Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Fr 02.11.2007 15:15 - Fußball: A-Jugend Auswärtssieg
Am Samstag spielte die A-Jugend beim Tabellenzweiten in Niederhone. Mit einer kämpferischen Leistung wurde ein völlig verdienter Sieg und somit 3 Punkte nach Hause geholt. Die Jugend aus dem Südringgau gewann mit 3:1.

Nach den 4 Wochen Pause bei der A-Jugend waren die Spieler natürlich "heiß" auf dieses Spiel. Zudem war eine Wiedergutmachung vom verkorksten Spiel gegen Witzenhausen angesagt. Die Marschroute von Trainer Kosok war eindeutig: 3 Punkte, Kampf um den Ball und zu Null.

Das Spiel begann sehr hektisch auf beiden Seiten, mit Vorteilen für die Niederhöner. Kaum Ordnung im Mittelfeld und die Zuteilung in der Abwehr stimmten die ersten 20 Minuten nicht und so kam es durch eine schöne Hereingabe und einem schönen Kopfball zum 1:0 aus Sicht der Gastgeber.
Doch unsere Jungs kämpften sich in das Spiel, das Tor weckte die Spieler auf und so wurden nun ordentliche Angriffe herausgespielt. Mit einem schönen "Solo" durch das Mittelfeld von R. van Nieuwenhoven und dessen wunderbaren Pass mit dem Außenriss hinter die Abwehr auf L. Wetterau, der 18 m vor dem Tor volley abgezog, stand es nach 30 Min 1:1. Kurz vor der Pause noch einmal ein Schock für unsere Jungs: Nach einem Foul im 16er zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt für Niederhone. Doch der schlecht getretene Elfer ging ziemlich deutlich am Gehäuse vorbei und hielt somit das Team um Trainer Kosok weiter im Spiel. Der Halbzeitstand von 1:1 war für die Südringgauer vollkommen verdient.
Trainer Kosok war zur Halbzeit zufrieden. Zeigte die A-Jugend die tolle kämpferische Leistung, die er gefordert hatte.
Die 2. Hälfte gestaltete sich komplett anders, denn nun waren es die A-Jugendlichen aus dem Südringgau die das Heft in der Hand hatten. Nach tollen Chancen von Lukas Wetterau sowie Rens van Nieuwenhoven und Dennis Stumpf gelang aber der ersehnte Führungstreffer nicht. Erst nach einem Konter unserer Jungs über die rechte Seite und toller Flanke von Andreas Behrend gelang es wieder L. Wetterau, wenn auch etwas glücklich, den Ball zur bis dahin absolut verdienten 2:1 Führung zu versenken. Das Spiel nach vorne fand 20 Minuten vor Abpfiff kaum noch statt, nur die langen Bälle auf die Stürmer mit deren Ablagen auf die Mittelfeldspieler sorgten zu dem Zeitpunkt für Entlastung.
Niederhone hatte sich noch nicht aufgegeben und bekam durch Mithilfe des Schiedsrichter beste Möglichkeiten zum Ausgleich. Doch die Gäste hatten mit D Dennis Kosok einen überragenden Torwart mitgebracht. Drei Mal entschied er Eins-zu-Eins Situationen für sich und sicherte seiner Mannschaft so den knappen Vorsprung.
Mit langen Bällen wurde immer wieder das Mittelfeld schnell überbrückt und in der Spitze L. Wetterau gesucht. Mit einem schönen Alleingang krönte er seine im Moment tolle Form mit dem 3:1.

Nach dem Schlusspfiff konnte man die Erleichterung bei den Spielern eindeutig ansehen und mit der gezeigten Leistung absolut zufrieden sein.
(es berichtete: Dennis Stumpf) » mehr . . .

Zurück . . .