Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

So 23.10.2005 15:08 - Tischtennis: Fünf Punkte in drei Spielen - Platz 4
Fünf Punkte aus den vergangenen drei Spielen bescherten den TSV-Herren
vorübergehend - da andere Mannschaften noch offene Spiele haben - Platz
4 in der 1. Kreisklasse, Gruppe 2! Einem erkämpften 8:8 in Hessisch
Lichtenau und einem kampflosen 9:0 gegen Fürstenhagen folgte ein tolles
Spiel im Klassiker gegen den TSV Waldkappel, das mit 9:7 gewonnen
werden konnte.

TV Hessisch Lichtenau III - TSV Herleshausen 8:8 (28:27 Sätze)
Die Doppel konnten die Gäste vom TSV mit Siegen von Georgiev/Groß (3:2)
und Hohlbein/Schlägel (3:1) und einer Niederlage von Knierim/Wittich
für sich entscheiden und bis zum 2:5 Zwischenstand musste sich nur
Schlägel (0:3 gegen Linge) geschlagen geben. Hohlbein (3:0 gegen
Franzel), Knierim (3:0 gegen Jäger) und Georgiev (3:1 gegen Wille)
"fuhren" klare Siege ein. Zur "Halbzeit" stand es 4:5 durch Niederlagen
von Groß (1:3 gegen Heyner) und Wittich (0:3 gegen Stenzel). In der
zweiten Hälfte war der Verlauf der Spiele exakt der gleiche! Hohlbein
(3:0 gegen Linge), Georgiev (3:0 gegen Jäger) und Knierim (3:0 gegen
Wille) punkteten, Schlägel, Groß und Wittich verloren. Schlägel hatte
hierbei sogar den Sieg "auf der Kelle" wenn man sich den Spielverlauf
ansieht: 12:10, 10:12, 5:11, 11:9, 9:11 (gegen Franzel). So musste die
Entscheidung nun im Schlussdoppel Hohlbein/Schlägel gegen
Franzel/Stenzel fallen. Vom Start an lief es leider nicht gut für die
Herleshäuser und sie wurden mit 0:3 geschlagen.
Herleshausen mit: H.-J. Hohlbein (2 Siege), R. Schlägel, G. Georgiev
(2), K.-H. Knierim (2), M. Groß, T. Wittich

TSV Herleshausen - TSG Fürstenhagen 9:0 (kampflos)
Nachdem die Gäste aus Fürstenhagen einem Verlegungswunsch der
Herleshäuser zustimmten, konnten sie nun selber nicht zum Spiel
erscheinen, sagten allerdings erst zwei Stunden vor Spielbeginn ab und
ließen die Punkte somit kampflos in Herleshausen.

TSV Herleshausen - TSV Waldkappel 9:7 (31:30 Sätze)
Dieser Klassiker versprach von Beginn an spannend zu werden, traten
doch beide Mannschaften in Bestbesetzung an und kennt man sich nun
schon (teilweise) seit Jahrzehnten. In der vergangenen Saison waren die
Herleshäuser zweimal klar unterlegen, mit der neuen
Mannschaftszusammensetzung der Hausherren war jedoch einiges möglich.
Und dieses Spiel hielt, was es versprach - was auch die Zuschauer
freute. Keiner konnte sich vor´m letzten Ballwechsel vom Spiel
losreißen.
Die Doppel entschieden die Gäste mit 2:1 für sich. Nur
Hohlbein/Georgiev waren siegreich gegen Gliemroth/Gittel. Trotzdem
bleibt zu hoffen, dass sich nun die "richtigen" Doppelpartner auf
Seiten der TSV-Spieler gefunden haben (Hohlbein/Georgiev,
Schlägel/Hartig, Knierim/Groß)! Die Einzel starteten, wie gewohnt, mit
einem Sieg von Hohlbein (3:1 gegen Gittel) und einer Niederlage von
Schlägel (1:3 gegen Gliemroth). Überraschend die Niederlage von
Georgiev gegen Schulz (1:3), hochspannend dagegen die Partie Knierim
gegen Konhäusner (3:2 - 10:12, 12:10, 11:5, 6:11, 11:8). Zum 4:5
Zwischenstand trugen ein klarer Sieg von Groß (3:0 gegen Sandrock) und
eine Niederlage von Hartig (0:3 gegen Wiegand) bei. Jetzt starteten die
Hausherren eine Aufholjagd mit Siegen von Hohlbein (3:0 gegen
Gleimroth), Schlägels erstem Sieg im voederen Paarkreuz (3:2 gegen
Gittel), und einem erneut spannendem Spiel Georgiev gegen Konhäusner
(3:2, 11:8, 10:12, 13:11, 5:11, 11:8). Als jetzt Knierim (1:3 gegen
Schulz) und Groß (0:3 gegen Wiegand) verloren, war beim Stande 7:7
alles offen. Im letzten Einzel konnte Markus Hartig bereits einen Punkt
sichern - und tat dies beeindruckend mit einem 3:1 Sieg gegen Sandrock.
Die Entscheidung fiel also erneut im Schlussdoppel - diesmal
Hohlbein/Georgiev. Sie machten ihre Sache sehr gut und siegten
ebenfalls (fast zeitgleich mit Hartig´s Einzel) 3:1 gegen
Konhäusner/Wiegand. Damit waren zwei Punkte auf dem Herleshäuser Konto
gutgeschrieben.
Herleshausen mit: H.-J. Hohlbein (2 Siege), Schlägel (1), Georgiev (1),
Knierim (1), Groß (1), Hartig (1).

Aktuelle Infos, Spielergebnisse und die Tabelle gibt´s mittlerweile
auch wieder im Internet unter folgender Adresse:
www.httv.click-tt.de Auf der linken Seite muss man unter Rubrik
"Nord" den Werra-Meissner-Kreis wählen, im neuen Fenster dann die "1.
Kreisklasse, Gruppe 2" anklicken! Viel Spaß! » mehr . . .

Zurück . . .