Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Di 12.12.2006 12:15 - So sahen die Jahner den Volleyballkrimi
Spielbericht Bezirksoberliga Nord Herren 09.12.2006

TSV Herleshausen : TV Jahn Kassel 2:3

Keine Herbstmeisterschaft

Der TV Jahn hat zwar auch sein letztes Spiel in diesem Jahr gewonnen, aber dennoch die Herbstmeisterschaft verpasst. Nach dem 3:2-Sieg der TV Jahn-Herrenmannschaft am Samstag in Herleshausen ist die TG Wehlheiden am TV Jahn vorbeigezogen und führt nun ihrerseits mit nur einem Satz Vorsprung die Tabelle der Bezirksoberliga an.

Bedauerlicherweise musste das Team wieder einmal mit einer Rumpfbesetzung zu siebt beim Auswärtsspiel antreten. Auf der komfortablen Anreise (im Kleinbus) konnte Fabian Schulze für eine optimale Spielvorbereitung sein gesamtes Insider-Wissen über den TSV Herleshausen weitergeben. Besonders wichtig: der Gegner wollte im Anschluss an die Partie Weihnachten feiern !

Dennoch wurde der erste Satz zum Zitterspiel. In der engen Herleshäuser Halle ÂÂ- das war bekannt - musste man sich auf die geringen Abmessungen ebenso einstellen wie auf die laute Unterstützung der heimischen Schlachtenbummler, die voller Vorfreude auf die Weihnachtsfeier zahlreich erschienen waren. Der TV Jahn lief nach ausgeglichenem Beginn ständig einem Rückstand hinterher. Erst im Schlussspurt gelang es noch die Gastgeber abzufangen und den ersten Durchgang knapp mit 26:24 zu gewinnen. Im zweiten Satz lief aus Kasseler Sicht alles wie am Schnürchen. Die etwas verzweifelten Herleshäuser Fans mussten mit ansehen, wie der Tabellenführer in gerade mal 10 Minuten kurzen Prozess machte und mit 25:7 die Weichen eindrucksvoll auf Sieg stellte.

Umso erstaunlicher war der weitere Spielverlauf. In den beiden folgenden Durchgängen kam der TSV Herleshausen wieder zurück ins Spiel und gewann mit 25:17 und 25:21. Viele verschlagene Aufgaben, plötzlich auftretende Probleme mit Annahme und Feldabwehr sowie eine völlig unzureichende Quote im eigenen Angriffsspiel führten dazu, dass die Herleshäuser auch stimmungsmäßig die Herrschaft in der Halle übernehmen konnten. Wie schon am Spieltag zuvor haderten außerdem einige Spieler mit dem Schiedsgericht, welches einen nicht ganz souveränen Eindruck machte.

So musste der tie-break entscheiden. Über einen nochmaligen Energieschub gelang dem TV Jahn dann im letzten Durchgang eine Wiederholung des souveränen Spiels aus dem zweiten Satz und fertigte die Gastgeber deutlich mit 15:4 ab.

Da Herleshausen das erste Spiel schon mit 3:0 für sich entschieden hatte, blieb den Gastgebern auch aus sportlicher Sicht immer noch ein guter Grund, fröhlich in die Weihnachtsfeier zu starten. Angesichts der Bierfässer und des extra in der Halle aufgebauten Festzeltes kamen einige Kasseler noch ins Zögern ÂÂ- dennoch sind wir nach einigen Extra-Runden (danke nach Herleshausen !) als echtes Team zusammen aufgebrochen. » mehr . . .

Zurück . . .