Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Sa 04.03.2006 15:55 - Dynamo Waldstraße: Jahresrückblick 2005
Für die abteilungsübergreifende Fußballmannschaft des TSV 1869 war es das ruhigste Jahr seit der Vereinsgründung 1987. Als einzige Schlagzeile dürfte folgende aus 2005 in den Annalen hängen bleiben: Ende der Vereinskneipe. Denn mit der einstigen Herleshäuser Kultkneipe HUPPEL schloss zum Jahresende die für viele traditionsreichste dörfliche Einkehrstätte: ehemaliges TSV-Vereinslokal und unter Weilands Kurt auch der Gründungsort der Fußballmannschaft Dynamo Waldstraße und über viele Jahre Treffpunkt der Freizeitfußballer. Am Abend der Winterwanderung 2005, nachdem man zum fünften Mal in Folge zwischen den Jahren auf derselben Strecke von Eisenach nach Herleshausen gewandert war, nahm man Abschied von der gehobenen Räumlichkeit mit der einstigen "Schönen Aussicht". Nun gut, in den vergangenen Jahren ließen die Treffen dort sowieso immer mehr nach. Nur als führende TV-Fußball-Arena im Ort wird das Lokal immer in Erinnerung bleiben, man denke nur vier Jahre zurück an die tolle Atmosphäre bei den deutschen WM-Spielen in Japan und Südkorea. Damals erzitterte der Schankraum von der Vorrunde bis zum Finale. Dem mittlerweile nach Chemnitz abgewanderten Wirtspaar Tommy und Siggi wünschen wir viel Erfolg mit ihrem "Kneipchen" im Sächsischen. Die letzten Pokale, die noch im so unverkennbaren Dunst der gastlichen Stätte ihr Dasein fristeten sind mittlerweile zu Heinz in die Hintergasse gewechselt.

Rein sportlich war 2005 das Jahr mit der magersten Turnierbilanz aller Zeiten. Erstmals seit Ende der 80er Jahre spielte man weniger als vier Turniere, nämlich nur deren drei, da man für die sonst unverzichtbaren "Flushing Meadows" (Archfeld) diesmal keine Mannschaft zusammenbekam.
Mit einem 7. Platz beim Pfingstturnier in Breitzbach (Meldung im Archiv vom 20.5.05) begann das kurze Sportjahr recht unspektakulär. Auch beim eigenen Wombledon-Turnier kam man aufgrund eines unterlegenen Neunmeterschießens nicht unter die letzten Vier, sondern landete auf Platz 5 (Meldung im Archiv vom 22.7.05). Am erfolgreichsten gestaltete sich der Ausklang der kleinen Turnierserie in Renda, als man einmal mehr das Finale erreichte - insgesamt bereits zum neunten Mal. Dass aus dem 7. Turniersieg in Renda nichts wurde, lag daran, dass man einmal mehr im Neunmeterschießen, also nicht gerade eine Dynamo-Spezialität, als Unterlegener vom Platz ging (Meldung im Archiv vom 28.7.05).

Der deutliche Aufwärtstrend - Platz 7, Platz 5 und Platz 2 -, der klar zu erkennen ist, sollte Ansporn fürs WM-Jahr sein, diesen doch fortzusetzen. Erfreulich ist, dass mit Hans-Fabian Rauschenberg und Dennis Stumpf immerhin zwei Nachwuchskicker nicht zu alpinen Rammlern mutierten, sondern weiterhin bei Dynamo zur Stange halten. Überhaupt nehmen sich die Mannen im gelb-grünen Dress für 2006 wieder eine Steigerung ihrer Aktivität vor. Das wäre sicherlich auch im Sinne des unermüdlichen Mänädscher-Urgesteins, Andreas "Gomez" Grimm.

Ankündigung:
Am morgigen Sonntag um 10.52 Uhr findet das erste Spiel der Spielgemeinschaft Dynamo Breitzbach beim Hallenkick der Freizeitkicker Herleshausen in Röhrda statt. Mangels Personal greifen beide Traditionstruppen auf die in hiesigen Breiten beliebte Form der Spielgemeinschaft zurück, um das Turnier mit einer Teilnahme zu unterstützen. Weitere geplante Anstoßzeiten für die Fünf um Neitzel, Fink, Rauscher, Lander im Kasten u.s.w.:
ca. 12:10 Uhr, 13:02 Uhr, 13:54 Uhr, 15:12 Uhr; ab 16.30 Uhr gibt´s die beiden Finalspiele (ob mit oder ohne uns). » mehr . . .

Zurück . . .