Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Mo 12.05.2008 20:46 - Fußball: Zwei Siege am Pfingstwochenende
Nach dem Sieg der Zweiten Mannschaft am Samstag in Waldkappel bezwang auch die Erste Mannschaft ihren Gegner aus Velmeden am heutigen Montag klar mit 4:1.

Klarer Sieg gegen den Angstgegner

SG H/N I - SG Meißner 4:1 (2:1)

Nach einer klaren 6:0 Niederlage am Mittwochabend gegen den Aufstiegsaspiranten aus Kaufungen wollte man dieses mal die Zuschauer nicht enttäuschen. Doch gerade gegen die SG Meißner konnte man seit der Rückkehr in die Bezirksliga noch nie punkten.
Nach einer kurzen Abtastphase nahmen die Hausherren gleich das Heft in die Hand und setzen die ohne Stürmer Burgener angetretene SG Meißner unter Druck. Besonders über die Außenbahnen drang man immer wieder vor das Tor des Gegners.
In der 20. Minute wurde die Überlegenheit belohnt:Nach einer schnellen Kombination zwischen Rechtsaußen Marcel Korth und Spielmacher Joachim Schmidt legte Letzterer dem nach vorne eilenden Henning Bodenstein maßgerecht auf und dieser schloß zum 1:0 ab.
Mit der Führung im Rücken wurde dann das Spiel immer sicherer und prompt fiel das 2:0: Fabian Rauschenberg war es, der das Spiel nach vorne trieb, sich bis in den 16er durchtankte und seinen klugen Rückpass schob René Gonnermann zum 2:0 ein.
Kurze Zeit später hätte man den Sack schon in der ersten Halbzeit zu machen können, als René Gonnerman, welcher selbst in aussichtsreicher Schussposition war, das Leder auf Bodenstein ablegte, der aber freistehend vorm Tor vergab.
Das fahrlässige Auslassen der Chancen wurde dann noch in der ersten Halbzeit bestraft. Die SG Meißner hebelte die auf Abseits spekulierende gegnerische Hintermannschaft aus und Dennis Baum schiebt zum 2:1 Anschlusstreffer ein. Das Herleshäuser Mittelfeld verlor plötzlich vollkommen den Faden und Meißner fand erstmals ins Spiel. Fast hätte man sogar noch den Ausgleichstreffer kassiert, doch der Pausenpfiff erlöste vorerst die Jungs von Trainer Gonnermann.

In Halbzeit zwei kam dann der Spielbetrieb beim Gegner vollkommen zum Erliegen und die Südringgauer erarbeiteten sich zahlreiche Chancen. Einer sehr kurz getretenen Ecke von Daniel Schmidt eilte Henning Bodenstein entgegen und brauchte nur noch den Fuß hinhalten. Aus spitzem Winkel stellte er den Zwei-Tore-Abstand wieder her. Nach den Gästen schienen nun auch die Hausherren einen Gang zurückzuschalten und den Zuschauern auf dem Nesselröder Sportplatz wurde nur noch "Schonkost" serviert.
Der 4. Treffer gelang dann noch dem Vorbereiter zum 3:1, Daniel Schmidt. René Gonnermann überlupfte die Meißner-Abwehr geschickt aus dem Halbfeld und Daniel Schmidt spitzelt den Ball volley über den herauseilenden SGM-Schlußmann zum 4:1 Endstand.

Nach dem Sieg gegen die SG Meißner scheint bei noch drei ausstehenden Partien und acht Punkte Vorsprung auf den 8. Tabellenplatz (SG Meißner) die Saison für die Mannen um Kapitän Setzkorn gelaufen. Der Tabellensechste aus Vollmarshausen hat noch fünf Punkte Vorsprung und wird für die Südringgauer kaum mehr einzuholen sein.
Als Ziel für die letzten drei Partien hat Coach Gonnermann die 50-Punkte Marke genannt, die er gerne durchbrechen möchte. Am kommenden Wochenende empfängt die SG H/N I in Nesselröden den TSV Waldkappel, der noch um den Klassenerhalt kämpft.

SG H/N I: Buchenau, Bodenstein, Genau, Lorey,(S.ILL) Setzkorn,Korth,(L.Wetterau), Gonnermann, Rauschenberg, Bohnwagner, D.& J. Schmidt


Reserve nähert sich der A-Liga

TSV Waldkappel II - SG H/N II 0:4 (0:1)

In einer eher zerfahrenen ersten Halbzeit hatten die ohne Torjäger Asbrand angetretenen Gäste zwar die besseren Chancen, waren aber vor dem Tor häufig zu eigensinnig. Nur Mario Mißler traf in der 15. Minute, nachdem der TSV zuvor eine hochkarätige Tormöglichkeit ausgelassen hatte. Glück hatte die Biehl-Elf zudem in der 30. Minute, als Schiedsrichter Göckel bei einem Zweikampf im SG-Strafraum nicht auf Strafstoss entschied. Zwar hatte er eine irreguläre Spielweise von Mahlon Henning geahndet, gewährte den verdutzten Uhlenfängern aber nur einen indirekten Freistoß in Höhe des Elfmeterpunktes, der neben dem Tor landete.
In der Halbzeitpause versuchte Trainer Gerhard Biehl die SG-Akteure noch einmal zu motivieren und forderte von seinen Spielern mehr Konzentration im Abschluß.
Doch erst in der 65. Minute gelang Goman Müstak mit einem Schuß aus spitzem Winkel das 2:0, während ein ähnlicher Schuß zuvor nur gegen die Latte geklatscht war. Darauf erhöhte der sonst eher unglücklich agierende Kai Wetterau auf 3:0 und kurz vor Spielende traf der eingewechselte Tobias Schmauch zum Endstand.

Das erste von zwei "Endspielen" wartet nun am kommenden Wochenende auf die Reserve der SG H/N. In der inoffiziellen "Ringgaumeisterschaft" empfängt man um 13:15 in Nesselröden den TSV Netra. Der Absteiger aus der A-Liga kann zwar nicht mehr im Kampf um die Aufstiegsplätze mitmischen, wird aber sicher alles dafür geben, dem Tabellenführer ein Bein zu stellen.

SG H/N II: Führer, Brüssler, M.+A. Henning, Neitzel (Brill), T. ILL, van Nieuwenhoven, Kraus, Müstak, Mißler (Behrendt), K. Wetterau (Schmauch)

Aus Nesselröden berichtete Henning Bodenstein » mehr . . .

Zurück . . .