Aktuelles TSV 1869 Herleshausen e.V.

Mo 29.08.2005 08:58 - 4 Punkte und ohne Gegentor
Zwei schwere Auswärtsspiele standen am Wochenende für die Vereinigten aus dem Südringgau auf dem Plan: am Freitag abend in Abterode gegen die SG Germerode/Abterode/Vierbach und am gestrigen Sonntag beim Bezirksligaabsteiger in Hebenshausen.
SG Germerode/Abterode/Vierbach : SG H/N 0:0 (0:0)
Im Spiel gegen G/A/V musste Trainer Burkhard Gonnermann schon nach einer viertel Stunde umstellen, da mit Defensivmann Stefan Neitzel eine wichtige Stütze verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste. Julian Setzkorn fügte sich jedoch nahtlos ein, so dass die "null" am Freitag abend stand. Die Gäste hatten ein Übergewicht gegen die Platzherren, konnten jedoch gute Einschussmöglichkeiten nicht nutzen. Auf der anderen Seite war es G/A/V-Stürmer Buchenau, der in der ersten Halbzeit das leere Tor verfehlte: Glück für die SG!!! Trotzdem waren die Herleshäuser die bessere Mannschaft und standen dem Sieg näher als die Platzherren: nicht einen Punkt gewonnen, sondern zwei verloren!!!

FC Hebenshausen : SG H/N 0:4 (0:2)
Völlig unbekannnt und schwer einzuschätzen war der Gegner des Sonntagsspiels Hebenshausen. Als Bezirksligaabsteiger mehrfach als Titelfavorit gehandelt aber noch keinen Zähler auf dem Konto - so die Bilanz vor dem Spiel gegen die Grün-Weißen. Da neben Stefan Neitzel (Verletzung vom Freitagsspiel) auch noch Timo Brüssler und Stürmer Daniel Asbrand fehlten, stellte sich die Truppe quasi von alleine auf. Vieleicht waren es gerade diese Voraussetzungen, die das Spiel und die Einstellug der Gonnermann-Truppe an diesem Tag ausmachten: die Defensivabteilung um Christoph Setzkorn stand mit den Manndeckern Steffen Fehr und Steffen Lorey hervorragend und legte den Grundstein zum Sieg. Das Spiel nach vorne wurde abwechslungsreich und konzentriert über die Außenpositionen vorgetragen. Dass am Ende "nur" vier Treffer heraussprangen, ist der mangelnden Chancenauswertunge der SGler zu verdanken. Die Tore für die SG H/N erzielten Christoph Setzkorn, René Gonnermann, Andi Neitzel und Goman Müstak.

Am kommenden Wochenende stehen mit den Teams aus Heli und Ulfen zwei weitere dicke Brocken auf dem Plan: Heli als Bezirksligaabsteiger und Titelfavorit (Freitag 18.30 h in Herleshausen) und Ulfen zum Derby als ungeschlagenen Tabellenführer (Sonntag 15.00 h in Nesselröden)...

Die Reserve hatte am Wochenende die gleichen Gegner wie die erste. Leider kamen die Jungs um Uwe Fink und Marc Eisenberg nicht über einen Punktgewinn in Abterode hinaus (0:0). In Hebenshausen verlor man mit 2:6. » mehr . . .
Libero Setzer hatte seine Defensive im Griff und spielte zu nullSpielmacher ''Gonne'' kommt langsam wieder in Form und traf am Wochenende

Zurück . . .