehmenden Vereinsvertreter mit Kaffee und Kuchen gestärkt hatten, wurden die Tagesordnungspunkte abgearbeitet. Zwischendurch wurde die Veranstaltung durch einen Film über das Deutsche Turnfest und Gymnastikübungen aufgelockert.

Als Höhepunkt muss man besonders erwähnen, dass im Fußball die Jugendspielgemeinschaft Herlshausen/Nesselröden/Ulfegrund mit dem Sepp-Herberger Preis ausgezeichnet worden ist.
In einer Feierstunde am 2911.09 wurde der Preis vom Fußballwart überreicht. Da dieser Preis bisher nur dreimal im Kreis vergeben wurde, können wir stolz auf die Arbeit in unserer Fußballjugend sein. Mein besonderer Dank geht insbesondere an die Betreuer mit Gerhard Biehl an deren Spitze. Noch zu erwähnen ist, dass auf dem Sportplatz eine neue Blockhütte und Grillunterstand gebaut wurde.

Die alljährlichen Veranstaltungen wie Kinderfasching, Wombledon und Weihnachtsdisco wurden wieder wie gewohnt durchgeführt.

Mit einer Floskel möchte ich nun auf das hiesige Jahr hinweisen: Nach dem Fest ist vor dem Fest. Das 140. Bestehen des TSV wollen wir am Samstag, dem 19.9.09 im Rahmen einer Tanzveranstaltung feiern. Beginnen wollen wir an diesem Abend mit einem Kommers. Anschließend wird das Trio Bienenstich aus Gerstungen zum Tanz aufspielen. Wir, der Vorstand, hoffen bzw. wünschen uns, dass sich die Halle lebhaft füllt, um so den Geburtstag angemessen zu begehen. Die Vorplanungen und Vorbereitungen der Veranstaltungen laufen bereits. Ich hoffe, dass der Vorstand bei allen Veranstaltungen rege Unterstützung erhält, damit wir unserem Motto von 1994 - ein Verein vereint - gerecht werden.

Zum Schluss meiner Ausführungen möchte ich mich bei der Gemeinde Herleshausen, dem Werra-Meißner Kreis, und dem LSBH recht herzlich über die finanzielle Unterstützung bedanken.

Weiterhin möchte ich mich bei allen denen bedanken, die wohlwollend für den Verein tätig waren und somit den Verein am Leben erhalten, hauptsächlich bei den Abteilungs- und den Übungsleitern, Betreuern, meinen Vorstandskolleginnen und Kollegen und den engagierten Mitgliedern die mich tatkräftig unterstützt haben, denn ein Verein fällt oder steht mit seinen Mitgliedern."

Pressewart Achim Wilutzky erinnert an das große Festjahr zum 125-jährigen Jubiläum vor 15 Jahren und wünscht sich, dass man das 140-jährige Jubiläum zum Anlass nehmen möge, um den Zusammenhalt als Gesamtverein wieder zu verbessern. Seiner Ansicht nach bestünde der Verein aus einzelnen gut funktionierenden Abteilungen, vom damaligen Jubiläumsmotto "Ein Verein vereint" sei man derzeit aber ein Stückchen entfernt.


TOP 3
Kassenprüfobmann Klaus-Peter Brill bestätigt dem Kassenwart eine ordnungsgemäße Kassenführung. Es sind keine Beanstandungen vorzubringen. Der Jahresabschluss wurde am 11.2.09 durch Unterschrift der Kassenprüfer bestätigt.


TOP 4
Klaus-Peter Brill stellt den Antrag, den Vorstand für das Jahr 2008 zu entlasten.
Beschluss: einstimmig.


TOP 5
Bis zum 21.2.09 ist kein schriftlicher Antrag beim Vorstand eingegangen.


TOP 6
Stephan Adam stellt den Veranstaltungskalender 2009 vor.
Auf seinen Antrag hin wird der Veranstaltungsplan einstimmig genehmigt.


TOP 7
Stephan Adam stellt den Haushaltsplanentwurf 2009 vor. Fragen dazu gibt es keine.


TOP 8
In der Vorstandssitzung am 21.1.09 wurde beschlossen, dass in 2009 keine Erhöhung der Umlagen, Aufnahmegebühr und der Mitgliedsbeiträge erfolgen soll. Stephan Adam stellt den Antrag. Beschluss: einstimmig.

TOP 9
Stephan Adam beantragt die Genehmigung des Haushaltsplans für 2009.
Abstimmung: 63 ja-Stimmen, 1 nein-Stimme, keine Enthaltung.


TOP 10
Unter "Anfragen, Anregungen und Wünsche" bemängelt Gerhard Biehl den "menschenunwürdigen" Zustand der Duschen in der Umkleidekabine am Sportplatz in Wommen. Von den 90 Jahren Fußball, auf die man im Jahre 2009 in Herleshausen zurückblicken kann, habe er 40 Jahre aktiv miterlebt - in Wommen hätte sich in dieser Zeit nichts geändert. Es müsse schnellstens etwas passieren. Anette Wetterau erklärt, dass auch die Umkleide Wommen mit ins Konjunkturförderprogramm aufgenommen wird

Stephan Adam beendet die Versammlung um 21.35 Uhr.

-awy- » mehr . . .
Vereinsmeister SchwimmenVereinsmeister TischtennisEhrungen langjähriger und verdienter Mitglieder
Die nachträgliche Verdienstnadel in Bronze - Spurcher kam vom Volleyball.Expertenrunde zu späterer Stunde

Zurück . . .