Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

So 08.02.2009 20:48 - Tischtennis: Sieg beim Krimi in Weißenborn
TuS Weißenborn II - TSV Herleshausen 7:9 (31:35 Sätze)
Einen Dreieinhalbstunden Kampf erlebten die Herleshäuser im eigentlichen Heimspiel gegen die Dörnermänner (Heimrecht wurde getauscht). Und der Spielverlauf war ähnlich dem Hinspiel in der Vorrunde. Die Doppel wurden durch Siege von Hohlbein/Brill und Baum/Brill (jeweils 3:1) und einer Niederlage durch Schlägel/Georgiev (1:3) mit 2:1 für die TSV-Spieler entschieden. Auch die ersten Einzel gingen an die Gäste (Klaus-Peter Brill 3:2 gegen Wendorf und Hans-Joachim Hohlbein 3:0 gegen Hoßbach). In der Mitte wurden beide Spiele verloren (Jonas Baum 0:3 gegen Lenze und Ronny Schlägel 2:3 gegen Schneider). Siege im hinteren Paarkreuz durch Matthias Brill (3:2 gegen Freitag) und Georgi Georgiev (3:1 gegen Börner) stellten den komfortablen 6:3-Zwischenstand für die Herleshäuser her. K.-P. Brill musste sich nun im Spiel gegen Hoßbach, wie im Hinspiel, mit 2:3 geschlagen geben (5. Satz 9:11), während H.-J. Hohlbein (3:1 gegen Wendorf) und R. Schlägel (3:1 gegen Lenze) mit den Punkten sieben und acht das Unentschieden sicherten. Drei Niederlagen durch J. Baum (0:3 gegen Schneider), M. Brill (1:3 gegen Börner) und G. Georgiev (2:3 gegen Freitag) führten plötzlich zum knappen 7:8-Zwischenstand. Die Entscheidung sollte also das Schlußdoppel bringen. Und als die Herleshäuser Hohlbein/Brill den ersten Satz mit 8:11 verloren, stieg die Spannung ins Unermessliche. Doch in den folgenden Sätzen kamen sie besser zurecht und siegten schließlich 3:1.

Vorschau
In der kommenden Woche muss die erste Mannschaft gleich zweimal ran: Am Dienstag müssen die Mannen von Kapitän Brill nach Großalmerode und am Donnerstag, 12.02.09, treffen sie in der TSV-Halle um 20:15 Uhr auf die Spieler vom Eschweger TSV. » mehr . . .

Zurück . . .