Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

So 30.03.2008 20:31 - Fußball: Sechs Punkte aus Reichensachsen entführt
Betreuer Friedhelm Rimbach zeigte sich nach dem 2:1 Erfolg in Reichensachsen hochzufrieden: "20 Jahre musste ich auf einen Sieg in Reichensachsen warten", bilanzierte er verschmitzt.
In einer spannenden und kampfbetonten Partie zeigten beide Mannschaften Einsatzfreude, aber auch technisch anspruchsvolle Spielzüge. Bei herrlichen Frühlingswetter erwischten die Wichtelmänner den besseren Start und gingen durch Kapitän Scheerder mit 1:0 in Führung. Während der ersten 30 Minuten schienen die Gastgeber zielgerichteter in ihren Angriffsbemühungen, während den Südringgauern vor dem Tor das nötige Quäntchen Glück fehlte. Erst in der Schlussphase des ersten Durchgangs verstärkte man den Druck auf das Reichensächser Gehäuse und Rene Gonnermann gelang durch einen 20 m Freistoß noch vor der Halbzeit der Ausgleich.
Nach dem Pausentee entwickelte sich zwischen beiden Mannschaften ein munteres Spiel mit Torszenen auf beiden Seiten. Marcel Korth (gegen Scheerder), Fabian Rauschenberg (Bartholmai) und Steffen Fehr (Hollstein) lieferten sich packende Duelle mit ihren Gegenspielern und auch ihre Mitspieler riskierten ein ums andere Mal Kopf und Kragen im eigenen 16er. Viele Schussversuche der Gäste endeten in den Grätschen von Setzkorn, Genau und Co.; hinter ihnen legte Keeper Buchenau mit sehenswerten Paraden den Grundstein für den Auswärtserfolg, den in der 83. Minute Lukas Wetterau nach herrlicher Vorarbeit durch Rene Gonnermann perfekt machte. Seine gefühlvolle Aussenristhereingabe vom rechten Strafraumeck verwertete Wetterau Volley zur umjubelten Führung. Dem Reichensächser Bemühen um den Ausgleich war kein Erfolg beschieden, wahrscheinlicher wäre noch ein weiterer Treffer für die Gäste gewesen, als der eingewechselte Asbrand per Notbremse auf dem Weg zum Tor gestoppt wurde.

Im Vorspiel hatte auf dem Nebenplatz die Reserve um Kapitän Mario Mißler bereits den SVR II mit 2:1 besiegt. In einer eher unattraktiven Partie sorgten nach einem 0:0 zur Halbzeit Goman Müstak und Daniel Asbrand für eine 2:0 Führung, der Reichensächser Reserve gelang trotz hochkarätiger Chancen nur noch der Anschlußtreffer. Bei den vielen Konterchancen der Gäste versagten den SG Angreifern ebenso die Nerven und so musste die Trainer Gerhard Biehl an der Seitenlinie bis zur letzten Minute um den Erfolg bangen. » mehr . . .
Auch der Einsatz von Steffen Fehr hilft nicht mehr: Bartholmais Schuss kann Torwart Buchenau nur zur Seite abklatschen und Benni Scheerder (zweiter von rechts) staubt zum 1:0 ab.

Zurück . . .