Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

So 05.08.2007 23:25 - Fußball: Zum Trainer-Geburtstag einen Heimsieg
Mit einem vollkommen verdienten 2:0 Heimsieg gegen die SG Wickenrode/Helsa bescherten die Fußballer der SG Herleshausen/Nesselröden ihren Coach B. Gonnermann zu seinem 49. Geburtstag und sorgten somit für einen perfekten Start in die Saison 2007/2008.
Von Beginn an wurde der Gast aus Wickenrode unter Druck gesetzt und schon nach einer Minute hätte es 1:0 stehen können, hätte der Gäste Schlußmann nicht einen Brüßler-Schuß mit einem sehenswerten Reflex zur Ecke abgewehrt.
Insbesondere der agile Daniel Asbrand sorgte immer wieder für Aufregung in der W/H-Abwehr und genau diesem Spieler gelang mit einem wuchtigen Schuß aus 20 m die 1:0 Führung. Es entwickelte sich ein schnelles Spiel, in dem sich die Hausherren ein leichtes Chancenübergewicht erspielten, doch ein ums andere mal Möglichkeiten ausließen. So traf M. Korth mit einem sehenswerten Lupfer nur die Latte und Bohnwagners Schuß aus 18 m klatscht an den Pfosten.
Der SG Abwehr um Libero Setzkorn und den Manndeckern Lorey und Fehr gelang es weitgehend die gegnerischen Angriffsbemühungen zu unterbinden, insbesondere Steffen Fehr spulte ein unglaubliches Pensum ab: zunächst meldete er den Wickenröder Sturmführer Bota ab und sicherte mit einer gekonnten Grätsche vor der Halbzeit die knappe Führung vor seinem einschussbereiten Gegenspieler, schaltete sich anschließend zunehmend auch in das Spiel nach vorne ein und setzte seine Mitspieler in Szene.
Nach dem Pausentee schnürten die Gäste die Herleshäuser in der eigenen Hälfte ein. Entlastungsangriffe der Hausherren fanden fast gar nicht statt, und wenn doch, dann endeten sie meist mit einem unpräzisen Abspiel in des Gegners Füßen.
Nach einer Viertelstunde löste sich die SG tastend aus der Umklammerung und präzisierte die eigenen Angriffsbemühungen. Neben Rene Gonnermann und Timo Brüßler in der Zentrale setzte Marcel Korth auf der rechten Seite Akzente. Einige aussichtsreiche Möglichkeiten verstrichen jedoch bis Kapitän Setzkorn nach einem Gewühl im Wickenröder Strafraum den Ball aus 10 m in die Maschen drischt. Von nun an spielte nur noch eine Mannschaft, die Gäste hatten den Glauben an einen Punktgewinn offensichtlich aufgegeben.
Besonders nach Flanken brannte es im W/H-Strafraum lichterloh, doch Versuche von Bodenstein, Gonnermann und dem eingewechselten Genau wurden entweder durch den Wickenröder Schlußmann abgewehrt oder trafen nur die Latte. Auch einen satten 30 m Schuß von G. Müstak konnte der Keeper der Gäste per Faust klären, so dass es bei dem verdienten 2:0 Sieg blieb, wie auch Gäste Trainer Krayl nach dem Spiel erklärte.

SG: Buchenau, Fehr, Lorey, Setzkorn, Neitzel(35. Müstak), Bodenstein, Korth, Brüßler(65. Wetterau), Gonnermann, Bohnwagner, Asbrand (70. Genau).


Am kommenden Sonntag reist die SG nun zu einem der Meisterschaftsfavoriten der Bezirksliga 2, der SG Kaufungen. Die Kaufunger kamen in ihrem ersten Saisonspiel nicht über ein 0:0 beim Aufsteiger aus Wehretal hinaus und werden nun alles daran setzen im ersten Heimspiel einen Dreier zu landen, um nicht frühzeitig Boden auf die starke Konkurrenz aus Witzenhausen, Lohfelden und Meißner zu verlieren. In der Saison 2006/2007 trennte man sich nach einem munteren Spielchen 3:3 Unentschieden. » mehr . . .
Steffen Fehr ragte mit nahezu perfektem Zweikampfverhalten aus einer stabilen Abwehr heraus.Lieferte an seinem 29. Geburtstag eine starke Vorstellung im Mittelfeld ab: ''Oldie''Timo Brüßler

Zurück . . .