Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

So 22.02.2009 18:06 - Tischtennis: Chancen auf Meisterschaft verspielt
Herren, Kreisliga
TSV Herleshausen I - TTC Albungen II 8:8 (33:30 Sätze)

Mit diesem Punktverlust waren die Chancen auf die Meisterschaft quasi schon erledigt. Waren es im Hinspiel die Positionen 1-3 (K.-P. Brill, Hohlbein, Schlägel), die alleine sechs Punkte holten, waren genau diese diesmal die Schwachpunkte der Mannschaft, denn nur ein Sieg von Brill waren einfach zu wenig. Eine Bank dagegen war wieder das Doppel Brill/Hohlbein, das, wie schon im Hinspiel, das Eingangs- und Schlussdoppel gewinnen konnte. Niederlagen von Schlägel/Georgiev und Brill M./Baum und die drei folgenden Niederlagen im Einzel eben von Brill K.P., Hohlbein und Schlägel führten zum schnellen 1:5-Rückstand. Deutliche Siege im folgenden durch Jonas Baum, Matthias Brill (je 3:1) und Georgi Georgiev (3:0) und Klaus-Peter Brill in seinem zweiten Einzel (3:1) brachten jedoch wieder den 5:5-Ausgleich. Doch die überraschenden Niederlagen von Hohlbein (1:3 gegen Wilhelm) und Schlägel (1:3 gegen Kalthoff) sowie die knappe Niederlage von Baum (2:3 gegen Schuppner, 5. Satz 9:11) sorgten für die Vorentscheidung und keiner setzte mehr etwas auf die Hausherren. Doch mit Kampfgeist schafften Matthias Brill (7:11, 2:11, 13:11, 11:8, 11:9 gegen Schiller), Georgi Georgiev (3:0 gegen Arend) und dem bereits erwähnten starken Schlussdoppel (3:1) doch noch den 8:8-Endstand.

TSV Herleshausen I - TSV Waldkappel I 5:9 (26:30 Sätze)
Ein echtes Spitzenspiel sahen die knapp 25 Zuschauer in der TSV-Halle. Wie knapp das Spiel war, sieht man zum Beispiel anhand der Statistik der gespielten Punkte/Bälle, die mit 516:510 für die Herleshäuser spricht. Einem verkorksten Start der Hausherren mit drei verlorenen Doppeln liefen die TSV-Spieler bis zum Ende hinterher. Für die größte Überraschung sorgte hierfür der Sieg von Kimpel/Kimpel über Brill/Hohlbein. Knapp waren aber auch die beiden anderen Doppel mit Schlägel/Georgiev (11:8, 15:17, 10:12, 8:11 gegen Konhäusner/Lampe) und Baum/Brill (3:2 gegen Lampe/Schulz). Besser als am Vorabend lief es dann für die ersten Einzel der Herleshäuser. Siege von Klaus-Peter Brill (3:0 gegen G. Kimpel), Hans-Joachim Hohlbein (3:2 nach 0:2-Rückstand gegen Konhäusner) und Ronny Schlägel (3:0 gegen R. Lampe) brachten den 3:3-Ausgleich. Mit zwei 3:2-Siegen von J. Lampe über Jonas Baum und A. Kimpel gegen Matthias Brill gingen die Gäste jedoch wieder mit 5:3 in Führung. Georgi Georgiev (3:0 gegen Schulz), Klaus-Peter Brill (1:3 gegen Konhäusner) und Jans-Joachim Hohlbein (3:1 gegen Kimpel) führten zum 5:6-Zwischenstand. Doch mit drei Niederlagen in Serie durch Schlägel (0:3), Baum (1:3) und M. Brill (1:3) war nichts mehr zu machen und man konnte den Uhlenfängern nun zur (fast) sicheren Meisterschaft gratulieren. Alles in allem war es sicherlich ein verdienter Sieg der Gäste, da sie wahrlich meisterhaft spielten.

Männliche Jugend, Kreisliga
TSV Herleshausen I - TV Hessisch Lichtenau I 6:4 (25:13 Sätze)

Besser als die Herren machten es die Jungs am Freitagabend. Nach schwachem Start mit Niederlagen durch Wittig/Arand im Doppel und Eric Wittig und Andre Arand und nur einem Sieg durch Briöö/Kemkes lagen die Jungs von Trainer Brill schnell mit 1:3 zurück. Doch deutliche 3:0-Siege von Thorsten Brill, Florian Kemkes und Eric Wittig brachten sie wieder auf Siegeskurs. Es folgte nur noch eine Niederlage von Arand, während Thorsten Brill und Florian Kemkes mit ihren jeweils zweiten Siegen den 6:4-Erfolg perfekt machten.

Vorschau
Am Freitag, den 27.02.08, spielt endlich die zweite Mannschaft wieder zu Hause. Zu Gast ist der TTV Dudenrode - Spielbeginn ist 20:15 Uhr. Vorher, um 18:00 Uhr, spielt bereits die Jugend. Die zweite Mannschaft trifft auf die Gegner vom TTC Vockerode. » mehr . . .

Zurück . . .