Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Mo 27.11.2006 21:32 - Tischtennis: Zwei Herbstmeisterschaften perfekt!
Beide "Ersten" Mannschaften - nämlich die der Herren und die der Jugend - haben die Herbstmeisterschaften in ihren Klassen perfekt gemacht. Die jeweiligen zweiten Mannschaften haben ebenfalls noch die Möglichkeit, diesen "Titel" zu holen, sind aber auf die Ergebnisse der Gegner angewiesen.

TSV Herleshausen I - Tus Weißenborn III 9:2
In einer proppevollen TSV-Halle (die zweite Mannschaft hatte zur gleichen Zeit ihr Spiel gegen Wendershausen) war von Beginn an die Spannung eines Spitzenspiels zu spüren. Die ebenfalls bis dahin ungeschlagenen Gäste hatten sich viel vorgenommen und anders als in den letzten vier Spielen der Hausherren musste direkt das Doppel von Brill/Hartig abgegeben werden. Hohlbein/Georgiev und Schlägel/Gräber taten sich zwar anfangs auch etwas schwer, punkteten allerdings zur ersten 2:1 Führung. Im Spitzenpaarkreuz mit Hohlbein und Brill und bei den Gästen Hoßbach und Schneider wurde erstklassiger TT-Sport geboten. Beide Spiele gingen an die Heimmannschaft, die damit zur 4:1 Führung ausbaute. Auch Georgiev war siegreich gegen Rita Freitag. Im Spiel Schlägel gegen Mäder sah es in einem guten Match lange nach einem weiteren Herleshäuser Erfolg aus - leider kam im dritten Satz (nach 2:0 Sätzen und 9:5 Führung von Schlägel) die Wende zu Mäders Gunsten und er sicherte mit dem Gewinn der Sätze drei, vier und fünf den zweiten Weißenbörner Punkt. An der Nebenplatte war es genau umgekehrt, als Markus Hartig gegen Wirth bereits zurücklag und dann noch mit 3:2 gewinnen konnte. Gräber hatte weniger Schwierigkeiten und siegte gegen Dilchert zur 7:2 Führung. Der Höhepunkte des Abends kam nun in den zweiten Einzeln des Spitzenpaarkreuzes mit Siegen von Hohlbein (gegen Hoßbach) und Brill (gegen Schneider). Beide Matches hatten allerhand attraktive Ballwechsel zu bieten und begeisterten die Zuschauer. Alles in allem war der Sieg auch in dieser Höhe gerechtfertigt, obwohl die einzelnen Matches um einiges spannender waren, als man hinter dem Endergebnis vermuten könnte. Mit 20:0 Punkten ist der Platz an der Sonne mindestens bis zum Beginn der Rückrunde gesichert.

Herleshausen mit: Hans-Joachim Hohlbein (2 Siege), Klaus-Peter Brill (2), Georg Georgiev (1), Ronny Schlägel, Horst Gräber (1), Markus Hartig (1)


TSV Herleshausen II - SV Wendershausen III 7:0
Am gleichen Abend, an dem das o.g. Spitzenspiel der Ersten stattfand, kämpfte auch die Zwote in der TSV-Halle um wichtige Punkte für die Herbstmeisterschaft. Zu keiner Zeit hatte der Gegner eine Chance, außer vielleicht im ersten Doppel von Knierim/Hartig, das nur knapp mit 3:2 gewonnen werden konnte. Erfolgreich im Doppel waren außerdem Baum/Fügen. In den Einzeln waren Karl-Heinz Knierim, Rainer Baum, Manfred Groß und Horst Hartig in allen Bereichen überlegen - wobei Horst Hartig erneut das "Kunststück" fertig brachte, dem Gegner mit 11:0 die "Höchststrafe" zu verpassen. Er ist übrigens in der gesamten Serie ungeschlagen und gab lediglich bei seinem Auftritt in der ersten Mannschaft in Wanfried einen Satz ab. Auch die Aufstellung mit Edgar Fügen in den Doppeln geht voll auf. Die zweite Mannschaft ärgert sich nur immer noch über den leichtfertig vergebenen Erfolg gegen Vockerode und muss nun auf ein "Ausrutschen" der Meissnervorländer hoffen, um ebenfalls an der Tabellenspitze überwintern zu können.

Herleshausen mit: Karl-Heinz Knierim (2 Siege), Rainer Baum (1), Manfred Groß (1), Horst Hartig (1) und im Doppel Edgar Fügen (1)


TSV Aue - TSV Herleshausen I 0:6 (0:18 Sätze) - männliche Jugend
Nach dem Heimerfolg der Jungs gegen den engsten Verfolger aus Eschwege musste noch ein Punkt aus den letzten beiden Spielen kommen, um die Herbstmeisterschaft feiern zu können. Und statt nur einem Punkt holten sich die "Brill-Schützlinge" diesmal ohne Trainer Klaus-Peter, dafür aber unter der Aufsicht von Ehefrau Marita einen lupenreinen "Zweier". Matthias Brill, Matthias Wittich, Jonas Baum und Dennis Stumpf liessen den Gegnern keine Chance und gaben noch nicht einmal einen Satz ab. Mit 20:0 Punkten und noch einem ausstehendem Spiel gegen Bad Sooden-Allendorf können sie (als Aufsteiger!) alle Konkurrenten auf Abstand halten.


Die zweite Jugendmannschaft kann ebenfalls noch "Halbzeitmeister" werden, ist allerdings, genau wie bei den Herren, auf die Ergebnisse der Konkurrenten angewiesen. Berichte über den Ausgang folgen an dieser Stelle!


Die dritte Jugendmannschaft sicherte sich den nächsten Zwei-Punkte-Erfolg. Der Gegner aus Wendershausen hat leider kurzfristig abgesagt und eine Terminverschiebung war nicht mehr möglich. Sie haben mittlerweile Kontakt zum Tabellenmittelfeld und entfernen sich somit vom Tabellenende mit nunmehr fünf Punkten.


Klaus-Peter Brill feierte nach dem Erfolg bei den Kreiseinzelmeisterschaften nun den nächsten Coup: Bei den Bezirkseinzelmeisterschaften sicherte er sich in der Herren-E-Klasse den dritten Platz und musste sich erst im Halbfinale dem späteren Bezirksmeister geschlagen geben! Herzlichen Glückwunsch!!!

-ronnsch- » mehr . . .

Zurück . . .