Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Mo 17.10.2005 12:42 - Volleyball: Saisonauftakt der Damen-Mannschaft
Die Volleyballerinnen des TSV Herleshausen traten am vergangenem Sonntag zum ersten Spiel der Freizeitrunde in Eschwege an. Dort erwarteten sie schwierige, aber auch schlagbare Gegner. Die Konkurrenten kamen aus Weidenhausen, Niederhone und Wanfried.

TSV Herleshausen - SVA Weidenhausen 0:2 (25:25, 23:25)
Zum Auftakt der Freizeitrunde mussten die Herleshäuser Volleyballerinnen als erstes gegen die spielerisch starken Damen aus Weidenhausen antreten.
Doch von Anfang bis Ende des Spieles versuchten die Frauen des TSV an Weidenhausen dranzubleiben, was ihnen auch gelang. Durch technisch starke Aufschläge der Nachwuchsspielerinnen Vera Morgenthal und Nadine Schulz gelang es dem TSV immer wieder, in Führung zu gelangen. Dennoch konnte der SVA Weidenhausen den ersten Satz durch kleine Patzer des TSV für sich entscheiden.
Im zweiten Satz spielten die Damen aus Herleshausen von Beginn an sehr konzentriert und so konnten sie klasse Spielzüge verwirklichen. Nur knapp konnte SVA Weidenhausen auch diesen Satz für sich entscheiden.

TSV Herleshausen - SC Niederhone 0:2 ( 11:25, 13:25)
Die Frauen um Spielführerin Ingrid Baum begannen im ersten Satz sehr konzentriert und konnten somit noch gut mithalten. Doch die Spielerinnen des SC Niederhone setzen sich mit starken Aufschlägen und gut durchdachten Spielzügen durch, mit denen die Herleshäuserinnen leider nicht mehr mithalten konnten.
Durch die im zweiten Satz eingetretene Nervosität wurde das Spielbild leider kaum verändert. Die Mannschaft kämpfte bis zum Schluss, dennoch blieb das Glück auf Seite des SC Niederhone.

TSV Herleshausen - VfL Wanfried 2:1 ( 25:10, 21:25, 15:9)
Im letzen Spiel des Tages trat die Herleshäuser Mannschaft gegen das auch noch junge Team aus Wanfried an. Durch den tollen Teamgeist konnte man technisch einwandfrei umgewandelte Spielzüge der Frauen aus Herleshausen beobachten und so ließ sich ein großer Vorsprung auf Wanfried erzielen, der bis zum Ende des ersten Satzes in der Hand der Herleshäuserinnen blieb.
Im zweiten Satz bekamen die Damen nun den Kampfgeist der Wanfrieder zu spüren. Man merkte es ihnen an, dass sie gewinnen wollten und die Herleshäuserinnen gaben ihnen in den ersten Minuten auch die Chance dafür. Nach einer kurzen spielerischen Auszeit fing sich das Team aus Herleshausen, konnte jedoch den Punktabstand nicht mehr verringern.
Im letzen und wichtigsten Satz, dem Gewinnsatz, brachten die Frauen nun ihr ganzes Können erneut zum Einsatz. Sie nahmen alle Energien beisammen und zeigten wunderschönen Volleyball. Durch den starken Zusammenhalt der Mannschaft schafften sie ihren Vorsprung weiter auszubauen und den Satz für sich zu entscheiden.

Es spielten: N. Achterberg, I. Baum, M. Dach, S. Hartlep, K. Materne, V. Morgenthal, N. Schulz, A.Wetterau

-sha- » mehr . . .
Die TSV-Damenmannschaft

Zurück . . .