Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Mi 29.03.2006 08:02 - Tischtennis: Fünf Punkte in drei Spielen
Zwei Krimis erster Klasse an eigener Platte und ein toller Auswärtserfolg mit insgesamt 5 Punkten für die Herleshäuser sind die Bilanz der letzten drei Spieltage.

TSV Herleshausen - TSV Trubenhausen 8:8 (28:30 Sätze)

Nachdem schon die Doppel anders als geplant (nur Hohlbein/Georgiev gewannen) verliefen, konnte zwar die Herleshäuser Spitze mit Hohlbein (3:0 gegen Störmer) und Georgiev (3:2 gegen Schweitzer) noch punkten - im mittleren und hinteren Paarkreuz gingen allerdings im Anschluss alle Spiele an die Gäste (Niederlagen von Schlägel, Knierim, Hartig und Wittich). Mit diesem 3:6-Zwischenstand glaubte nun niemand mehr an die Heimmannschaft. Doch durch erneute Siege von Hohlbein und Georgiev wurde die Wende eingeleitet. Schlägel verlor noch sein zweites Einzel, Siege von Knierim (3:1 gegen Gröling) und Hartig (3:1 gegen Rust) führten jedoch zum 7:7. Ersatzmann Thomas Wittich hatte nun die undankbare Aufgabe, das letzte Einzel zu spielen. Leider verlor er 0:3 gegen Oetzel. Nun war es einmal mehr das entscheidende Schlussdoppel mit Hohlbein/Georgiev, dass den Endstand herstellen musste. Mit 3:1 gegen Oetzel/Oetzel wurde somit noch ein nicht mehr denkbarer Punkt geholt.

Herleshausen mit: Hohlbein (2 Siege), Georgiev (2), Schlägel, Knierim (1), Hartig (1), Wittich.


TSV Herleshausen - TTV Hessisch Lichtenau 9:7 (32:29 Sätze)

Genauso spannend und dramatisch wie gegen Trubenhausen wurde es nur eine Woche später in der TSV-Halle am Eckweg - allerdings mit einer 2-Punkte-Ausbeute!
Ohne Baum, dafür mit Groß traten die Herleshäuser gegen die Gäste aus der 2006er Hessentagsstadt an. In den Eingangsdoppeln punkteten Hohlbein/Georgiev und Knierim/Groß. Lediglich Schlägel/Hartig mussten sich dem Spitzendoppel aus HeLi geschlagen geben. Jetzt folgte allerdings die erste "Sensation" des Abends: Nämlich die erste Niederlage in der laufenden Saison für Hans-Joachim Hohlbein (gegen Heyner)! Fast geschockt reagierten die Hausherren mit Niederlagen von Georgiev, Schlägel, Knierim und Groß. Nur Markus Hartig konnte die Talfahrt bremsen. Wieder einmal stand es 3:6. Doch wie schon in der Vorwoche erholten sich 1869-Spieler von diesem Schock, zeigten tollen Mannschaftsgeist und bliesen zu einer furiosen Aufholjagd. Im zweiten Spiel siegte dann Hohlbein mit 3:2 gegen Engelhardt und nur Georgiev verlor noch einmal gegen Heyner. Nun waren die Herleshäuser nicht mehr zu stoppen. Siege von Schlägel, Knierim, Hartig und Groß brachten die 8:7-Führung. Und das starke Doppel Hohlbein/Georgiev sicherte den doppelten Punktgewinn mit einem 3:2-Sieg gegen Engelhardt/Linge!

Herleshausen mit: H.-J. Hohlbein (1 Sieg), G. Georgiev, R. Schlägel (1), K.-H. Knierim (1), M. Hartig (2), M. Groß (1)


TSV Langenhain - TSV Herleshausen 6:9 (27:29 Sätze)

Hitzig ging es her in diesem Spiel. Vielleicht lag es auch daran, dass es sich um ein "4-Punkte-Spiel" der beiden Tabellennachbarn handelte. Es geht zwar "nur" um die Plätze 5 und 6 aber an Ehrgeiz und Siegeswillen fehlte es bei beiden Mannschaften nicht.

Die Doppel konnten die Herleshäuser mit 2:1, durch Siege von Hohlbein/Georgiev und Schlägel/Hartig für sich entscheiden. Nun ging es munter hin und her: Einer Niederlage von Georgiev (0:3 gegen Knieling) folgte der Sieg von Hohlbein (3:1 gegen Fischer), dem Sieg von Schlägel (3:2 gegen Eckhardt) folgte die Niederlage von Baum (0:3 gegen Hoßbach). Stark war an diesem Abend der Auftritt von Markus Hartig, der 3:2 gegen Rösing gewann. Knierim stellte mit seinem Sieg (3:0 gegen Wenzel) den 6:3-Zwischenstand aus Herleshäuser Sicht her. Doch dass dies noch nicht viel zu bedeuten hat, lernte man ja in den beiden o.g. Spielen an eigener Platte. Und wieder wechselten sich Sieg und Niederlage ab: H.-J. Hohlbein verlor gegen Knieling überraschend klar mit 0:3, Georgiev siegte 3:1 gegen Fischer während Baum 1:3 gegen Eckhardt verlor. Mit seinem zweiten Sieg machte sich Schlägel selbst ein schönes Geburtstagsgeschenk an diesem Abend (3:1 gegen Hoßbach). Knierim musste sich mit 0:3 gegen Rösing geschlagen geben. Der, wie schon erwähnt, starke Markus Hartig machte mit einem klaren 3:0-Sieg gegen Wenzel "den Sack zu" und stellte so den 6:9-Endstand her!

Herleshausen mit: H.-J. Hohlbein (1 Sieg), G. Georgiev (1), R. Baum, R. Schlägel (2), K.-H. Knierim (1), M. Hartig (2)


Ankündigung:

Am Donnerstag, 30.03., findet ab 20 Uhr das letzte Heimspiel der TSV-Spieler in der Turnhalle am Eckweg statt. Mit einem Sieg und etwas Glück bei den Ergebnissen der anderen Mannschaften ist sogar noch der Sprung auf den 4. Tabellenplatz möglich. Über einige Zuschauer freuen sich die Spieler natürlich -der Eintritt ist frei!

Ergebnisse und aktuelle Tabellenstände gibt es wie immer unter www.httv.click-tt.de (Werra-Meißner, 1. Kreisklasse Gruppe 2)! » mehr . . .

Zurück . . .