Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Mo 19.01.2009 09:48 - Volleyball: Spannung pur im BOL-Derby
Das Derby in der Volleyball-Bezirksoberliga hielt das, was alle Beteiligten sich vor dem Spiel gewünscht haben: fesselnde Ballwechsel, absoluter Einsatz auf beiden Seiten und Spannung pur. Dass es in diesem Derby einen Sieger geben musste, war beiden Teams natürlich klar. Dass man aber hinter konstatieren kann, dass es eigentlich keinen Sieger verdient hat, wohl eher nicht: beide Mannschaften hätten den Sieg verdient gehabt.

TV Sontra : TSV Herleshausen 3:1 (25:27 / 25:17 / 26:24 / 25:23)
Der Gast aus Herleshausen sprühte zu Beginn der Partie vor Selbstvertrauen. Kein Zweifel bestand für die Mannen um Spielertrainer Tobias Schucht, dass dieses Derby zwar keine leichte aber eine dennoch lösbare Aufgabe seien sollte. Der erste Satz war lange ausgeglichen - beide Teams arbeiteten sowohl am Netz als auch in der Feldabwehr hervorragend. Der TSV konnte konzentriert und verdient den zum Satzgewinn nötigen 2-Punkte-Vorsprung zum 27:25 erzielen. Nach dem Seitenwechsel trumpfte der Gastgeber auf und konnte durch eine Aufschlagserie von Sebastian Backhaus 11:4 in Führung gehen. Diesen Vorsprung konnte durch den Gast aus dem Ringgau nicht mehr aufgeholt werden. Sontra gewinnt Durchgang zwei mit acht Punkten Vorsprung. Danach wurden die zahlreichen Zuschauer regelrecht überflutet mit spannenden Ballwechseln und clever herausgespielten Punkten. Der TSV-Sechser konnte sich schnell mit 7:2 absetzen, aber Sontra hatte insbesondere durch die hervorragende Annahme schnell die Möglichkeit aufzuholen. Bis zum Stand von 21:22 für Sontra waren dann beide Teams ausgeglichen. Herleshausen punktete danach dreimal in Folge und war dem Satzgewinn nahe. Sontra wiederum war viermal in Folge erfolgreich, wehrte somit die beiden Satzbälle des TSV ab und verwandelte den ersten eigenen Satzball sofort. Herleshausen war nun heiß: Göpel, Meier und Co. wussten, dass man mit der Leistung den Sieg verdient hat. Allerdings verlief auch Durchgang vier analog dem Dritten. Herleshausen startete gut und konnte über konzentrierte Angriffe einen 4-Punkte-Vorsprung erarbeiten. Sontra kam Mitte des Satzes in Fahrt und konnte durch Johannes Heller mit schnellen Mittelangriffen immer wieder durch den Herleshäuser Block schlagen. Auf Seiten des Gastes ärgerten noch vier verschlagene Angaben, die zwar nicht den entscheidenden aber einen Teil zum Erfolg des TV Sontra beitrugen. Der TV Sontra konnte ein Derby für sich entscheiden, dass zwei Sieger verdient gehabt hätte. Auf Seiten des TSV Herleshausen hingen die Köpfen nach dem Spiel, da der Ärger über die paar Fehler, die das Spiel entschieden hatten, die Freude über eine gute und spannende Partie überwogen.

TV Sontra: M. Apel, H. Backhaus, J. Backhaus, S. Backhaus, J. Heller, T. Leyendecker, C. Mach, A. Pfister, V. Schmidt, J. Witzel
TSV Herleshausen M. Bach, M. Dach, F. Göpel, N. Krauße, M. Meier, A. Neitzel, J. Regenspurger, T. Schucht » mehr . . .

Zurück . . .