Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Mo 30.04.2007 10:35 - Tischtennis: Die Sensation ist perfekt!
4 Meisterschaften für die Herleshäuser Tischtennisspieler!
Die Superlative für diese Saison gehen langsam aus! Die TT-Abt. des TSV Herleshausen ist mit 5 Mannschaften (2 Herren-, 3 Jugendteams) in vier unterschiedlichen Klassen angetreten. Zu Weihnachten träumte man nach vier Herbstmeisterschaften noch von dem totalen Triumph. Und in allen vier Ligen heißt nun der Meister "TSV Herleshausen"! Und auch die neu gebildete dritte Jugendmannschaft belegte einen tollen 8. Platz - von 13 Teams (von denen drei Mannschaften während der Serie zurückgezogen haben).

Zu den vier Meisterschaften gesellen nebenbei auch noch zwei Kreispokalsiege durch die jeweils erste Mannschaft der Herren und der Jugend sowie zwei Kreismeistertitel durch Klaus-Peter Brill in der Herren-E-Klasse und Horst Gräber in der Altersklasse II. Weitere "Podestplätze" holten Karl-Heinz Knierim (2. Platz) in der Herren F-Klasse, das Doppel Matthias Brill/Matthias Wittich bei der Jugend (2. Platz), Klaus-Peter Brill (2.) und Georgi Georgiev (3.) im Doppel bei den Senioren (jeweils mit Fremdspielern) und Ronny Schlägel/Georgi Georgiev (3. Platz) in der Herren E-Klasse! Die Jungs Matze/Matze sind hierbei noch mal besonders zu erwähnen, da sie sich erst im Endspiel gegen die Herren-Verbandsliga erfahrenen Eschweger Steffen Schütz und Marcel Wille geschlagen geben mussten. Klaus-Peter Brill sicherte sich bei den Bezirkseinzelmeisterschaften schließlich noch einen dritten Platz in der Herren-E-Klasse.
Der einzige Wermutstropfen, den man bei dieser Erfolgsserie finden kann ist das frühe Ausscheiden der beiden "Ersten" Mannschaften bei den Bezirkspokalspielen.

1. Herrenmannschaft, 1. Kreisklasse, Gruppe 2
Nach der Rückkehr von Klaus-Peter Brill und Horst Gräber vor der Saison hieß das Ziel der ersten Mannschaft von Beginn an ganz klar "Aufstieg". Das dies letztendlich so deutlich passierte zeigt, wie geschlossen die Mannschaft die ganze Serie über gespielt hat. Mit 40:0 Punkten und einem unglaublichen Spielverhältnis von 180:38 konnte nur der TuS Weißenborn in der Liga noch für ein wenig Spannung sorgen. Die eigentliche Entscheidung fiel dann auch erst im vorletzten Spiel an der Platte der Dörnermänner. Und spannend wurde es dann auch tatsächlich - konnte die TSV-Sechs doch "nur" mit 9:6 gewinnen, dem engsten Ergebnis der Rückrunde. Das letzte Spiel in Fürstenhagen wurde am Vorabend von Seiten der Gastgeber abgesagt und die Punkte gingen kampflos nach Herleshausen. Somit wurde konnten die Mannen um Kapitän Klaus-Peter Brill die erste Meisterschaft seit der Saison 1993/94 feiern! Verantwortlich hierfür waren die Spieler Hans-Joachim Hohlbein, Klaus-Peter Brill, Georgi Georgiev, Ronny Schlägel, Horst Gräber und Markus Hartig!

Hier die Spitze der Abschlusstabelle:
1. TSV 1869 Herleshausen 40:0 Punkte 180:38 Spiele (+142)
2. TuS Weißenborn III 35:5 Punkte 169:95 Spiele (+74)
3. TV Frankenhain II 25:15 Punkte 153:119 Spiele (+34)
4. TTV Werleshausen 24:16 Punkte 151:123 Spiele (+28)
5. TTC Albungen III 19:21 Punkte 124:150 Spiele (-26)

Auch die Einzelbilanzen können sich sehen lassen:
Klaus-Peter Brill blieb als einziger Spieler der Kreisklasse in der Rückrunde mit 15:0 Siegen ungeschlagen. Das gleiche schafften Schlägel/Gräber mit 7:0 Siegen im Doppel.
In der Gesamtbilanz der Saison 06/07 belegten die Spieler folgende Platzierungen:
Bester von 111 Spielern der 1. Kreisklasse wurde Klaus-Peter Brill mit 28:1 Siegen!
Hans-Joachim Hohlbein belegte Platz 4 (27:4), Georgi Georgiev Platz 21 (17:7), Markus Hartig Platz 24 (15:3), Ronny Schlägel Platz 27 (14:5) und Horst Gräber Platz 34 (13:5).
Auch das beste Doppel stellte der TSV: Hohlbein/Georgiev belegen Platz 1 (von 151 Doppeln) mit 19:1 Siegen! Auf Platz 4 folgen Schlägel/Gräber mit 12:1 Siegen und Brill/Hartig stehen auf Platz 27 mit 9:8 Siegen!



2. Herrenmannschaft, 3. Kreisklasse, Gruppe 2
Auch die "Zwote" wollte zumindest vorne mitspielen in der 3. Kreisklasse, Gruppe 2. Das auch sie die Meisterschaft holten ist ebenfalls eine tolle Mannschaftsleistung, denn hier ist es eigentlich am schwierigsten, da die Mannschaftsaufstellung oft wechselt, da mehr Spieler zur Verfügung standen, als in dem 4er Team spielen konnten. Für eine 6er Mannschaft reichte es jedoch nicht - zumindest nicht in dieser Saison. Das Spitzenspiel dieser Liga - in der Rückrunde in Wellingerode - endete leider 7:5 für die Gastgeber. Aufgrund Aufstellungsfehler seitens der Gastgeber kamen die Punkte jedoch doch noch nach Herleshausen. Doch auch ohne diesen Sieg "am grünen Tisch" hätte es zur Meisterschaft gereicht. So musste man sich nur einmal in Vockerode geschlagen geben. Gegen den gleichen Gegner schied man auch unglücklich beim Kreispokal im Halbfinale aus.

Beteiligt an diesem tollen Erfolg waren: Horst Hartig, Karl-Heinz Knierim, Manfred Groß, Rainer Baum, Edgar Fügen, Thomas Wittich und Dao Koch!
Besonders erwähnenswert ist die Tatsache, dass Horst Hartig in der gesamten Serie weder im Einzel noch im Doppel kein einziges Spiel verloren hat! Er steht somit auch in der Bestenliste der Bilanzübersicht weit vorne auf Platz drei mit 21:0 Siegen und im Doppel mit K.-H. Knierim auf Platz zwei mit 15:0 Siegen! Eine grandiose Leistung - Herzlichen Glückwunsch!

Die weiteren Platzierungen in den Einzelbilanzen: Karl-Heinz Knierim Platz 6 (von 72) mit 23:9 Siegen, Rainer Baum - Platz 16 (15:10), Manfred Groß - Platz 18 (13:5), Edgar Fügen - Platz 29 (5:2) und Dao Koch und Thomas Wittich - Platz 38 (jeweils 1:1). In Doppeln liegen , wie gesagt, Hartig/Knierim auf Platz 2 (von 88) mit 15:0 Siegen (nur Möller/Ringleb aus Wendershausen waren mit 20:3 besser), Baum/Groß auf Platz 8 (5:0), Baum/Fügen - Platz 9 (8:4) und Baum/Knierim auf Platz 13 (2:0).

Auch hier die Spitze der Abschlusstabelle:
1. TSV 1869 Herleshausen II 34:2 Punkte 124:38 Spiele (+86)
2. TTC Wellingerode II 29:7 Punkte 114:54 Spiele (+60)
3. TTC Vockerode III 27:9 Punkte 110:63 Spiele (+47)
4. SV Wendershausen III 20:16 Punkte 90:88 Spiele (+2)
5. TV Hessisch Lichtenau II 19:17 Punkte 91:80 Spiele (+11)


1. Mannschaft männliche Jugend, Kreisliga
Den größten Coup der Saison 06/07 landeten die Jungs der ersten Mannschaft! Als Aufsteiger in der Kreisliga können sie sich erneut Meister nennen - und dies mit unglaublichen 36:0 Punkten (eigentlich 40:0 aber zwei Mannschaften haben vor Saisonende zurückgezogen)!
Sensationelle 11x lautete das Endergebnis 6:0 für die TSV-Jungs! Auch gegen die direkten Konkurrenten Weißenborn (6:4 + 6:0) und Neuerode (6:3 + 6:1) konnten deutliche Siege gefeiert werden. Insgesamt wurde es auch nur zweimal eng mit 6:4 (gegen Weißenborn und Hessisch Lichtenau jeweils in der Vorrunde).
Neben der erneuten Meisterschaften holte sich das Team auch den Kreispokal und durfte somit am Bezirkspokal teilnehmen. Die Qualifikation fand an einem Samstag Vormittag in der TSV-Halle statt und die knapp 20 Zuschauer konnten sich von den tollen Fortschritten der Jungs überzeugen. Vielleicht auch durch die überraschend vielen Zuschauer etwas nervös mussten sie sich allerdings mit 3:6 gegen die Gäste aus Todenhausen geschlagen geben, machten aber klar, dass man an Ihnen in den nächsten Jahren noch viel Freude haben wird (hoffen wir, dass es alle auch nach der Schule im Arbeitsleben schaffen, weiter für den TSV 1869 zu spielen!!)!

Die Mannschaft wurde gebildet von: Matthias Brill, Jonas Baum, Matthias Wittich und Dennis Stumpf. Ausgeholfen haben ausserdem Erik Heim und Thorsten Brill

In den Bilanzen machen sich die klaren Ergebnisse (leider) negativ bemerkbar. Jonas Baum z. B. steht mit 20:1 Siegen auf Platz 5 und hat Spieler mit mehr Niederlagen vor sich, die jedoch aufgrund der mehr geleisteten Spiele durch knappere Ergebnisse mehr Siege "einfahren" konnten. Aber seine Leistung schmälert dies in keinster Weise! Auf Platz 6 (von 67) folgt auch schon Matthias Brill mit 21:7 Siegen, Dennis Stumpf auf Platz 10 (16:2) und Matthias Wittich auf Platz 11 mit 17:6 Siegen.
Die Doppel-Rangliste ist dagegen fest in Herleshäuser Hand! Auf Platz 1 (von 74) stehen Brill/Wittich (16:2 Siege) und auf Platz 2 Baum/Stumpf mit 15:2 Siegen!
Super Jungs - Herzlichen Glückwunsch!

Auszug aus der Abschlusstabelle:
1. TSV 1869 Herleshausen 36:0 Punkte 108:20 Spiele (+88)
2. TuS Weißenborn 29:7 Punkte 94:49 Spiele (+45)
3. TTV Neuerode 26:8 Punkte 88:50 Spiele (+38)
4. Eschweger TSV 22:14 Punkte 90:70 Spiele (+20)
5. SV Reichensachsen 20:16 Punkte 79:75 Spiele (+4)


2. Mannschaft männliche Jugend, Kreisklasse
Angespornt von den Erfolgen der Ersten eiferten die Jungs ihren Vorgängern in dieser Klasse erfolgreich nach. Hierzu muss man nochmals erwähnen, dass die junge Truppe überhaupt erst in der zweiten Saison am Spielbetrieb teilnimmt. In der vergangenen Saison sorgten sie mit einer tollen Rückrunde für Furore - diesmal bestimmten sie von Beginn an das Sagen in der Kreisklasse. Auch sie feierten "durch die Bank weg" klare Siege (9x 6:0). Die einzige Niederlage der Saison handelten sie sich in der Vorrunde in Niederdünzebach ein (4:6). Danach liessen sie nichts mehr anbrennen und verloren nur noch ein einziges Mal - allerdings bei der Kreispokalendrunde, als sie im Halbfinale gegen den TTV Neuerode "ran" mussten, die allerdings (s.o.) in der höheren Kreisliga vorne mitspielten.
Für die "Zwote" und diesen Meistertitel kämpften: Eric Heim, Erik Wittig, Thorsten Brill und Johannes Bolduan! Als Ersatzleute halfen ausserdem Andre Arand und Benjamin Kosok aus.
Alle vier Stammspieler stehen in den Einzelbilanzen unter den Top Ten! Nämlich Eric Wittig auf Platz 4 (von 66) mit 19:3 Siegen, Johannes Bolduan auf Platz 6 (17:1), Erik Heim - Platz 7 (17:3) und Thorsten Brill auf Platz 10 mit 14:4 Siegen. Die Doppelbilanzen dominieren ungeschlagen Thorsten Brill und Johannes Bolduan auf Platz 1 (von 83) mit 13:0 Siegen. Auf Platz drei folgen dann schon Eric Wittig und Erik Heim mit 11:2 Siegen!
Auch an Euch Jungs: Super und Herzlichen Glückwunsch!!!

Die komplette Tabelle, inklusive der dritten Mannschaft:
1. TSV 1869 Herleshausen II 34:2 Punkte 106:18 Spiele (+88)
2. TTC Wellingerode 25:9 Punkte 84:55 Spiele (+29)
3. TG Großalmerode 25:11 Punkte 88:55 Spiele (+33)
4. TSV Waldkappel 18:18 Punkte 81:77 Spiele (+4)
5. TTC Niederdünzebach 18:18 Punkte 75:76 Spiele (-1)
6. TTC Vockerode 15:21 Punkte 67:83 Spiele (-16)
7. TV Rommerode 14:20 Punkte 62:80 Spiele (-18)
8. TSV 1869 Herleshausen III 14:22 Punkte 60:88 Spiele (-28)
9. TSG Bad Sooden Allendorf II 9:27 Punkte 51:93 Spiele (-42)
10. TTC Niederdünzebach II 6:30 Punkte 53:102 Spiele (-49)


3. Mannschaft männliche Jugend, 1. Kreisklasse
Nun zu unserem jüngsten Team! Die Jungs der "Dritten" nahmen diese Saison zum ersten Mal am Spielbetrieb teil. Und sie scheinen sich die "Zwote" als Vorbild genommen zu haben. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten spielten auch sie immer sicherer und konzentrierter und machten während der Serie super Fortschritte. Gekrönt wurden die Leistungen sicherlich die Leistungen mit dem Sieg in der Vorrunde gegen den TSV Waldkappel (6:3) und dem tollen Unentschieden gegen den Vizemeister aus Wellingerode! Wenn hier die Entwicklung so weitergeht, wie mit den beiden anderen Jugendmannschaften werden wir sicherlich auch in der nächsten Saison tolle Nachrichten von den Jungs zu berichten haben! Denn dann werdet ihr, jetztige "Dritte", die zweite Mannschaft sein! Und wir wünschen Euch weiterhin alles Gute und macht weiter so tolle Fortschritte. Für dritte Mannschaft spielten Andre Arand, Christoph Wittig, Florian Kemkes und Sebastian Haag. Weiterhin halfen Pascal Börner, Georg Berger sowie Benjamin und Dennis Kosok.
Wenn man sich die Einzelbilanzen ansieht wird man feststellen, dass sich auch hier eine tolle Truppe formt: Florian Kemkes steht auf Platz 12 (von 66) mit 14:8 Siegen! Ebenfalls gute Bilanzen haben Andre Arand - Platz 24 (10:14), Dennis Kosok - Platz 26 (2:0), Pascal Börner - Platz 38 (1:0), Georg Berger - Platz 42 (6:8), Christoph Wittig - Platz 49 (8:21), Benjamin Kosok - Platz 54 (1:5) und Sebastian Haag auf Platz 60 (2:9).

Dies alles ist natürlich nur mit kontinuierlichem Training möglich! Dies wird von Klaus-Peter Brill geleitet und nebenbei kümmerte er sich auch um den gesamten Spielbetrieb, insbesondere um die Terminkoordinierung und auch die Organisation der Fahrten zu den Auswärtsspielen. Für diese Leistung und das Engagement kann manihm und seiner Frau Marita gar nicht genug danken, denn nebenbei ist er ja auch berufstätig und in Sachen Tischtennis durch die Jugend und den eigenen Einsatz in der ersten Mannschaft bis zu 4-5 Mal pro Woche unterwegs. Ohne ihn wären diese Erfolge auch nicht möglich! Die Werra-Rundschau hat Klaus-Peter zum Jugendtrainer 2006 ernannt - wir können dies nur zu 100 % bestätigen und danken ihm ganz herzlich für die geleistete Arbeit und hoffen natürlich, dass wir ihm noch viele Erfolge im Jugend- und später dann natürlich auch im Seniorenbereich zu verdanken haben!

Liebe Leserinnen und Leser - wir danken Ihnen für Ihr Interesse an unserer Abteilung und würden uns natürlich freuen, Sie vielleicht auch mal persönlich in der TSV-Halle am Eckweg als Zuschauer/in oder als Spieler/in begrüßen zu dürfen. So trocken, wie sich mancher Bericht liest, so spannend sind die Spiele "live gesehen" doch sehr oft. Schauen Sie einfach mal rein und überzeugen Sie sich selber. Die neue Saison (ab September) wird sicherlich wieder spannend und - hoffentlich - erfolgreich!

-ronnsch- » mehr . . .
1. Mannschaft2. Mannschaft1. Jugend-Mannschaft

Zurück . . .