Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Mi 21.05.2008 13:24 - Fußball: B-Jugend erneut ohne Punktgewinn
JSG H/N/U - JSG Witzenhausen 0:4
Am Dienstagabend war die B-Jugend der Jugendspielgemeinschaft aus Witzenhausen zu Gast. Die JSG H/N/U wollte ihre Talfahrt mit einem Sieg stoppen. Endlich standen wieder alle Stammspieler zur Verfügung. Vor dem Spiel forderte Trainer Mißler einen hohen Einsatzwillen und den nötigen Biss, denn nur so könnte man der Gästemannschaft Paroli bieten.

Das Spiel begann mit einer Drangphase der Südringgauer. Sehr konzentriert und couragiert gingen die Jungs um Kapitän Weishaar in die ersten Spielminuten. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, so dass die Zuschauer ein läuferisches, kämpferisches und spielstarkes Spiel sahen. Die JSG H/N/U versuchte immer wieder die tiefstehende Abwehr der Kirschenstädter zu durchbrechen, jedoch ohne Erfolg. Der Knackpunkt der Partie resultiert aus der 33. Minute. Die Gästemannschaft geht nach einem Eckball mit 1:0 in Führung. Und es kam noch schlimmer. In der 37. Minute nutzt die JSG Witzenhausen ihre zweite Torchance zum 0:2. Vorausgegangen war ein grober Torwartfehler von M. Klaus.

Trainer Mißler machte in der Halbzeitansprache deutlich, dass noch nichts verloren sei. Die Jungs sollten weiterhin solch einen Einsatzwillen zeigen, dann wäre noch alles möglich. Er sollte fast recht behalten. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit die Chance zum Anschlusstreffer, jedoch vergibt T. Materne freistehend vor dem Gästetor. Anschließend drückte die JSG H/N/U, scheiterte aber immer wieder an der Defensivabteilung der Witzenhäuser. Die Spielentscheidung zum 3:0 fiel in der 65. Minute. Eiskalt verwerteten die Gäste eine Konterchance, Torwart M. Klaus konnte nicht mehr Eingreifen. Kurze Zeit später musste Trainer Mißler auf seinen Kapitän M. Weishaar verzichten, der verletzungsbedingt ausfiel. In der Folgezeit passierte nicht mehr viel. Kurz vor Spielende erhöhten die Gäste auf 4:0.

"Kämpferisch war es eine gute Leistung, der Einsatzwille war okay. Man kann eine Niederlage verkraften, wenn der Gegner spielstärker und cleverer zu Werke geht. 0:4 spiegelte jedoch nicht den Spielverlauf wieder, denn dann hätte es weitaus knapper ausgehen müssen" so der Trainer nachdem Spiel.

-mm- » mehr . . .

Zurück . . .