Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Mo 09.10.2006 11:13 - Volleyball: 1. Mannschaft gewinnt auf eigenem Parkett
Der erste Heimspieltag des TSV Herleshausen verlief den Erwartungen entsprechend und mit einem Sieg gegen Bergshausen 2 konnten die ersten Punkte in der Bezirksoberligasaison sammeln.

TSV - TG Wehlheiden 1:3 (25:20 / 8:25 / 20:25 / 19:25)
Als Außenseiter ging der TSV in die Partie gegen das erfahrene Team aus Wehlheiden. Dass die Gastgeber einen solch starken Start in die Partie finden würden, überraschte daher umso mehr. Mit starken Angriffsspiel und guter Feldabwehr konnte der TSV das Spiel dominieren und 17:3 in Führung gehen. Allerdings war es nicht nur die Stärke der Herleshäuser sondern insbesondere die schwache Vorstellung des Gastes, die diesen Spielstand ermöglichte. Wehlheiden reagierte und wechselte seinen erfahrenen Zuspieler ein, der das Spiel nun führte. Die Schucht-Schützlinge wurden nun wesentlich mehr unter Druck gesetzt, konnte die Führung aber in den Satzgewinn ummünzen. So stark der erste Durchgang begann, so schwach präsentierte sich die TSV-Sechs nach dem Seitenwechsel. Teilweise katastrophale Annahmen und keinerlei Angriffspiel machte es Wehlheiden leicht den Satz deutlich zu gewinnen. Auch die beiden folgende Sätze waren von schnellen Angriffen des Gastes geprägt, der es den Männern im Friedhelm Göpel nur selten erlaubte, ein effektives druckvolles Angriffspiel aufzubauen. Wie so oft war die Annahme das Sorgenkind. Wehlheiden spielte das Match routiniert zu Ende und verließ das Parkett als verdienter Sieger.

TSV : FSV Bergshausen II 3:0 (25:20 / 25:21 / 25:14)
Eine sehr erfahrene Mannschaft aus Bergshausen war der zweite Gast in der Mehrzweckhalle. Zu keiner Phase des Spiels konnte dieses Team jedoch mit dem TSV mithalten rund wurde deutlich mit 3:0 besiegt. Der TSV begann konzentriert und konnte mit klaren Angriffen über Markus Dach und Gerd Brack mehrfach punkten. Mittlerweile konnten die Zuspieler Burkhard Scheld und Andi Neitzel das Spiel variabel gestalten, da die Annahme besser wurde. Immer wieder konnte der Block der Gäste leicht überwunden werden. Auch das sonst so selten gezeigte Spiel über die Mittelangreiferposition wurde nun - insbesondere von Markus Bach - ein ums andere Mal erfolgreich durchgeführt. Bergshausen schaffte es nur selten erfolgreiche Spielzüge aufzubauen, da der Block der Gastgeber stand. Christoph Rosin und Jens Regenspurger stellten unüberwindbare Blockmauern und trugen somit entscheidenden Anteil zum absolut verdienten und souveränen Sieg bei.

TSV Herleshausen mit Markus Bach, Markus Dach, Friedhelm Göpel, Andreas Neitzel, Christoph Rosin, Jens Regenspurger und Burkhard Scheld. » mehr . . .

Zurück . . .