Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

So 16.12.2007 21:58 - Tischtennis: Pokalsamstag und Kreisvorrangliste
Mit einem Sieg startete der TSV Herleshausen in ein langes Tischtenniswochenende. Die Jungs der ersten Nachwuchs-Mannschaft spielten am Freitagabend um den Einzug in die Pokalendrunde in Eschwege gegen den TTV 79 Eschwege.

Mit einem 4:0-Sieg und einem 12:0-Satzverhältnis machten sie ihre Sache auch besonders gut. Matthias Brill, Eric Wittig und Andre Arand waren für das tolle Ergebnis verantwortlich. Somit durften auch sie an der Pokalendrunde teilnehmen, um "ihren" Pokal aus dem Vorjahr zu verteidigen.
Als schärfster Konkurrent wurde hier der Herbstmeister der laufenden Saison aus Weißenborn gehandelt. Nachdem die Jungs dann am Samstag in der ersten Runde gegen das Team aus Ermschwerd noch mit 4:1 erfolgreich waren kam es nun leider schon im Halbfinale zum Duell mit den Weißenbörnern. Und hierbei wurden unsere Jungs kalt erwischt: mit 0:4 hatten sie mehr als deutlich das Nachsehen gegen die Dörnermänner. Somit gab es hier "nur" einen dritten Platz zu verzeichnen.

Ähnlich ging es der zweiten Herrenmannschaft. Auch ihnen war das Losglück nicht hold. Sie mussten in der ersten Runde am Pokalsamstag ebenfalls gegen den stärksten Konkurrenten der aktuellen Saison - Vockerode - ran. Horst Hartig war am Erfolgreichsten und gewann seine beiden Einzel. Mit Jonas Baum spielte er ein gutes Doppel, trotzdem mussten sie sich geschlagen geben. Niederlagen im Einzel von Jonas Baum und Karl-Heinz Knierim bedeuteten dann das frühe Aus im Viertelfinale.

Die erste Herrenmannschaft bekam es in der ersten Runde mit dem Blau Weiß Vierbach zu tun. Klaus-Peter Brill, Georgi Georgiev und Brill/Horst Hartig ebneten mit Ihren Siegen den Weg ins Halbfinale, nur Ronny Schlägel musste sich geschlagen geben.

Im Halbfinale traf man auf die TG Witzenhausen, die nur mit zwei Mann angetreten sind. Dieser deutliche Vorteil für die Herleshäuser konnte jedoch nicht genutzt werden. Im ersten Einzel verzeichnete Brill einen klassischen Fehlstart und unterlag Peißger in fünf Sätzen. An der Nebenplatte verlor auch Schlägel. Das dritte Spiel ging kampflos an die TSV´ler. Im Doppel Brill/Hartig geschah nun Unglaubliches. Nachdem der erste Satz an die Kirschenstädter ging, führten die Herleshäuser im zweiten Satz schon mit 8:4, als sich Peißger/Lepper mit Sage und Schreibe 7 (!) Netz- und Kantenbällen, die alle zu Punkten führten, noch den Satz sicherten. Geschockt von soviel Pech (oder Glück) ging nun auch der dritte Satz an die Witzenhäuser zum 1:3-Zwischenstand. Brill war nun wieder voll da und siegte gegen Lepper, Georgiev jedoch kassierte gegen Peißger eine 4-Satz-Niederlage zum 2:4-Endstand. Dies bedeutete das Pokalaus und den dritten Platz.

Kreisvorrangliste
Mit drei Spielern, Klaus-Peter Brill, Ronny Schlägel und Markus Hartig, startete der TSV nur einen Tag nach dem Pokalsamstag wieder in Eschwege - diesmal bei der Kreisvorrangliste, bei der es darum geht, die Qualifikation für die A- bzw. B-Endrangliste Ende April zu schaffen.
Klaus-Peter Brill startete in Gruppe 4, besetzt mit den Spitzenspielern Guido Bartholomai und Michael Tusch, jeweils aus der Bezirksoberliga und vier weiteren Spielern auf Bezirksebene. Markus Hartig spielte in Gruppe 3 mit den Favoriten Mario Hoßbach (Bezirksoberliga) und Christian Plafki (Bezirksklasse). Ronny Schlägel war in Gruppe 1 mit Harald Krones und Udo Vogel, ebenfalls beide Bezirksoberliga.

Klaus-Peter Brill musste sich in seiner Gruppe auch nur den beiden Favoriten Bartholomai und Tusch geschlagen geben und qualifizierte sich somit für die B-Endrangliste.

Markus Hartig machte sein bestes Spiel gegen Mario Hoßbach vom TuS Weißenborn, unterlag jedoch am Ende mit 1:3. Da auch die anderen Spiele verloren gingen, konnte er sich leider nicht qualifizieren.

Ronny Schlägel, der das ganze Wochenende nicht besonders gut gespielt hat, machte sein bestes Spiel gegen Patrick Schneider, dem Spitzenspieler der Bezirksklassenmannschaft aus Weißenborn, unterlag am Ende jedoch 1:3.
Für die Qualifizierung zur B-Endrangliste reichte es an diesem Sonntagmorgen aber doch noch, mit einem 3:1-Sieg über den Neu-Nesselröder Matthias Wittich.

Weihnachtsfeier
Wir möchten uns noch einmal bei allen Helferinnen und Helfern der Abteilungsweihnachtsfeier bedanken, insbesondere bei Dagmar Groß, Maritta Brill, Gabi Schäfer-Baum und Jürgen Koch für die tolle Vorbereitung und Gestaltung des Abends. Es war eine wunderschöne Feier!

Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes, erfolgreiches neues Jahr 2008! » mehr . . .
Klaus-Peter Brill qualifizierte sich für die B-EndranglisteRonny Schlägel konnte sich mit seinem Sieg gegen Matthias Wittich ebenfalls für die B-Endrangliste qualifizieren!

Zurück . . .