Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Do 24.05.2007 23:30 - Fußball: Niederlage gegen den Tabellenführer
"So ein Spiel darf man nicht aus der Hand geben" sprudelte es aus Trainer Gonnermann nach der ereignisreichen zweiten Halbzeit heraus.
Ließen beide Mannschaften in einem ausgeglichenen ersten Durchgang noch beste Torchancen aus, so fielen nach Wiederanpfiff innerhalb von 15 Minuten gleich fünf Treffer.
Zunächst gelang dem als Stürmer aufgebotenen Steffen Fehr das vielumjubelte 1:0 (53.), auf das die Hausherren scheinbar zunächste keine Antwort geben konnten. Erst ein klarer Stellungsfehler in der Hintermannschaft ermöglicht es dem vollkommen allein gelassenen Höhre (61.)eine Flanke zum Ausgleich einzuköpfen. In den folgenden 5 Minuten überschlugen sich die Ereignisse: Werner versetzt seinen Gegenspieler und schießt zur 2:1 Führung (64.) ein und fast im Gegenzug gelingt Amadeus Henning mit seinem ersten Tor für die Senioren I der 2:2 (65.)Ausgleich. Nur zwei Minuten später ist Höhres Gegenspieler wieder falsch postiert und dieser kann im Fünfmeterraum den Ball kontrollieren und unter Keeper Buchenau hindurch die erneute Führung markieren. Anschließend hatten die Gäste nicht mehr viel zuzusetzen und der Überlegenheit der Welleröder folgten Treffer vier und fünf. Dank gilt I. Eisenberg und A. Henning, die sich nach dem Spiel der Zweiten noch bereiterklärten aufgrund des knappen Personals die Mannschaft zu unterstützen.

Es bleibt zu konstatieren, dass mit mehr Engagement, Konzentration und vielleicht auch einem Quentchen Glück ein Erfolg beim designierten Meister möglich gewesen wäre. Nichtsdestotrotz beglückwünschen wir die TSG Wellerode zu einer tollen Saison, die sie am kommenden Samstag in Wanfried mit dem Meistertitel und dem Aufstieg in die Bezirksoberliga krönen kann.
Für die SG gilt es im letzten Spiel der Saison gegen Niederhone noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren um Tabellenplatz 7 gegen die Reserve aus Lohfelden zu verteidigen.

Mit einem "Handballergebnis" kehrte die Zweite aus Frieda zurück. In einem wohl sehr munteren Spielchen trennten sich die SG H/N II und SG FSA II 7:7, neben dem fünffachen Torschützen Daniel Asbrand trafen auch A. Henning und B. Börner. Bemerkenswert ist zudem, dass die Mannschaft ca. 80 Minuten in Unterzahl bestreiten musste und ständig einem Rückstand hinterherlief. Da stimmt die Moral. » mehr . . .

Zurück . . .